Wo bleibt es denn?

Vermisst: AirPower nach Markenschutz und neuem Bild weiterhin für März erwartet

Nachdem Apple von Montag bis Mittwoch jeden Tag neue Produkte veröffentlichte, war alles möglich – auch die Veröffentlichung von AirPower. Apples drahtlose Ladematte wurde bereits 2017 für 2018 angekündigt. Jedoch ließ Apple mit jedem Update der Website weitere Hinweise auf den besonderen Qi-Charger verschwinden. Allerdings gab es dennoch zahlreiche Lebenszeichen. Zuletzt tauchte eine frische Aufnahme auf Apples Servern auf, die AirPower mit einem iPhone XS zeigte.

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Viele Beobachter erwarteten eigentlich das Apples drahtlose Ladematte AirPower in dieser Woche erscheinen wird, nachdem es bereits entsprechende Hinweise in einer iOS-12.2-Beta gab. Zudem liegt dem iPhone XS sowie iPhone XR eine Beschreibung bei, die AirPower erwähnt.

Dazu hatte Apple, wie MacRumors berichtet, auch erst kürzlich die Namensrechte an „AirPower“ erhalten, die zuvor provisorisch an Advanced Access Technologies vergeben wurden. Damit kann Apple AirPower nun auch offiziell verwenden. Etwa zeitgleich mit dem Bericht über die Apple zugeschriebenen Namensrechte, entdeckte ein Nutzer im Quellcode der australischen AirPods-Seite ein neues Bild der Ladematte. Anders als die bisher bekannte Aufnahme zeigte es nun ein iPhone XS anstatt eines iPhone X. Schon kurz nach dem Bekanntwerden entfernte es Apple vom Server und heizt damit die Gerüchteküche an. 

Zulieferer mit ausreichend Mengen

Nachdem es nun zahlreiche Hinweise gab meldeten sich auch Zulieferer gegenüber der Website DigiTimes zu Wort. Laut der Seite die Veröffentlichung noch immer für den späten März geplant sein. Jedoch hatte die Newsseite bereits in den vergangenen Monaten stets mit seinen Aussagen daneben gelegen, sodass die Glaubwürdigkeit kaum noch gegeben ist. Es gibt allerdings ein „Aber“. Denn das Wall Street Journal berichtete erst kürzlich, dass Apple die Produktion zum Jahresanfang freigegeben hat und damit bereits ausreichende Mengen produziert sein könnten. Da nun auch die AirPods mit drahtlosem Ladecase zur Verfügung stehen und auch die Namensrechte geklärt sind, wäre es keine Überraschung, wenn Apple AirPower tatsächlich in Kürze veröffentlichen würde.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Vermisst: AirPower nach Markenschutz und neuem Bild weiterhin für März erwartet" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.