Top-Themen

Themen

Service

News

Eingaben über Touchscreen stocken

Touchscreen: Probleme bei der Qualität des iPad Pro

Einige Nutzer haben mit der Zeit massive Probleme mit ihren iPads feststellen müssen. Betroffen sind vor allem die Pro-Versionen des letzten und vorletzten Jahres, die mit trägen Toucheingaben die Anwender vor allem beim Tippen zur Verzweiflung bringt.

Wenn Sie beim Tippen auf einem iPad Pro von 2018 auf einmal Schwierigkeiten haben, dass das Tablet ihre Eingaben auch akzeptiert, sind sie nicht allein. In den Supportforen von Apple und bei Macrumors beschweren sich immer mehr Besitzer dieser Geräte, dass etwas mit dem Touchscreen nicht stimmt. So hat ein Besitze eines aktuellen iPad Pro mit 1 TByte Speicher, was aktuell dem teuersten Modell entspricht, das Problem, dass der Bildschirm einfriert. Das geschah am Anfang nur ganz selten, mittlerweile sei der Fehler jedoch mit höherer Frequenz aufgetreten.

Andere Benutzer beklagen sich, dass Tastendrücke auf der Software-Tastatur unerkannt bleiben und so mehrmals eingegeben werden müssen. Das Problem verschwand weder durch das Ausschalten des Geräts noch durch einen Reset auf die Anfangseinstellungen. Vermutlich sind die Probleme auf einen Alterungsprozess zurückzuführen, der aber weder bei älteren noch bei bei aktuellen iPads auftreten dürfte. Deshalb wird angeraten, das defekte Gerät zu Apple zu bringen um es reparieren oder austauschen zu lassen.

Mit mangelnder Qualität hat Apple auch an anderer Front zu kämpfen. So reißen die Probleme mit dem gar nicht mehr so neuen Mechanismus bei Apples-Notebooks nicht ab. Dessen Haltbarkeit wird schon lange kritisiert. 

Bei älteren Macbook Pro mit Touchbar kann es passieren, dass sich die Bildschirmkabel abnutzen, die im Scharnier zwischen Unterteil und Display verlaufen.. Vor allem das Kabel für die Beleuchtung ist wohl anfällig. Leider sind Tastatur und  Kabel nicht einfach zu ersetzen. Im Problemfall muss der Nutzer hoffen, dass dies auf Kulanz oder Garantie abgewickelt wird, denn ansonsten entstehen Kosten im Bereich von mehreren Hundert Euro.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Touchscreen: Probleme bei der Qualität des iPad Pro" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Bin auch betroffen und verfolge die Diskussion auf MacRumors schon eine Weile.

Das Ding hat 1300€ gekostet - es ist eine bodenlose Frechheit, was Apple hier anbietet und vor allem das Problem ignoriert! Würde man sich zu dem Problem bekennen, täten wohl die iPad Verkäufe einbrechen...

Das Ganze tritt auch über mehrere Modellgenerationen hinweg auf und ist nicht nur auf das neuste iPad Pro beschränkt. Wäre es ein reines Softwareproblem würde es wohl schon einen Fix geben, aber so...

Aktuell bin ich bei der Einsicht angelangt, dass das mein letztes iPad war. Wirklich schade, weil es im Grunde ein tolles Gerät ist :(

Das einfrieren betrifft alle Geräte von Apple mit einem Display. Zur Zeit weist Apple gravierende Mängel über alle Gerätegruppen auf. Die Hardware von Apple ist momentan nichteinmal die hälfte des Preises wert der verlangt wird. Mal sehen wie Apple das managen will.

Mit einem Gratis Monat Apple TV+, damit du über die Hardware hinweg siehst und deren Service stärkst ;)

So ein Unfug. Wo hast du denn das gelesen?

Weiss nicht ob das wirklich an der Hardware liegt. Bei meinem 2018er iPad Pro frieren auch manchmal Webseiten in Safari ein. Das Programm mal kurz abgeschossen und neu gestartet und es funktioniert wieder. Manchmal reagieren aber Buttons in Ecken in Apps erst nach mehrmaligen antippen. Ich würde sagen dass die auch noch nicht richtig ans iPad Pro 11" angepasst sind.

