Funktion jetzt verfügbar

Cool: Ab sofort jeden beliebigen Radiosender auf dem HomePod abrufen

Radiosender auf dem HomePod abrufen ist ab sofort möglich. Zur Wahrheit gehört aber dazu, dass Apple die Funktionalität schon kurze Zeit nach der Worldwide Developers Conference in einigen Ländern testete, unter anderem auch in Deutschland. Doch mit dem 30. September ist ein Stichtag verstrichen und der Terminhinweis auf Apples Homepage verschwunden.

Von   Uhr

Sie möchten gerne Radio NRJ hören? Oder die Bundesliga-Konferenz bei WDR 2? Falls Sie einen HomePod haben, ist das mittlerweile möglich.

Apple testete Radiosender bereits seit Juli

Manche von Ihnen werden vermutlich Apples Entwicklerkonferenz WWDC verfolgt haben. Apple kündigte dort an, dass der HomePod Radio-Support bekommt. Doch anders als man zunächst denken konnte, hat Apple die Funktion nicht über ein Software-Update integriert, sondern sozusagen per „Fernwartung“. Denn der iPhone-Hersteller aus Cupertino hat einfach an seinen Cloudservern geschraubt, die den Sprachassistenten Siri für den HomePod bereitstellen.

Entsprechend war es auch in Deutschland schon seit einiger Zeit möglich. Sollten Sie es noch nicht gewusst haben, können Sie es jetzt einfach ausprobieren.

Noch nicht alles funktioniert

Dann sollte ja jetzt alles gut sein? Leider ist es das aber nicht. Denn die HomePods selbst nutzen noch ein älteres iOS als es Apple für iPhones und iPads bereitstellt.

Die Verständigung über den Sprachassistenten ist zudem ein bisschen hakelig. Wenn Siri nicht sofort versteht, was Sie möchten, können Sie probieren in der Aufforderung explizit das Schlüsselwort „Radiosender“ zu verwenden. Doch das führt trotzdem nicht immer zum Ziel. So gibt es zwar Support von über 100.000 Radiosendern weltweit, doch manche Ihrer Lieblingssender zieren sich vielleicht trotzdem noch.

BBC probt den Brexit

Als Anekdote wollen wir Ihnen zudem noch die Situation von Nutzern in Großbritannien beschreiben. Dort nämlich können Nutzer auf viele der öffentlich-rechtlichen Radiosender „nicht“ zugreifen.

Der Grund dafür? Der US-Anbieter TuneIn wollte offenbar bestimmte Informationen nicht an seine Nutzer weitergeben, die die BBC jedoch weitergeleitet wissen wollte. In der Folge entfernte die Sendeanstalt die meisten seiner Sender vom Service. Entsprechend können UK-Nutzer (aber auch andere) nicht auf die Sender zugreifen.

Welche Radiosender kann ich hören?

Apple greift für das Feature auf den Service von iHeartRadio, Radio.com und TuneIn zurück. Radiosender, die Sie dort finden, können Sie theoretisch auch über den HomePod ansteuern.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Cool: Ab sofort jeden beliebigen Radiosender auf dem HomePod abrufen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich kann nichts cooles mehr daran finden.... fast wöchentlich schreit irgendein Hersteller, das sein Digital-Internet Gadget auch Radio kann. WOW!
Jede Menge Technologie Layer just for normal Radio. Etliches was heute als cool gilt sehe ich nur noch als technologischen Rückschritt... das gleiche vom vorigen Jahrhundert nur wesentlich umständlicher und mit noch mehr Abzocke... Gegen Einwurf von Münzen... keine Werbung...

Stimmt. Ist ein technologischer Rückschritt, wenn ich mir nicht extra ein Radio kaufen muss, um Radio zu hören - so wie im letzten Jahrhundert. Und extra aufstehen, um mein "Radio" einzuschalten oder einen neuen Sender zu suchen, muss ich auch nicht mehr. Ein echter Schritt zurück!

Aber wirklich logisch ist die Argumentationslinie von "Liesl" nicht.

Naja verstehen kann ich Liesl schon, jetzt ist es zwar möglich den Radio Sender zu empfangen wenn keine Kopfhörer eingesteckt sind, früher musste man in z.B. Nokia Handys noch die Kopfhörer einstecken um sie als Antenne zu nutzen. Neu ist an der Sache mit dem Radio aber nun wirklich GAR NICHTS.

Nur mal so...die Funktion Radiohören funktioniert schon seit Monaten. Einfach sagen: "Hey Siri, spiel den Sender NDR2 Niedersachsen." Und Siri sagt: "Ok, Du hörst NDR2 Niedersachen von tunein". Das ist doch echt ein alter Hut....

Genau das steht sogar im Text, dass die Funktion im Juli aktiviert wurde. Es gibt aber genügend Nutzer, die dachten, dass die Radio-Funktionalität erst mit Erscheinen von iOS 13 aktiviert würde.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.