iPhone 2018

Rückschritt: Kommt Apples 2018er Einsteiger-iPhone mit LCD & Metallrückseite?

Gerüchten zufolge soll Apple auch im nächsten Jahr wieder drei neue iPhone-Modelle vorstellen. Im Gegensatz zu diesem Jahr wird 2018 allerdings „der Spieß umgedreht“ und es könnten zwei Premium-Modelle mit OLED-Displays erscheinen, während die dritte Variante als günstiges Einsteigermodell positioniert werden soll. Zu letzterem gab es nun neue Informationen, die auf den niedrigeren Einstiegspreis hindeuten.

Von   Uhr

Auch 2018 sollen drei neue iPhone-Modelle erscheinen. Während zwei Modelle mit brillantem OLED-Display daherkommen, wird ein weiteres wohl mit einem LCD auskommen müssen. Laut Nikkei soll dieses wohl auch mit einer  Metallrückseite ausgestattet werden, wie dies noch beim iPhone 7 der Fall war. Dies möchte die Seite aus einer unternehmensnahen Quelle erfahren haben, die mit den Produktdesigns vertraut ist. Den Aussagen zufolge wird das LCD eine Diagonale von 6,1 Zoll bieten. Das kleine OLED-iPhone wird wie das diesjährige iPhone X ebenfalls über 5,8 Zoll verfügen. Die große Version könnte mit 6,2 beziehungsweise 6,3 Zoll leicht größer ausfallen. In vorherigen Spekulationen war sogar von 6,5 Zoll die Rede.

Die Metallrückseite des LCD-Modells könnte übrigens wieder verschieden Farbvarianten bieten. Als Hersteller für das Gehäuse sei bereits die Pegatron-Tochter Casetek im Gespräch. Zuvor äußerste sich schon der sehr zuverlässige Apple-Analyst Ming-Chi Kuo zur nächsten iPhone-Generation und ging weitestgehend einher mit dem aktuellen Nikkei-Bericht. Jedoch ging er nicht genauer auf die Materialien ein. Sollte sich bewahrheiten, dass das LCD-iPhone mit einer Aluminium-Rückseite ausgestattet wird, könnte das Modell dann auch ohne die jüngst eingeführte kabellose Ladefunktion daherkommen und nur den OLED-Geräten vorbehalten sein. Da Apple bereits in diesem Jahr allen Modellen dieses Feature spendiert hat, dürfen durchaus Zweifel an der möglichen Materialentscheidung gezogen werden. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Rückschritt: Kommt Apples 2018er Einsteiger-iPhone mit LCD & Metallrückseite?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wohin werden die Zweifel gezogen?

Wieso muss der verbleib bei altbewährtem ein Rückschritt sein? Verstehe ich nicht!

Wieso Rückschritt? An meinem iPhone X stört mich alleine die Glasabdeckung, dann lieber schönes Kunststoff für kabelloses Laden. Und wenn es preislich und mit der Auflösung passt muss ja ein LCD Display nicht schlecht sein.

Kein Rückschritt sondern Fortschritt denn das iPhone x ist zerbrechlich wegen dem Glas

Das Glas zerbrechlich ist ist doch normal;-), einfach nicht fallen lassen, wenn du mit deinem Auto gegen eine Wand fährst ist es auch kaputt,ist es deswegen scheiße?, nein.
Da wird doch auch drauf aufgepasst.
Ich hab es in meinem Leben noch nie geschafft ein iPhone kaputt zu bekommen, habe jedes seit dem 3GS gehabt

"Den Aussagen zufolge wird das LCD eine Diagonale von 6,1 Zoll bieten."

Dann werden wohl nurmehr iPhones im XXL-Format kommen, also nix für die Hosentasche :-(

Die LCD-Display finde ich nicht so tragisch. Hier ist das Preis/Leistungsverhältnis im Vordergrund zu stellen um einen vernünftigen Preis zu verwirklichen.

Die interessanteste Frag bleibt aber offen. Werden dies ebenfalls als faktisch rahmenlose Variante angeboten und mit Touch- oder Face-ID?

Wenn die Rückseite nicht aus Glas sonder aus einen anderen Werkstoff gefertigt werden wäre in punkto Bruchsicherheit als Vorteil zu sehen, auch wenn eine Schutzhülle weiterhin empfehlenswert bleibt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.