Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Mehr Details

MacBook Pro 2021: Das musst du jetzt über den Kopfhöreranschluss wissen

Überraschend integrierte Apple in das neue MacBook Pro keinen gewöhnlichen Kopfhöreranschluss, sondern eine Version, die Kopfhörer mit hoher Impedanz unterstützt. Welchen Vorteil hat dies?

Von   Uhr

Die neueste Generation des MacBook Pro bringt nicht nur alte Schnittstellen wie den HDMI-Port, MagSafe oder den SD-Kartenleser zurück, sondern modernisierte gleichzeitig auch den bekannten Kopfhöreranschluss. Zur Freude einiger Nutzer:innen unterstützt das neue Pro nun erstmals hochohmige Kopfhörer in Studioqualität. In einem neuen Support-Dokument erklärt Apple die Funktionsweise und was es dabei zu beachten gibt.

Die guten Nachrichten vorweg: Das neue MacBook Pro erkennt nämlich die Gleichstromlast und passt die Spannung variabel an. Zudem verfügt es über einen integrierten Digital-zu-Analog-Konverter. Laut Apple kann die neue Hardware einen externen Verstärker für deine Kopfhörer überflüssig machen. Das Unternehmen schreibt dazu Folgendes:

Die 3,5-mm-Kopfhörerbuchse des MacBook Pro (14", 2021) oder MacBook Pro (16", 2021) verfügt über Gleichstrom-Lasterkennung und adaptiven Spannungsausgang. Ihr Mac kann die Impedanz des angeschlossenen Geräts erkennen und passt seinen Ausgang für Kopfhörer mit niedriger und hoher Impedanz sowie für Line-Level-Audiogeräte an.

Wenn Sie Kopfhörer mit einer Impedanz von weniger als 150 Ohm anschließen, bietet die Kopfhörerbuchse bis zu 1,25 Volt RMS. Für Kopfhörer mit einer Impedanz von 150 bis 1k Ohm liefert die Kopfhörerbuchse 3 Volt RMS. Dies kann die Notwendigkeit eines externen Kopfhörerverstärkers beseitigen.

Mit Impedanzerkennung, adaptivem Spannungsausgang und einem integrierten Digital-Analog-Wandler, der Abtastraten von bis zu 96 kHz unterstützt, können Sie High-Fidelity-Audio in voller Auflösung direkt von der Kopfhörerbuchse Ihres MacBook Pro genießen.

Damit dürfte Apple viele Pro-Nutzer:innen glücklich machen, die bislang einen externen Verstärker benötigten, um die volle Performance ihrer Kopfhörer nutzen zu können. Gleichzeitig weist Apple auch darauf hin, dass die beiden neuen MacBook-Pro-Modelle über „beste Audio jemals in einem Mac Notebook“ verfügen und du dank des neuen Audiosystems mit sechs Lautsprechern einen tieferen Bass sowie ein dreidimensionales Klangbild erhältst. 

Verwendest du hochohmige Kopfhörer? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "MacBook Pro 2021: Das musst du jetzt über den Kopfhöreranschluss wissen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Hallo,

ich verstehe nicht, warum Apple es an den Macs nicht hinbekommt die Sample-Rate des Ausgangs AUTOMATISCH an das Quellmaterial anzupassen (nachzulesen bei dem von Euch verlinkten Support-Dokument von Apple). Stattdessen müsste man bei einer Playlist mit Quellmaterial mit 44,1 kHz, 48 kHz und 96 kHz jeweils die Einstellungen nach jedem Song manuell im Audio-MIDI-Setup ändern. Auch hinsichtlich von Apple Music ist das unpraktikabel. Externe Digital-Analog-Wandler können dergleichen jedenfalls oft automatisch, weswegen man sich derzeit noch keinen externen DAC damit erspart - da erwarte ich mehr von Apple und „glücklich“ macht diese Neuerung am Kopfhöreranschluss mich deswegen jedenfalls noch nicht.

In dem Dokument steht auch nur etwas von "high quality DAC". Ich bin mir sicher, daß es etliche externe KH-DACs gibt, die da in einer ganz anderen Liga spielen. Für den normalen Nutzer - also 98% - reicht " high quality" sicherlich. Audiophile Nutzer werden weiterhin zum externen DAC in High-End Qualität greifen.

Da schreibt Ihr, dieser Mac habe einen Digital-Analogwandler. wirkt so, als sei das was Besonderes. dabei hat jeder Mac, jedes iphone einen DA- Wandler. sonst blieben die Lautsprecher (analog) ja stumm.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...