You spin me right round.

Sieht so Cover Flow 2.0 aus?

Im Juni 2009 reichte Apple einen jetzt vom US-Patentamt veröffentlichten Antrag ein, der neue Darstellungsmethoden für das Browsen durch Multimedia-Listen vorschlägt. Als 3D-Kaskade oder 3D-Spirale könnte Apple dem Anwender demnächst in Mac OS X und iOS Musik, Fotos und Videos aufbereiten wollen.

Von   Uhr

Stein des Anstoßes für den Patenantrag war die Einschätzung Apples eigener Mitarbeiter, dass Cover Flow in seiner aktuellen Form vergleichsweise wenig weitere Listeneinträge neben dem ausgewählten erkennen lässt. Bessere Nutzung des zur Verfügung stehenden Displays und mehr Übersicht versprechen sich Michael Neuman und William Martin Bachman von einer Spiraldarstellung für Wiedergabelisten, deren Icons je nach Position größer und kleiner würden.

Von kreisrunder Ästhetik scheint Apple momentan recht angetan. Erst vor zwei Wochen wurde Apples Patent für „Radial Menus“ publik, die Unterfunktionen von Programmen in der Art eines Kontext-Menüs ebenfalls im Kreis anordnen würden. Oberflächen für die Anwender-Interaktion mit den Daten sind nicht erst seit iOS eine von Apples Stärken. Mit Spannung darf man erwarten, welche Innovationen es aus Cupertino auf unsere Geräte schaffen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sieht so Cover Flow 2.0 aus?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wäre toll wenn das kommen würde.
Dann wäre Coverflow nicht nur schön anzusehen, sondern auch noch nützlich! ;-)

ich weiss nicht.. irgendwie kann man es auch übertreiben mit so n schnickschnack.. andererseits wenns von apple kommt kanns net wirklich unüberlegt sein.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.