iPhone

Microsoft bringt Swiftkey für iOS zurück

Microsofts SwiftKey-Tastatur ist wieder im App Store zu finden. Eigentlich hatte Microsoft die schlaue Wischtastatur eingestellt.

Von   Uhr

Microsoft bringt seine Swift-Software-Tastatur zurück auf iOS. Das Unternehmen hatte sie eigentlich im Oktober 2022 aus dem App Store entfernt und die Unterstützung eingestellt, doch nun ist sie wieder zurück.

„Basierend auf Kundenfeedback wurde SwiftKey iOS wieder in den Apple App Store aufgenommen", teilte Microsoft gegenüber The Verge mit.

Ein Update der Software gibt es dem Bericht von The Verge nach nicht. Die Version stammt noch vom 11. August 2021. Dennoch scheint es wohl einige Anpassungen unter der Haube gegeben zu haben, weil es Probleme mit der aktuellen iOS-Version gab.

Pedram Rezaei, Microsofts CTO der Abteilung für Karten und lokale Dienste, teilte gegenüber The Verge mit, dass das Unternehmen „stark in die Tastatur investieren" werde.

SwiftKey wurde für Android entwickelt und erlaubt es, mit Wischbewegungen auf der Tastatur Wörter zu schreiben, ohne ständig absetzen zu müssen. Mit etwas Übung gelingt das recht gut. Als Apple auch Software-Tastaturen für iOS erlaubte, kam die Tastatur auch als Download in die Apple-Welt. SwiftKey wurde 2016 von Microsoft übernommen.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.


Warum Microsoft sich überhaupt entschieden hatte, die Tastatur vom Markt zu nehmen, ist nicht bekannt. Offenbar ist Swiftkey unter iOS aber so beliebt gewesen, dass sich viele Nutzer beschwerten, so dass sich Microsoft wieder umentschied.

‎Microsoft SwiftKey-Tastatur
‎Microsoft SwiftKey-Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos+

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Microsoft bringt Swiftkey für iOS zurück" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...