Praktisch

MacStories hat 150 nützliche Shortcuts für iOS zusammengestellt

Nachdem Apple die Workflow-Entwickler übernahm, sorgte man in iOS 12 für eine neue Ausrichtung der App. Sie diente als praktische Erweiterung und ließ es erstmals zu, dass Sie eigene Befehle für Siri erstellen können. Schon für die ursprüngliche App „Workflow“ stellten die Kollegen von MacStories immer wieder nützliche Shortcuts zusammen, die nun noch besser wurden und in einem umfangreichen Archiv zufinden sind.

Von   Uhr

Sowohl der MacStories-Gründer Federico Viticci wie auch sein Team veröffentlichen bereits seit Jahren eigene Workflows. Mit dem Übergang zur Kurzbefehle-App wurden die selbsterstellten Abläufe nochmals umfangreicher und leistungsfähiger, da sie sich seither problemlos auch mit Siri steuern lassen. Da bei MacStories über die Jahre einige Kurzbefehle zusammengekommen sind, hat die Website nun einmal alle Kreationen in einem Archiv gesammelt. Mit rund 150 nach Themen sortierten Kurzbefehlen ist die Sammlung schon sehr umfangreich und bietet für jedermann einen praktischen Nutzen. 

Wie MacStories-Gründer Federico Viticci zu verstehen gibt, handelt es sich aktuell nur um die erste Version des Archivs, das über die Zeit um weitere Shortcuts ergänzt wird. Daneben ist im auch wichtig zu erwähnen, dass er und sein Team jeden Kurzbefehle selbst erstellt und getestet haben.

Das Archiv wurde in 20 Kategorien unterteilt: App Store, Kalender, Kontakte, E-Mail, Evernote, Dateien, Gesundheit, JavaScript, Mac, Markierungen, Media, Musik, Fotos, Aufgabenmanagment, Text, Zeiterfassung, Twitter, Wetter, Web, Andere. Dabei dürfte in der Auswahl der Kurzbefehle für jeden etwas dabei sein, z.B. Shortcuts zum PDF-Erstellen, zum Aufwecken und Entsperren des Mac, Verwandeln Sie Live Photos in GIFs und vieles mehr. Besonders interessant an der Kurzbefehle-App ist, dass Sie die Shortcuts mit wenigen Handgriffen genau nachverfolgen und anpassen können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "MacStories hat 150 nützliche Shortcuts für iOS zusammengestellt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Da sind ja ein paar nette Kurzbefehle dabei, aber dass ich beim Mac dafür auch noch Ports öffnen muss, damit die Kurzbefehle funktionieren, finde ich nicht so gut.

Ports öffnen oder relaiserver.
Unter der Haube funktioniert das immer so.

Sei froh, dass man nicht einfach so auf deinen Rechner zugreifen kann ;)

Die Shortcuts sind meiner Meinung nach zu 90% nicht zu gebrauchen. Verstehe offengestanden den Sinn dahinter nicht.
Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich nichts mache, das noch weiter automatisiert sein könnte..

Wofür braucht ihr denn Shortcuts/Workflow?

Ich aktiviere damit automatisch nachts den Flugmodus und morgens wird der automatisch wieder deaktiviert (keine Funkstrahlen nachts). Oder ich schicke jemanden meine erwartete Ankunftszeit direkt als iMessage, oder ich lasse das Garagentor automatisch bei Ankunft öffnen oder nutze es auch als Margenberechnungstool (geht schneller als mit dem Rechner). ich gebe aber zu, dass das Thema noch nicht wirklich rund und komplex ist. Viele Dinge müssen über Workarounds gebastelt werden oder funktionieren nicht.

Leider finde ich hier auch keine für mich so richtig brauchbaren Befehle.

Ich wäre immer noch auf der Suche nach einem Befehl (shortcut / workflow 7 ...), mit dem ich eine Musikwiedergabe direkt auf einem dedizierten Airplay2-Gerät starten kann.
Also so etwas wie "Spiele die Playliste 'Aufwachen' um 06:00 in der Küche ab" oder besser noch "Starte 'Receiver' mit Ausgabe in der Küche um 06:00". So etwas habe ich mit noch keinem Automatisierungsprogramm hinbekommen. So "einfache" Sachen beherrscht Apple leider nicht.

Das funktioniert ganz gut mit Amazon und/oder IFTTT

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.