Look Around vs. Street View

Im Videovergleich: Apple Karten in iOS 13 versus Google Maps

Im Videovergleich: Apple Karten in iOS 13 versus Google Maps. Im Rahmen der Worldwide Developers Conference kündigte Apple neue Funktionen für seine eigene Karten-App an. Darunter findet sich auch eine 3D-Ansicht, die Googles Street View-Funktion nachmacht, allerdings mit deutlich mehr Datenpunkten und Informationen zu den einzelnen Geschäften oder Institutionen. Nun hat ein Tester ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie sich die Apple-Funktion von der Google-Funktion unterscheidet und zwar an einem Beispiel aus Hawaii.

Von   Uhr

Möchten Sie gerne einen Vergleich zwischen Googles Street View und Apples neuem „Look around“-Feature haben? Das zeigt Ihnen Reüel van der Steege auf seinem Twitter-Account.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Van der Steege zeigt sich vor allem beeindruckt davon, wie glatt die Animationen beim folgen der Straße sind. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Apple eine ganze Weile gebraucht hat, so eine Funktion überhaupt in seine Karten-App zu integrieren.

Dazu kommt: Die neue Karten-App wird erst im Laufe des Jahres in den USA aktualisiert und erst danach auch in weiteren Ländern.

Wann kommt das neue Apple Maps nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz?

Wenn Sie wissen möchten, wann die neuen Karten-Funktionen mit Look Around und deutlich umfangreicherem Datenmaterial auch zu Ihnen kommen, können Sie Apples Zeitplan verfolgen. Dort führt das Unternehmen auf, wann es gewisse Länder oder im Fall der USA Bundesstaaten „besucht“. Sie können davon ausgehen, dass am Ende der Zeitangabe trotzdem noch ein bisschen Zeit vergeht, ehe die gesammelten Daten entsprechend aufbereitet werden, um dann in der Karten-App ein neues Zuhause zu finden.

 

In diesen Ländern hat oder aktualisiert Apple seine Daten zuerst
In diesen Ländern hat oder aktualisiert Apple seine Daten zuerst (Bild: Screenshot)

Stand jetzt gibt es übrigens keine Hinweise darauf, wann Apple mit dem Sammeln der Daten in Deutschland beginnt. Denn in Europa finden sich derzeit lediglich Großbritannien, Irland, Italien, San Marino und Spanien. In Spanien beispielsweise hat Apple bereits 2019 Daten gesammelt.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Im Videovergleich: Apple Karten in iOS 13 versus Google Maps" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das ist ja schön und gut, aber wann hat Apple vor, die immer noch vorhandenen Fehler in der eigentlichen Karte zu beseitigen? In meinem Heimatort sind einige Fehler vorhanden, es fehlen Parks, Geschäfte sind falsch markiert oder fehlen. Letzte Woche war ich in Prag, auch dort gibt es eine Reihe von Fehlern. Von der Standseilbahn fehlt zum Beispiel die Talstation, bei den Straßen um dem Hotel dort waren einige Straßen nicht als Einbahnstraßen markiert. Solche Fehler gehen gar nicht. Apple sollte lieber Zeit und Energie ins Grundlegende investieren.

Falsch markierte und fehlende Geschäfte kann man auch selbst „melden“.
Die Informationen wurden bei mir immer innerhalb weniger Tage aktualisiert.

Sehe ich auch so. Woher soll Apple von den Fehlern wissen wenn sie nicht gemeldet werden. Innerhalb weniger Tage werden Fehler von Apple korrigiert.

Setzte eine stecknadel und klicke auf „Ein Problem melden“ dann weiß Apple um den Fehler und beseitigt ihn.

Ich habe alle falschen Positionen gemeldet, insg. im Laufe der Zeit sicher weit mehr als 100. Es ist leider erschreckend, wie viele (kleine) Fehler immer noch vorhanden sind. In vielen Parks fehlen die Fußgängerwege, es fehlen teils auch ganze Parks. In Haan z.B. der Schillerpark. Im Centro sind Geschäfte auf Parkflächen markiert. Hab ich auch gemeldet, wurde nicht geändert. Der Stadtwaldweiher in Krefeld ist falsch, da fehlt eine Insel. Am Flughafen Düsseldorf ist das Restaurant Hausmanns mitten auf einem Parkplatz markiert. Etc. Die Liste der Fehler ist lang.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.