Top-Themen

Themen

Service

Tipp

An den Displayrand „kleben“

Trick 17: MacBook-Display als AirPod-Ablage

Trick 17: MacBook-Display als AirPod-Ablage. Wenn Sie an Ihrem MacBook arbeiten, haben Sie sicher schon festgestellt, dass die Ränder durchaus magnetisch sind. Apple nutzt diese, um den Deckel sicher zu schließen. Aber falls Sie AirPods haben, können Sie diese in der Kaffeepause ruhig mal an den Displayrand „kleben“.

Sie können die AirPods natürlich auch ins Ladecase zurück stecken. Aber vielleicht haben Sie die kabellosen Ohrhörer ja selbst schon einmal auf diese Weise an das MacBook Pro gepinnt? Kennen Sie noch andere „Tricks“, die AirPods unterzubringen? Lassen Sie es uns wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Trick 17: MacBook-Display als AirPod-Ablage" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Das ist eine doofe Idee. Auf Dauer mögen das die AirPods sicher nicht.
Der Magnet im Display wird die Magnetisierung der AirPod-Treiber beeinflussen. Das wird zu Verzerrungen und vielleicht auch zum Totalausfall der AirPods führen.

Besser nochmal(?) nachdenken.

Bei welche Modelle ist das möglich?

Liebe Freunde,

Ich halte das auch für eine ganz schlechte Idee! Als gag für wenige sekunden ist das sicher eine lustige Sache, aber wenn man das länger macht, können die Airpods nur schaden nehmen. Mich erinnert das irgendwie an den viralen „tipp“ der auf social media plattformen verbreitet wurde, dass man das Iphone in der mikrowelle laden kann.
Jede(r) mit Hausverstand würde beides nicht machen. Ich glaube ihr habt es mit eurer Meldung gut gemeint, ich möchte aber bitten sie wieder offline zu nehmen, ihr wollt ja weiterhin als seriöses Magazin gelten.

LG Simon

Werden die Kopfhörer nich in Case auch per Magnet festgehalten?
Darum kein Problem!