Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Ratgeber

„i Movie“: So erstellen Sie Videos am Mac

„i Movie“: So erstellen Sie Videos am Mac. Apple platziert seine Videschnittsoftware iMovie als Produkt für Einsteiger. Damit sollen Sie auf einfache Art und Weise Urlaubsvideos zusammenschneiden, Hochzeitsimpressionen bereitstellen oder Freizeitvideos als Trailer zu kleinen Geschichten verarbeiten. Sie sind erholt aus dem Urlaub zurückgekehrt und haben Ihre Eindrücke mit dem iPhone, einer Digitalkamera oder dem Camcorder festgehalten? Mit iMovie verwandeln Sie lose Foto- und Filmschnipsel in ein kleines Meisterwerk. Wir erklären Ihnen nachfolgend, wie Sie schnell erste Ergebnisse am Mac erzielen.

Der „Videoschnitt“ mit iMovie ist im Prinzip relativ simpel. Zunächst sichten Sie Material, das Sie bearbeiten möchten, fügen es Ihrem Projekt hinzu. Dann „schnippeln“ Sie etwas am Film herum, nutzen Effekte zum Überblenden, sprechen vielleicht sogar noch Aufnahmen ein, um Teile Ihrer Videos zu dokumentieren. Am Ende „exportieren“ Sie das Video dann in Ihr gewünschtes Format. Alle drei groben Arbeitsschritte benötigen Ihre Zeit und Aufmerksamkeit.

Erstellen Sie Ihr eigenes „i Movie“

  1. Öffnen Sie iMovie. Wenn Sie sich nicht schon in der Projektübersicht befinden, klicken Sie auf den Reiter „Projekte“.

Neues Projekt zu iMovie hinzufügen
Neues Projekt zu iMovie hinzufügen (Bild: Screenshot)

  1. Legen Sie ein neues Projekt an. Wollen Sie einen „Film“ oder einen „Trailer“ anfertigen? Der Unterschied ist, dass Sie bei letzterem quasi so etwas wie eine „Dokumentvorlage“ verwenden. Sie fügen dann Fotos, Video(schnipsel) und Audiodateien einfach an vorgefertigte Stellen hinzu. Am Ende kommt ein „Filmchen“ heraus, das im Stil einer Dokumentation, einem Märchen, Action-Film, und vielen anderen Genres ähnelt. Wählen Sie, um dem Beispiel zu folgen, „Film“ aus.

Trailer in iMovie sind wie Dokumentvorlagen in Pages
Trailer in iMovie sind wie Dokumentvorlagen in Pages (Bild: Screenshot)

  1. Stellen Sie nun das Filmmaterial zusammen. Falls Sie zum Beispiel im Finder Videodateien haben, die Sie gerne „zusammenschneiden“ möchten, fügen Sie diese einfach per Drag-and-drop hinzu. Ansonsten können Sie sie auch aus der Oberfläche von iMovie importieren.
  2. Schneiden Sie nun den Film. Diese Aufgabe kann durchaus Spaß machen. Im unteren Bereich finden Sie den Schnittbereich. Dort kürzen Sie die Videoschnipsel nach Ihren Wünschen (CMD + B), „verkleben“ Sie mit Übergängen (CMD + T), fügen Audio hinzu oder trennen es vom eigentlich Videobild ab und manipulieren auch dieses. Erforschen Sie die Menüs, um herauszufinden, welche Möglichkeiten es gibt. Mit „M“ setzen Sie einen Marker, mit der Leertaste halten Sie das Videoplayback in der Vorschau an. Auf diese Weise können Sie an bestimmten Stellen direkt einen Schnitt vornehmen. Um dann andere Teile zu löschen, markieren Sie diese einfach und drücken die Löschtaste.
Schneiden Sie Videos mit iMovie unbeschwert zusammen
Schneiden Sie Videos mit iMovie unbeschwert zusammen (Bild: Screenshot)
  1. Wenn Sie mit Ihrem „Schnitt“ einverstanden sind, können Sie das Video exportieren, um es beispielsweise in Ihre iTunes Mediathek zu integrieren. Alternativ können Sie das Video auch auf YouTube oder Vimeo veröffentlichen und als Datei exportieren. Für diese können Sie sich dann auch noch ein Format aussuchen.

Exportieren Sie Ihr fertiges Video aus iMovie
Exportieren Sie Ihr fertiges Video aus iMovie (Bild: Screenshot)

Tipp

Angenommen Sie möchten Ihr „i Movie“, also die Ergebnisse Ihres Videoschnitts, schnell auf dem iPad jemandem zeigen. Dann exportieren Sie das Video als Datei und nutzen AirDrop im Finder, um die Datei auf das Apple-Tablet zu kopieren. Das geht gewöhnlich deutlich schneller als die Synchronisation über iTunes per WLAN oder das Hochladen in die iCloud.

Mehr zu diesen Themen: