Top-Themen

Themen

Service

News

Lange spekuliert

Überraschung: Neues iPad mini 2019 mit Apple-Pencil-Unterstützung enthüllt

Es wurde seit Monaten spekuliert, dass Apple an einem neuen iPad mini arbeitet. Tatsächlich dachten viele Beobachter jedoch, dass Apple die Modellreihe langsam auslaufen lässt, nachdem die letzte Aktualisierung 2015 stattfand. Nun überraschte Apple jedoch mit einer neuen Generation, die es in sich hat. Mit Apple-Pencil-Unterstützung, True-Tone-Display und leistungsstarkem A12 Bionic Chip steht das Leichtgewicht den großen in nichts nach.

Seit 2015 hatte Apple das iPad mini nicht mehr mit neuer Hardware bedacht. Lediglich eine neue Speicheroption wurde eingeführt und kleinere Preisanpassungen waren die einzigen echten Lebenszeichen. Dennoch kam in den letzten Monaten immer wieder das Gerücht auf, dass Apple ein iPad mini 5 plant. Sogar Fotos von Prototypen tauchten auf. Sogar eine Veröffentlichung im Frühjahr wurde spekuliert. Nun haben sich die Gerüchte bewahrheitet und Apple hat die Erwartungen in einigen, wenn auch wenigen, Punkten übertroffen. 

Unverändertes Design, besseres Display

Bereits seit dem ersten iPad mini im Jahr 2012 setzt Apple auf ein typisches Design, das sich auch in der neuesten Generation nicht veränderte. Während beim neuen iPad Air der Rand schmaler und das Display größer wurde, bleibt beim iPad mini 5 alles beim Alten. Also fast. Das Display ist zwar nicht höher aufgelöst oder größer, aber dafür hat sich die Qualität deutlich verbessert. 

Apple hat die Helligkeit erhöht sowie den Farbraum (P3) vergrößert und ermöglicht damit eine bessere Farbtreue. Gleichzeitig führt man auch das True-Tone-Feature ein, welches einen stetigen Weißabgleich vornimmt und dadurch natürlichere Bilder erzeugt. Um auch bei Sonnenlicht etwas auf dem Display erkennen zu können, integrierte Apple nun auch eine Antireflex-Beschichtung, die Spiegelungen deutlich reduzieren soll.

Apple gibt den iPad mini ordentlich Leistung
Apple gibt den iPad mini ordentlich Leistung (Bild: Apple)

Überraschend leistungsstark

Beim normalen iPad zeigte sich Apple bisher sehr konservativ und verpasste den Geräten stets ältere Chips. Umso erstaunlicher ist es daher, dass das iPad mini 5 den aktuellen A12 Bionic erhalten hat, der auch im iPhone XS, iPhone XR und iPad Air (3. Generation) zum Einsatz kommt. Zusammen mit der Neural Engine ist der kleine Chip ein wahres Kraftpaket und verbesserte sowohl die künstliche Intelligenz als auch Leistungsfähigkeit im Multitasking. Laut Apple ist das neue iPad mini bis zu dreimal schneller als der Vorgänger. 

Bei den Anschlüssen macht das Unternehmen dieses Mal jedoch keine Experimente und belässt den Lightning-Port sowie den 3,5-mm-Kopfhöreranschluss an den bekannten Stellen. 

Kameras wie beim iPad Air 3

Einen großen Sprung wie beim Prozessor sollten Sie bei den Kameras jedoch nicht erwarten. Während die Rückkamera wie schon beim iPad mini 4 mit 8 Megapixel auflöst und Videos in 1080p ermöglicht, wurde vor allem die FaceTime HD Kamera verbessert. Apple erhöhte die Auflösung von 1,2 Megapixeln auf 7 Megapixel, sodass die Frontkamera nun auch Videoaufnahmen in Full-HD erlaubt. Damit ist das iPad mini 5 in Bereich der Kamera auf Augenhöhe mit dem neuen iPad Air 3. 

Die Kameras sind mit dem neuen iPad Air identisch
Die Kameras sind mit dem neuen iPad Air identisch (Bild: Apple)

Preise und Verfügbarkeit

Das iPad mini 5 kann ab sofort bei Apple bestellt werden und dürfte in den kommenden Tagen auch bei weiteren Anbietern verfügbar sein. Als Farben stehen Ihnen Silber, Space Grau sowie Gold zur Auswahl. Daneben können Sie sich noch entscheiden, ob Ihnen 64 GB ausreichen oder ob sie mit 256 GB auf Nummer Sicher gehen wollen. Preislich startet das neue iPad mini in der Wi-Fi-Variante ab 449 Euro. Für das Wi-Fi + Cellular-Modell zahlen Sie ab 589 Euro. 

Passend dazu können Sie auch praktische Zubehör erwerben. Apple bieten Ihnen etwa den Apple Pencil (1. Gen.) für 99 Euro sowie ein Smart Cover aus Polyurethan in Anthrazit, Weiß, Sandrosa und Papaya für 45 Euro an.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Überraschung: Neues iPad mini 2019 mit Apple-Pencil-Unterstützung enthüllt" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Lustigerweise bewerben sie das neue iPad mit dem Apple Pencil der ersten Generation.

Wie oft wurde das Mini von MacLife schon beerdigt und nun sowas :)