Genau diese „Phänomene“ treten bei mir auch auf, allerdings bei einem iPad Pro 9,7“ und ein iPad Air 2 .

Welcher Trottel kauft 2019 noch immer Apple - Geräte? Das Zeug ist inzwischen lt. Berichten durch und durch desolat. Kostet einen Haufen Geld und du kannst es ein paar Tage später auf dem Müll bringen.

und welcher Trottel der nichts mit Apple am Hut hat nimmt sich Sonntags die Zeit um so einen Mist ins Netz zu setzen und sich noch dazu fälschlicherweise Nasenbär zu nennen.. die sind um einiges intelligenter ..

Nur ruhig Motiongroup! Wir wissen das du dein Geld als AppleStore-Verkäufer verdienst und daher keine ehrliche Kritik an Apple zulassen kannst....

Du nennst es ehrliche Kritik, wenn jemand alle Ipad Käufer als Trottel hinstellt ?

Du Kamerad weist gar nichts von mir ... also ruhig brauner...

Du bist nur hasserfüllt.
Von Apple, scheint es , Haft du keine Ahnung.
Ich arbeite seit vielen Jahren mit Apple Pads
Sowas hatte ich noch nicht.

War auch betroffen, vorgestern mit der Support App einen Termin im Apple Store gemacht, gestern hin und das Problem erklärt, ohne es zu dem Zeitpunkt zeigen zu können.
Nach 3 Minuten lag ein neues Gerät auf dem Tisch. Die Hülle haben die gleich mitgetauscht, da es „Gebrauchsspuren“ hatte.
Meines Erachtens zeigt sich die Qualität einer Firma nicht nur bei den Produkten, sondern auch im Service, wenn es mal Probleme gibt.
LG
Harald

Dann hast du Glück gehabt . Mehr aber auch nicht. Vorausgesetzt deine Story stimmt und du willst hier nicht nur Pro-Apple Stimmung machen? Die meisten User sind enttäuscht. Das ist Tatsache. Apple-Geräte sind geraume Zeit mit Mängeln behaftet. Was alte Apple-Fans wie mich sehr verstört.

mimimi

sowas finde ich faszinierend... was hat man davon wenn man Apple verteidigt... vielleicht seinen eigenen Fehlkauf?

Ich finde es auch superlustig wie hier motiongroup und Harald so für Apple auf die Pauke hauen....! Sehr glaubwürdig ist das aber nicht :D Sicher haben sie schon jede Menge Euro mit Fehlkäufen versenkt....

Sehr interessante Diskussion .... ich wollte nie was von Apple, hatte berufsbedingt nur Windows Rechner und bin gut damit klar gekommen. Außerdem hatte ich beruflich mit Apple als Kunden für Equipment zu tun und fand das Geschäftsgebaren grenzwertig. Meine Frau ist allerdings Apple Fan, eher aus ästhetischen als technologischen Gründen. Vor kurzem bin ich in Rente und habe mich von ihr bequatschen lassen und ein iPad Pro gekauft. Bis auf ITunes bzw. die Übertragung meiner alten mp3 auf das iPad ( ein Frechheit von Apple) bin ich zufrieden mit dem Teil. Allerdings hat ein Lautsprecher sporadisch gekrächzt , so dass ich ihn in Garantie ausgetauscht habe. Parallel dazu hat meine Frau ihr Display durch Nutzung eines falschen Reinigungsmittels hingerichtet. Erstaunlicherweise wurde das Display ,obwohl der Rechner 3 Jahre alt war , kostenlos innerhalb von 2 Tagen ausgetauscht, ebenfalls der IPad Pro ( ein Neuer, repariert wird scheinbar nix). Zumindest der Apple Service im Main Taunus Zentrum hat in meinem Fall hervorragend funktioniert, da gab es überhaupt nichts zu motzen vor allem wenn ich da an Saturn und Media Markt denke . Aber den Service und die Beratung lässt sich Apple auch fürstlich über die Geräte bezahlen. Kurzum: Service zumindest in meinem Fall war Top. Der IPad Pro ist ein nettes aber teures Spielzeug...mehr auch nicht. Störungen in der Touch Funktion hab ich noch nicht bemerkt.

