ARM-Vergleich

Windows 10 läuft schneller auf M1-Macs als auf Microsofts Surface Pro X

Vor wenigen Wochen veröffentlichte Apple die ersten Macs mit Apple Silicon und damit gab es zahlreiche Tests. Aktuell verglich man den Mac mini mit Microsofts Surface Pro X und kam zu einem überraschenden Ergebnis. 

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Seit der Veröffentlichung Mitte November haben viele Nutzer die neuen Macs mit Apples M1-Chips ausprobieren können und viele Experimente durchgeführt. Natürlich wollte man auch die Leistung von Windows 10 auf dem ARM-Mac überprüfen. Dazu ließ man das Betriebssystem in einer virtuellen Maschine laufen und machte einen Benchmark. Laut diesen kann der neue Mac mini (sowie auch die anderen Macs mit M1-Chip) X86-Anwendungen schneller verwenden als ein Microsoft Surface Pro X, welches ebenfalls auf einen ARM-Chip setzt.

Microsoft Surface Pro X: Keine gute Optimierung?

Für ein YouTube-Video führte Martin Nobel den Test durch. Dazu verwendete er die ARM-Version von Windows 10 auf einem Mac mini mit M1-Chip und verwendete das Betriebssystem in einer virtuellen Maschine. Er führt daraufhin Tests mit Geekbench 5 und erreicht mit dem Mac mini eine Single-Core-Wertung von 1.515 und eine Multi-Core-Wertung von 4.998, während Microsofts Surface Pro X auf dem Windows 10 (für ARM) nativ läuft lediglich eine Single-Core-Wertung von 703 und 3.113 im Multi-Core-Benchmark. Damit läuft das Betriebssystems schon als virtuelles Abbild besser als anderen Orts nativ und gibt damit Hoffnung für eine baldige Umsetzung. 

Anzeige

Jedoch sollte man sich gedulden. Apple hat mit der Abkehr von Intel auch schon in macOS Big Sur für die eigenen Prozessoren Boot Camp entfernt und erlaubt damit derzeit keine Installation eines alternativen Betriebssystems. Dies klappt im Moment nur mithilfe von Virtualisierungssoftware. Laut Apple wartet man hingegen auf Microsoft, die für eine etwaige Umsetzung sorgen könnten, da man dem Thema grundsätzlich offen gegenüber steht. 

Ist es für euch wichtig, dass ihr notfalls Windows auf eurem Mac installieren könnte oder habt ihr dem Betriebssystem gänzlich den Rücken gekehrt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Windows 10 läuft schneller auf M1-Macs als auf Microsofts Surface Pro X" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Habe nur noch ein Programm für das ich ganz gelegentlich mal Windows (7) benötige. Dafür habe ich ein altes Mini-Notebook und gut ist. Auf meinem Firmen-MacBook-Pro ist noch eine Geschäftsanwendung unter Prallels/Windows10, die ich aber im Schnitt auch nur höchstens ein mal pro Woche kurz anwerfen muß.

aber Tieferlegungs App und Entdrosselung ist ein Muss.

Mein Arbeitsprogramm läßt sich leider nur mit Windows 10 bedienen. Es ist alles auf Windows abgestimmt. Privat nutze ich Apple und würde es auch gerne beruflichtun. Aber leider!!!!!

Unter Parallels-Desktop oder VM-Ware könnte es aber funktionieren.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.