Top-Themen

Themen

Service

Tipp

iPhone SE

3 Gründe, die gegen das iPhone SE sprechen (und für das iPhone 6s)

Seit einigen Tagen haben Kunden nun die Wahl zwischen drei aktuellen iPhones. Neben dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus gibt es in den Apple Stores nun auch das iPhone SE. Käufer haben somit die Wahl zwischen drei verschiedenen Geräten, die sich allen voran bei der Display-Größe unterscheiden. Es stellt sich die Frage, welches der drei iPhones denn das „richtige“ iPhone ist. Wir haben drei Gründe zusammengestellt, die für das iPhone 6s und gegen den Kauf eines iPhone SE sprechen.

Das iPhone SE ist das neueste iPhone. Das heißt aber nicht, dass es auch das Beste iPhone ist. Diese drei Gründe sprechen für den Kauf des aktuellen Flaggschiffs und gegen den Erwerb eines iPhone SE.

3D Touch

Das iPhone SE ist in vielen Bereichen technologisch gleichwertig zum iPhone 6s – aber eben nicht in allen. Denn Apple setzt nicht nur beim Design des iPhone SE auf alte Zeiten, sondern hat auch einige Bauteile beim Mini-iPhone verwendet, die so auch schon beim iPhone 5s zum Einsatz kamen.

Eines dieser Bauteile ist das Display-Modul. Da aber auch 3D Touch Bestandteil des Display-Moduls ist, bleibt diese Funktion weiterhin dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus vorbehalten. Es macht beim iPhone SE somit keinen Unterschied, wie stark man auf das Display drückt. Damit fehlt dem iPhone SE eine innovative neue Bedienungsmöglichkeit, auf die kaum ein Nutzer des iPhone 6s mehr verzichten möchte.

Großes 4,7 Zoll-Display

Viele wünschen sich seit der Vorstellung des iPhone 6 ein iPhone mit kleinerem Display. Apple hat diesen Wunsch mit dem iPhone SE und seinem 4 Zoll-Display erfüllt. Es gibt jedoch einen Grund, warum alle anderen Smartphone-Hersteller schon vor Apple auf ein Display mit um die 5 Zoll gesetzt haben und kaum noch kleinere Smartphones im High-End-Bereich anbieten: Die Mehrheit will eben doch ein größeres Display. Und das ist bei iPhone-Käufern nicht anders: Das iPhone 6 und das iPhone 6s haben sich besser verkauft als das iPhone 5s oder das iPhone 5.

Das 4 Zoll-Display des iPhone SE wird sicher auch von einigen bevorzugt. Sehr viele werden jedoch mit dem 4,7 Zoll-Display des iPhone 6s deutlich besser zurecht kommen. Schließlich lässt sich auf dem größeren Display nicht nur mehr darstellen. Schrift und ähnliches lässt sich auch besser vergrößern.

Tolle Frontkamera

Wir leben im Selfie-Zeitalter. Dem trägt so ziemlich jedes Smartphone der vergangenen Jahre mit einer Frontkamera Rechnung. Apple hat das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus mit einer Frontkamera mit einer 5 Megapixel-Auflösung und Bildstabilisierung ausgestattet. Damit lassen sich sehr schöne Selfies schießen, ohne auf die rückseitige Haupkamera zurückgreifen zu müssen. Auf diese Weise verliert man das Bild nicht aus den Augen, da man das Telefon nicht umdrehen muss, und erhält trotzdem Fotos mit hoher Auflösung.

Das iPhone SE muss sich dagegen mit einem deutlich schlechteren Front-Kamera-Modul zufrieden geben. Diese Kamera löst nur mit relativ mageren 1,2 Megapixeln auf. Zwar lassen sich auch hiermit Selfies schießen. Allerdings haben die Bilder dann eher Schnappschuss-Qualität und sind nicht mit den Fotos vergleichbar, die mit der Frontkamera des iPhone 6s geschossen werden.

Fazit

Das iPhone 6s hat ein angenehm großes Display, auf dem sich viel darstellen lässt. Außerdem ist das iPhone 6s mit absoluter Spitzen-Hardware ausgestattet, die alle derzeit mit iOS möglichen Funktionen unterstützt – allen voran 3D Touch, das die Bedienung des Smartphones erleichtern kann. Sind Nutzer außerdem begeisterte Selfie-Fotografen, können sie auf eine sehr gute Frontkamera zurückgreifen. Das kommt aber zu einem Preis: Das iPhone 6s ist deutlich teurer als das iPhone SE, besitzt ein recht großes Gehäuse und hat außerdem eine schlechtere Akkulaufzeit als das Mini-iPhone.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "3 Gründe, die gegen das iPhone SE sprechen (und für das iPhone 6s)" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich frage mich immer wo die STATISTIKEN herkommen, die besagen, dass die MEISTEN ein größeres Display möchten?! Das sind doch meist Umfragen die auf einschlägigen Technikseiten gestartet werden. Somit nehmen natürlich meist auch die "eingefleischteren" User an dieser Teil - somit stimmt die Statistik nicht.
Ich kann natürlich nur von meinem Umfeld sprechen (ob Privat oder Beruflich im IT-Management) - hier kann ich ganz klar sagen, dass über 90% nach wie vor mit den großen Displays (ob Android oder iOS) nicht zurecht kommen und sich wieder die Größe des 5s bzw. jetzt 5se wünschen. Ich mußte für einige Verkäufer bereits ein Tausch veranlassen - im Privaten (Freunde/Familie) sind gerade fünf bestellt worden.
Apple ist ja BEKANNT dafür, IHR DING durchzuziehen und dem USER zu SAGEN was ER MÖCHTE/BRAUCHT - die haben schon ihre Gründe, warum ein SE aufgesetzt wurde. Ich find das Klasse - und es spricht nicht ein einziger GRUND dagegen!!!

Über 90%? Woher kommt diese Zahl?

Das SE könnte mein erstes iPhone werden. Ich benötige keinen Riesenbildschirm sondern ein Taschentaugliches Gerät mit ordentlicher Leistung. Für alles andere, für das ein großes Display nötig wäre, benutze ich ein iPad oder den Mac.