Smartphone-Betriebssystem

Wann kommen die öffentlichen Betas von iOS 18 und iPadOS 18?

Apple hat schon die zweite Beta von iOS 18 und iPadOS 18 für Entwickler veröffentlicht, aber von der öffentlichen Beta fehlt jede Spur. Wann ist es soweit?

Von   Uhr

Apple-Fans suchen bislang vergeblich die Public Beta von iOS 18 und iPadOS 18. Die Entwickler-Betas wurden bereits in der zweiten Version veröffentlicht, aber die meist stabilere öffentliche Testversion fehlt bisher. Apple hatte bei der Präsentation auf dem WWDC 2024 nur den Juli angegeben, doch der ist auch schon eine Woche alt.

Bislang ging Apple einen recht konsequenten Weg und brachte die öffentlichen Betaversionen fünf Wochen nach der ersten Entwicklerversion zur Verfügung - oder anders gesagt: Wenn die dritte Entwickler-Beta erschien, kam auch die öffentliche Beta heraus. Das sollte uns nach de Berechnungen der aufmerksamen Kollegen von 9to5Mac ziemlich genau das Datum liefern, wann nun mit der jetzt oft erwähnten öffentlichen Beta zu rechnen ist: in der Woche ab dem 15. Juli 2024.

Was ist neu an iOS 18?

Apple hatte auf dem WWDC 2024 eine Vorschau auf iOS 18. Besonders hervorzuheben sind die erweiterten Anpassungsoptionen, eine überarbeitete Fotos-App und die Einführung von Apple Intelligence.

Eine der optisch auffälligsten Änderungen betrifft den Homescreen. Nutzer sollen künftig die Möglichkeit haben, Apps und Widgets frei auf dem Bildschirm zu platzieren - das bisherige Raster-Layout ist Geschichte. Auch das Kontrollzentrum soll komfortabler werden, mit der Option für Entwickler, Steuerelemente ihrer Apps hinzuzufügen.

In der Nachrichten-App führt Apple neue Texteffekte ein. Diese könnten es Nutzern ermöglichen, ihren Tonfall besser zu vermitteln. Zudem soll die App nun auch RCS unterstützen, was die Kommunikation mit Nicht-Apple-Geräten verbessern könnte.

Apple Intelligence: Der Apfel wird schlau

Ein zentrales Element von iOS 18 scheint Apple Intelligence zu sein, das als persönliches KI-System für iPhone, iPad und Mac beschrieben wird. Die generative KI läuft teilweise lokal auf dem iPhone oder iPad.

Zudem wird ChatGPT genutzt, wobei der Nutzer vorher gefragt wird, ob die Daten an OpenAI gehen dürfen. Die lokale KI kann dabei offenbar Texte und Bilder generieren, in Apps Aktionen auszuführen und soll helfen, alltägliche Aufgaben zu vereinfachen. Wie gut das funktionieren wird, zeigt sich noch. Apple will die KI erst einmal in Europa nicht zur Verfügung stellen, zudem ist sie erst einmal nur in englischer Sprache verfügbar.

iOS 18 und iPadOS 18 sollen im Herbst 2024 als kostenloses Softwareupdate für iPhone Xs und neuere Modelle verfügbar sein. Apple Intelligence wird zunächst in einer Beta-Version auf ausgewählten Geräten eingeführt. In den öffentlichen Betas wird Apple Intelligence erst einmal nicht integriert sein.

Wir haben da eine Frage:

Überlegst du, die öffentliche Beta von iOS 18 oder iPadOS 18 zu installieren, sobald sie verfügbar ist? Was sind deine Gründe dafür oder dagegen, die Vorabversion auf deinem Gerät auszuprobieren?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Wann kommen die öffentlichen Betas von iOS 18 und iPadOS 18?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...