Ich hoffe es geht mir und meinen Freunden auch so bei Bedarf.
Zustimmen kann ich, dass die Produkte zu teuer sind, Apple betreibt aber auch einen zu grossen Aufwand für klitzekleine Verbesserungen/Änderungen, Apple Store, etc. Die Gewinne sind unverschämt zu hoch.

Nicht zustimmen kann ich dem „Spielzeug“. Mein iPad Pro 9.7 (26.04.2016) und (je nachdem mit dem iPhone), hat sich so entwickelt, dass ich damit rd. 90% meiner Arbeiten erledigen kann. Natürlich mit einer kompletten Umstellung meiner Arbetstechnik und den entsprechenden Apps. Den Win-PC starte ich etwa 1x Woche. Ich fühle mich dabei „sicherer“.

Sichere? Dir geht's wohl nicht gut! Außerdem bist du hier in einem Apple-Forum. Also schreib hier nicht solchen Mist. Wir wollen hier Begeisterung und Zufriedenheit mit Apple lesen. Nur so kaufen did Leute wieder neue Apple-Geräte! Also lass,Wo dies stecken Alter!

Nach langen Jahren mit Apple kauf ich mit morgen ein Samsung Tablet. Das iPad ist einfach inzwischen nicht mehr zeitgemäß. Von den technischen Mängeln rede ich hier mal erst gar nicht

Also vom Regen in die Traufe. Na viel Spaß! :-D

Eigentlich schlimm was hier abgeht... ich kann nirgends lesen das ich irgendwo Apple verteidigt hätte ... das sind die typischen Beiträge von Verdachtschöpfern die meinen ihren Semf mit „M“ absondern zu müssen.

Kauft euch wurst was aber labert nicht solchen Schrott daher. Übrigens in Schina ist grad ein Sack Basmati umgefallen Wayne kümmerts

hohoho...! Mach mal halblang Motiongroup3! Aber ehrlich gesagt deine Argumente sind nicht sehr überzeugend. ;))

hoho Santa wo hast Du Argumente gelesen ... phöser phöser bot

...Ich stelle mal die Frage anders herum: Bei welchen Apple-Geräten gibt es zur Zeit keine Probleme? :)

bei den EarPods und den Netzteilen....

Vorsicht! !!! Die EarPods sind häßlich! Die Netzteile haben zu kurze Kabel! ;)

Die gibt es nicht!
Apple-Geräte sind immer Murcks!

motiongroup 3 na das ist ja allerliebst netter Nik

Alles Murks und Schrott ... aber immer noch besserer Murks als der von anderen Herstellern.

...bis ich Windows und Android kennen gelernt habe. Seitdem will ich nichts anderes mehr! Apple ist inzwischen nach schlechter geworden und es gibt hier im Seitenlänge Berichte über Mängel von unzufriedenen Usern.

Von "einigen Usern" mit Problemen auf eine Mehrheit zu schließen, ist halt eine Verdrehung der Fakten. (Neudeutsch: Fake-News)

Damit sage ich nicht, dass es keine fehlerhaften Apple Geräte gibt.

Ich selbst bin seit 15 Jahren Mac User und bin immer noch zufrieden. 2 x hatte ein Gerät einen defekt (iPod nano, iBook), wurde aber problemlos und schnell ersetzt.

Es ist echt bedauerlich wie hier von einigen, wenigen Fanboys versucht wird die Tatsachen zu verstehen und mit unglaubwürdigen Kommentaren mangelnde Qualität schön zu reden. Ich selber kann nur sagen das ich (und mein Mann) nur mehr Android und Windows nutzen. Wir sind seine zufrieden damit und würden nicht mehr darauf verzichten wollen.

