Kehrtwende um 180º

Sprachmemos-App zur natürlichen Aufzeichnung von Gesprächen verwenden

Mithilfe der Sprachmemos-App können Sie schnell kurze Notizen oder witzige Geräusche mit wenigen Handgriffen aufnehmen. Doch auch als Mikrofon für professionelle Gespräche oder Interviews eignet sich die App. Dabei lässt sich das iPhone auch wie ein normales Mikro halten, dem Bewegungssensor sei Dank.

Von   Uhr

Da sich das Mikrofon am iPhone unten befindet, muss die Sprachnotizen-App für eine gute Gesprächsqualität entweder auf dem Kopf verwendet werden, oder aber das iPhone unpraktisch in der Hand gehalten werden. Doch wenn die Ausrichtungssperre deaktiviert ist, dreht sich die App beim Drehen des iPhones auf den Kopf, damit sich das Mikrofon oben befindet und zwischen zwei oder mehr Gesprächspartnern wie ein Studiomikrofon hin und her gereicht werden kann, um 180º in seine alte Position zurück.

Dadurch lässt sich das iPhone deutlich natürlicher für Interviews oder andere Gespräche zwischen Personen einsetzen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sprachmemos-App zur natürlichen Aufzeichnung von Gesprächen verwenden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

"oder aber das iPhone unpraktisch in der Hand gehalten werden." könnte mir das jemand das erklären ?

Das Iphone besitzt doch oben auch ein Mikro - ist das bei der Aufnahme nicht aktiv, dann wäre das Drehen obsolet?

Das obere Mikro ist nur ein Hilfs-Mikrophon zur Aufnahme der Umgebungsgeräusche, die dann dem Eigentlichen Signal entzogen werden - zur Klangverbesserung. So ist die Stimme klarer von Umgebungsgeräuschen getrennt - was ja auch in Aufnahmesituationen von Vorteil ist.

Das Iphone besitzt doch oben auch ein Mikro - ist das bei der Aufnahme nicht aktiv, dann wäre das Drehen obsolet?

Das IPhone hat doch auch an der Oberseite neben dem Receiver ein Mikro, ist das auch während der Aufnahme aktiv? Dann wäre das drehen des Iphon´s obsolet.

obsolet! Was für ein Wort!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.