Top-Themen

Themen

Service

News

Kaputte Displaybeschichtungen

Staingate: Apple repariert 2013er und 2014er MacBooks nicht mehr

Zahlreiche Macbook Pro und MacBooks kranken am sogenannten Staingate: Einer defekten Antireflexbeschichtung. Das daraufhin eingeleitete Reparaturprogramm gilt jetzt nur noch für Notebook ab Modelljahrgang 2015.

Die fehlerhafte Antireflexbeschichtung von einigen MacBooks und MacBook Pro,  die die Oberfläche nach einiger Zeit fleckig aussehen lässt, ließ Apple nicht locker, so dass ein Reparaturprogramm aufgelegt wurde. Nun gilt es nur noch für Modelle ab dem Jahrgang 2015 und jünger. MacBooks mit defekten Displays aus den Jahren 2013 und 2014 sind aus dem Reparaturprogramm herausgefallen. Apple hatte im vergangenen Jahr bereits die Garantiezeit verlängert, in der die Geräte kostenlos mit einem neuen Display versehen wurden, doch nun ist zumindest bei den älteren Notebooks Schluss.

Nach einem Bericht von Macrumors, der sich auf eine internen Mitteilung bezieht, die Apples autorisierten Serviceprovidern zuging, dürfen kostenlose Display-Reparaturen nur noch für folgende Notebooks durchgeführt werden:

MacBook Pro (13 Zoll, Anfang 2015)
MacBook Pro (15-Zoll, Mitte 2015)
MacBook Pro (13-Zoll, 2016)
MacBook Pro (15-Zoll, 2016)
MacBook Pro (13-Zoll, 2017)
MacBook Pro (15-Zoll, 2017)
MacBook (12-Zoll, Anfang 2015)
MacBook (12-Zoll, Anfang 2016)
MacBook (12-Zoll, Anfang 2017)

Neuere Modelle sind nach allgemeiner Auffassung vom Staingate nicht mehr betroffen.

Die fleckige Oberfläche zeigt sich bei den betroffenen Geräten erst im Laufe der Zeit. Die meisten Anwender haben in Foren berichtet, dass sie die Displayoberfläche normal gereinigt hätten. Eventuell sind auch der Kontakt mit der Tastatur bei geschlossenem Displaydeckel oder heiß laufende Geräte für die Probleme verantwortlich. In vielen Fällen tauchten die Flecken in der Bildschirmmitte auf, in andern nur an den Bildschirmrändern.

Wie viele MacBooks und MacBook Pro insgesamt vom Staingate betroffen sind, ist unklar.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Staingate: Apple repariert 2013er und 2014er MacBooks nicht mehr" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Verstehe nicht ganz - das Reparaturprogramm bezieht sich doch eh nur auf Kaufdatum/Garantiedatum plus 3 bzw. 4 Jahre - somit ist das ganze doch eh für die 2013/2014er passe.

Mein Gerät hat man im März zumindest nicht mehr reparieren wollen, nachdem es 2 Monate "überfristet" war...

Seit dem bin ich auch mächtigst angefressen, was Apple angeht!

Hatte das 2013er MacBook Pro ein paar Tage bevor das damalige Reparaturprogramm auslief noch schnell reparieren lassen. Displaywechsel kostete Apple rund 600 Euro. Nach zwei Wochen zeigte das Display rötlich Verfärbungen, also noch ein Wechsel für rund 600 Euro auf Apples Kosten. Ein Jahr später zeigt das Display mehrere vertikale Streifen. Jetzt reparierte es Apple nicht, da sie nur eine zweimonatige Gewährleistung auf Ersatzteile geben. Hätte ich wohl besser mit ein paar Schlieren leben sollen...

Ja, bei uns war es November 2018 schon das gleiche, nur 3 Wochen über die Frist, keine Kulanz im Apple Store Köln. Haben mich aber erstmal schön zum Termin antanzen lassen um dann doch noch abzusagen. Und das bei 20000€ Apple-Gerätebestand. Ganz schwach.