Was hat die Qualität von Apple mit Windows und Android zu tun und wen zum Teufel interessiert auf dieser Seite ob ihr damit zufrieden seid?
Fragt sich wer hier die Tatsachen verdreht, wer von den Bashern überhaupt mal ein Apple-Produkt besessen hat, warum das Thema Apple für einige so interessant ist, wenn die Firma doch nur Mist herstellt und teuer verkauft und die Kunden nur verblendete Fanboys sind, die damit protzen wollen.
Manuitsu hat es auf den Punkt gebracht, dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Ich habe mom bei 3 Geräten ein Qualitätsproblem. Mein Notebook Pro (über 2500 Euro bezahlt) hat Probleme mit Tastatur, trotz Austausch. Mein altuelles Ipad Pro ebenfalls in der 1TB Variante mit den o.g. Problem und auch wenn ein wenig betagt, aber auch mein iPad Mini 2 kämpft mich ähnlichen Problemen seit dem ich das aktuelle iOS draufgespielt habe. Ich verstehe, dass die Leistung des iPads Mini 2 schlecht ist aber ich finde es bei den anderen Geräten inakzeptabel, dass derartige Probleme in dieser Preisklasse auftreten.

Vor kurzen habe ich mir ein Windows Suface Gerät von der FIrma MICROSOFT gekauft. Dies nach langen Jahren wo ich immer unzufrieden mit Apple war. DasSuface Gerät ist einfach Spitze! Und ich genieße jede Minute damit. NIE wieder würde ich zu Mac OS zurückkehren. Als nächstes kaufe auch ich mir ein Huawei P30, da meine Kumpels alle schon gewechselt haben.
LG Manfred

Ich freue mich für die neuen Windows/Android Nutzer. Bekanntermaßen gibt es dort nie irgendwelche Probleme und Fehler. Man kann einfach produktiv mit ihnen Arbeiten und bekommt regelmäßig neue und zuverlässige Updates.
Geniesst es und postet eure Gefühle im nächsten Windows/Android Forum

Besteht kein Anlass das Forum zu wechseln. Es ist doch positiv wenn Menschen die von Apple enttäuscht sind hier neue besser Wege aufzeigen.

Da hast Du vollkommen Recht. Ich habe mich mit dieser gewonnenen Erkenntnis und voller Euphorie in dementsprechenden Windows Foren umgeschaut und was soll ich Dir sagen, ich bin selbst total überrascht, mein nächstes Notebook wird wieder mal ein MacBook Pro werden.

Ich bin nun wahrlich kein  Fanboy. Habe nen Windows Rechner seit Jahren und auch ein Iphone und Ipad seit Jahren. Mach mal
Ein backup und einen wiederherstellung mit windows. Alleine das Treibertheater, updates, hardwarekompatibilität zb bei Rechnern ohne Laufwerk. In der Hinsicht ist  unschlagbar. Glaube kaum das Android user so einfach vorgehen können zb bei einem Gerätewechsel. Wenn man sieht welche Probleme es bei Android gibt, dann braucht hier keiner über den anderen schimpfen. Würde mir
Trotzdem niemals einen Mac kaufen. Das Ipad ist so ziemlich das beste Tablet auf dem Markt. Redet doch nicht von überteuert. Der Samsungschrott ist doch auch im die Decke
Geschossen und masslos überteuert. Was mit mit Fernsehern und Displays abziehen ist auch nicht besser. Allerdings finde ich es auch eine Sauerei, dass die scheisse immer teurer wird aber die Qualität abnimmt. Daher ein Tipp. Man muss halt auch nicht sofort den neusten scheiss haben. Ich kaufe bei ipads und iphones immer die vorgänger generationen. Ist billiger und meistens deutlich ausgereifter.

Ich bin ebenfalls betroffen mit dem iPad Pro 11" 512GB. Ich verfolge dieses Problem ebenfalls schon einige Zeit und habe alle möglichen Versuche unternommen. Pen am Gerät; Pen vom Gerät weg; ohne und mit Smart-Keyboard und unzählige Wiederherstellungen der Gerätesoftware. Ständige "Mini-Freezes" bei verschiedensten Anwendungen. Das Problem, manchmal ist einen Tag alles OK und dann gibt es wieder Tage wo innerhalb kürzester Zeit das iPad mehrmals nicht auf Eingaben reagiert. Trotz telefonischen Vorgespräch mit dem Apple-Support und anschließenden Einschicken zur Reparatur o. Austausch, wurde mir das Orginalgerät zurückgeschickt mit dem Vermerk "Problem konnte nicht dupliziert werden". Zu Hause hat es keine 10 Minuten gedauert, bis das iPad ca 2-3 Sekunden nicht mehr auf eine Eingabe reagierte. Bin mehr als entäuscht vom Support.