Dark Web

Den perfekten Dark Mode für Safari & Chrome nachrüsten – so geht's

Dark Mode in macOS Mojave hat einen Schönheitsfehler: Safari greift nämlich nicht in die Darstellung von Webseiten ein. Einzig der Lese-Modus wechselt in die Dunkelheit. Während also alles am Mac sich in Dunkel hüllt, leuchten die Webseiten überwiegend traditionell hell mit weißem Hintergrund. Doch für den perfekten Dark Mode kommt die Erweiterung Dark Reader für Safari und Chrome zum Nachrüsten auf ein dunkles WWW. 

Von   Uhr

iOS und macOS zieht es schon länger ins Dunkle. Das hat nicht nur ästhetische Gründe sondern auch medizinische: Das Licht der Bildschirme ist zu hell. Im Alltag kommt der Schlafrhythmus der Anwender durcheinander – die Abhilfe liefert Apple mit der Funktion Night Shift. Im Tagesablauf folgt die Bildschirmhelligkeit dem Stand der Sonne. Nachts wird der Monitor dunkler. Bevor Apple die Funktion Night Shift ins macOS eingebaut hat, nahm man das Programm Flux. Auf älteren Macs, die das neue Night Shift nicht unterstützen, reduziert Flux noch immer den Blau-Anteil im Bildschirm-Licht und greift auf diese Weise weniger in den Schlafrhythmus ein. Biologisch signalisiert blaues Licht nämlich den Tag. 

Das zu helle Licht der Bildschirme hat allerdings noch einen langfristigen Effekt, der weit dramatischer ist, als am Montag nicht ausgeschlafen zu sein: Wir schauen am Bildschirm zu lange auf falsche Kontraste. Das zwingt unser Auge zu Korrekturen und befördert Kurzsichtigkeit, wie die Forschung herausgefunden hat. Besonders betroffen sind Kinder, deren Augen durch die zu hellen Bildschirme Wachstumsimpulse erhalten. Bildschirmzeit mit Augenmaß ist angebracht. Doch auch bei Erwachsenen kann ein „Dark Mode“ als Feature im Betriebssystem des Computers der Kurzsichtigkeit vorbeugen.

Allerdings hat der Dark Mode in macOS Mojave einen kleinen Schönheitsfehler: Safari greift nämlich nicht in die Darstellung von Webseiten ein. Einzig der Lese-Modus wechselt in die Dunkelheit. Während also alles am Mac sich in Dunkel hüllt, leuchten die Webseiten überwiegend traditionell hell mit schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund. Die Lösung kommt von Aliaksandr Shutau als „Dark Reader for Safari“. Diese Erweiterung schaltet das helle Web um zum sogenannten Dark Web. Das klappt mit vielen Seiten erstaunlich gut. 

maclife.de mit und ohne Dark Reader in Safari
maclife.de mit und ohne Dark Reader in Safari (Bild: Screenshot / Matthias Parthesius)

Subjektiv sieht Google auf dunkel gezogen noch etwas schöner aus als in hell. Es gibt aber auch Probleme, wenn Web-Grafiken ohne Transparenz im Alpha-Kanal für beliebige Hintergrundfarben angelegt sind. Ober auf Webseiten wie Twitter, die einen Nacht-Modus anbieten. Für diese Fälle lassen sich Ausnahmen an der Safari-Erweiterung einstellen, die sich mit ihrer Schaltfläche in der Werkzeugleiste des Apple-Browsers einnistet. 

Dark Reader für Safari kostet derzeit 5,49 Euro und läuft auch unter macOS v10.13 High Sierra. Für Chrome und Firefox ist die Erweiterung kostenlos.

‎Dark Reader for Safari
‎Dark Reader for Safari
Entwickler: Alexander Shutau
Preis: Kostenlos

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Den perfekten Dark Mode für Safari & Chrome nachrüsten – so geht's" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Augenärzte werden sich freuen. :)

Also ich hab den Darkmode wieder ausgeschaltet. es nervt das man bei surfen immer dies starken Kontraste hat und zudem streng mich persönlich das weis auf schwarz total an.
Verstehe den hype darum auch ehrlich gesagt nicht. Es ist mega unergonomisch und entspricht in keinster Weise unserem natürlichen Sehbedürfnissen.

