Top-Themen

Themen

Service

News

Apple Watch

Apple bringt sicherheitsrelevantes watchOS 6.1.3

Apple hat ein Update für die Apple Watch veröffentlicht, das nach Angaben des Unternehmens sicherheitsrelevante Änderungen enthält.

Apple hat watchOS 6.1.3 mit kritischen Fehlerbehebungen veröffentlicht. Für Nutzer in Island gibt es eine ganz besondere Änderung: Deren watchOS-Version hatte Benachrichtigung über unregelmäßigen Herzrhythmus nicht verschickt. Das ändert sich mit watchOS 6.1.3 - nun funktioniert die mitunter lebenswichtige Benachrichtigung wieder.

Zudem ist watchOS 5.3.5 für Anwender veröffentlicht worden, welche auf dem iPhone noch iOS 12 und nicht das aktuelle iOS 13 nutzen.

Apple selbst schreibt zu watchOS 6.1.3: „Dieses Update enthält Verbesserungen und Fehlerbehebungen, einschließlich einer Korrektur für ein Problem, das verhinderte, dass die Benachrichtigung über unregelmäßigen Herzrhythmus für Besitzer von Apple Watch in Island wie erwartet funktionierte.“

Interessantes Detail: Auf seiner Security-Website hat Apple keine Informationen über die sicherheitsrelevanten Teile des Updates veröffentlicht.

Auch die Beta von watchOS 6.2 ist bereits im Umlauf

Aktuell können Entwickler auch die Beta 2 von watchOS 6.2 ausprobieren. Apple hat darin eine Funktion integriert, mit der In-App-Käufe wie Premium-Inhalte, Abonnements und mehr auf der Apple Watch realisiert werden können. Dazu ist kein iPhone erforderlich. Mit dem neuen Feature erweitert Apple nicht nur die Funktionen der Apple Watch, sondern löst damit auch immer mehr die Abhängigkeit der Smartwatch vom iPhone, sodass durch LTE und App Store nur noch der Einrichtungsprozess über das iPhone erfolgen muss. Sogar Softwareupdates lassen sich seit watchOS 6 direkt über die Watch starten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple bringt sicherheitsrelevantes watchOS 6.1.3 " äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.