Super Apple! Es gibt inzwischen jede Menge neuer Geräte. Warum sollte Apple daher solche Steinzeit-Maschinen noch reparieren. Ihr hättet ja fünf Jahre euren Spaß. Und irgendwann ist es für jeden Zeit Neu zu kaufen. ALSO der Grund für das Gejammere hier will sich mir nicht erschließen.

Apple zwingt User für teures Geld immer kürzere Betriebszeiten hinzunehmen, mit immer mehr Hardwareschäden, und das schon bei Neuware. Die können mich mal. Wo bleibt da die EU?

hast du dir schon mal ein Auto gekauft von einem der deutschen Autobauern...
na dann viel Spaß bei einer Kulanz nach der Garantiezeit wenns den überhaupt noch funktionierend vom Platz fährt..

absoluter Schwachsinn was gier einige ablasen

Völlig richtig! Anscheinend nur Hater und Trolle hier! Seien wir mal ehrlich:
Apple ist das beste was es gibt! Es gibt keine Probleme bei Apple und hat auch nie welche gegeben! Eben weil Apple so gut ist! Wenn einer Probleme mit Apple-Technik hat ist er entweder zu einfach gestrickt um damit umzugehen - also selber schuld daran - Oder --- ganz einfach ein bösartiger Troll, der Apple und seine Super-End-Geilen Produkte miesmachen will! Pfuiiiideibel kann ich dazu nur sagen... Pfuideibel!!!!

Mit deinen Nick-Name würde ich mich sowieso rüber in die Zone begeben! Da kannst du dann Windoof nutzen bis zum abwinken :)

...dann muss man eben schauen wer die Geräte reparieren kann..es gibt unabhängige Firmen/ private Computerexperten, die teilweise die Geräte reparieren können...außer es sind Sachen, die Apple fest verklebt hat und nicht auswechselbar einbaut..ist ja leider viel so geplant bei Apple...klar, um dann eben ein neues MacBook zu kaufen...das ist natürlich wohl kalkuliert! Das tut dann eben mal weh...kenne ich auch bei Apple...
...zu Gast 22 muss ich sagen, das das totaler Mist ist was sie sagen! Da gab es in den letzten Jahren wohl genug Fälle von defekten neuen Geräten, die bestimmt nicht Bedienungsfehler waren, sondern auf Apples Mist gewachsen sind! Also kein shit erzählen! Nur mal ein Beispiel: Tastaturen MacBook Pros 15“ und Apple ist auch nicht das beste für alle! Je nachdem was man macht und braucht...danach richten sich Systemkauf vorallem bei professionellen ..

Sie sind wohl ein Hater und ein Troll in Personalunion. Hören Sie auf hier Unwahrheiten zu erzählen und auf Apple zu schimpfen, nur weil es Ihr sozialer Status wahrscheinlich nicht zu lässt bei Apple einzukaufen. Der Neid den Sie hier zur Schau stellen wird Ihnen aber gewiß nicht weiterhelfen. Gehen Sie doch zum Aldi und geben Sie Ruhe.

...was Neid??? Habe selbst Apple...brauche ich also nicht haben... Unwahrheiten??? Ach das Beispiel Tastatur ist unwahr??? Bin selbst betroffen gewesen! Artikel gibt es auch darüber genug..Petitionen sind an Apple gesendet wurden...Apple hat das Tastaturproblem selbst später eingestanden! Also ... noch was???
Ich bin Musik und weiß das Apple nicht für alles das Beste ist... und da ich auch für bestimmte Projekte Apple Nutzer bin, bin ich weder ein Troll noch hater..noch betriebsblind!
Sorry lassen Sie solche niveaulosen Kommentare lieber...

Sie sind ja ein Schlaukopf! Leider scheinen Sie über keine Apple-Produkte zu verfügen, den sonst würden sie voll und ganz zufrieden sein und nicht auf Grund von Fakenews Apple-Produkte beleidigen.

...das ist mir zu dumm zu blöd und unterste Schublade mich mit ihnen auszutauschen...
good bye...viel Spaß ...mit fakenews...
Sie sind ja anscheinend voll im Bilde!