Hallo, ich möchte zu bedenken geben, dass es viele Menschen gibt, die sehr lichtempfindlich sind. Zu denen zähle auch ich. Für mich ist der dunkle Modus eine wahre Befreiung. Es ist das erste Mal, dass ich endlich entspannt am Computer arbeiten kann. Ich habe mir den Safari Browser auch modifiziert, damit sämtliche Inhalte dunkel sind. Dazu kann man ein eigenes CSS hinterlegen.

Ich weiß aber, dass es zwei Gruppen von Menschen gibt. Die einen kommen definitiv mit hellerem Hintergrund klar und die anderen eben mit dunkleren.

Als Hype würde ich das deshalb nicht titulieren

Also ich bin sehr dankbar das der Dark Mode existiert bzw auch durch Tools / Add-On Erweiterung, wie der Dark Reader für die Browser existiert. Ich bin sehr Lichtempfindlich und bin froh das man die Möglichkeit hat auch Seiten, Programme und Co. auf Dunkel umstellen kann. Das ist für mich eine wahre Erleichterung für meine Augen und fühle mich wohler. Ich habe viele Verwandten, Freunde, Kollegen die das ebenfalls feiern. Aber jeder tickt anderes und hat ebenfalls einen andere Sicht / Geschmack.

MfG SekoDAce

Du bist echt ein richtiger Volldepp!!!!! Geh und nimm die dein leben!!!! dann hast auch nicht mehr solche Probleme....Volldepp !!!!!!!!!!!!!!!!

Mojave ist einfach nicht schön! Ein glotziger knall-gelber Sandhaufen auf einen Monotonen Schreibtisch/Desktop. Oder ein dunkles Windows 10 blau im Darkmode. Den Apple-Designer ist wohl nix besseres mehr eingefallen.... Auch die anderen Backgrounds kann man vergessen. Das ganze ist einfach zweitrangig. Meinen Mac Pro ziert nach wie vor das offizial Wallpaper von Mac OS Sierra.

Toll, dass schon der zweite Beitrag mit dem Link zu Apples Seite, auf der man den Kauf stornieren kann, gelöscht wurde.
Das Tool ist einfach furchtbar, Apple wusste schon warum so etwas nicht geht.

Das ganze Apple-Zeugs gehört auf dem Müll! WIND0WS 10 ist besser!!! Ich liebe Windows 10 und ich finde Apple ist nur überteuerte, uralte Hardware mit Upgrade-Zwang! Es lebe Windows und Microsoft und Bill Gates!!!

Hmmm... frustriert?

Genau! Habe Surface und finde es mega-cool!

Das beste bei Windows 10 1809 ist der neue Darkmode! Mit dem bin ich echt zufrieden! Ich kann verstehen das Apple das nicht hinbekommt :)))

Und wer will das wissen? Gibt es nicht genug Windows-Seiten auf denen ihr euer Lieblings-OS beweihräuchern könnt? Ohne Apple wäre ihr wahrscheinlich noch bei DOS!

Aber es ist doch einfach so das Windows Mac Os weit überlegen ist! Das liegt in erster Linie an der Anpassungfähigkeit von Windows. Daher nutzt such jeder Mensch bis auf eine einzige Minderheit Windows!!!

Was hier für ein kindischer Schwachsinn verzapft wird... Gruselig

Genau! Und dabei weiß jeder der einen Mac hat das Windows und Microsoft besser sind!

Kann ich nur bestättigen! Ich nutze seit 1998 Windows 98 und bin sehr zufrieden! Ich würde nie zu Apple wechseln. Weiß doch jeder das die Apple-Kisten nach ein paar Jahren hinüber sind und dann wieder u teures Geld neu gekauft werden muß. Nee, Danke!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.