Günstige Lösung

OWC kündigt Alternative zu den 850 Euro teuren Mac-Pro-Rollen an (Update: Verkauf gestartet)

Mit dem Angebot der rund 850 Euro teuren Mac-Pro-Rollen hatte sich Apple viel Spott im Netz eingeheimst - obwohl die Hightech-Rollen gut durchdacht, und qualitativ sicherlich Oberklasse sind. Alternativen gab es zudem bisher nicht.

Von   Uhr

Doch jetzt hat das US-Unternehmen Other World Computing, kurz OWC, eigene Mac-Pro-Rollen angekündigt. Die OWC-Alternative heißt „Rover Pro“. In einem kurzen Video wird die Alternative zu dem teuren Mac-Pro-Rollen-Set vorgestellt.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Da heißt es: „Der OWC Rover Pro ist eine zum Patent angemeldete Lösung, die schneller, einfacher und kostengünstiger als eine Werkslösung ist, um einen 2019 Mac Pro auf jedem Untergrund zu rollen und zu sichern.“ Der Preis für das Set wurde aber bisher noch nicht genannt – deutlich günstiger dürften die Rollen aber sein. In dem Video erkennt man gut, dass die Rollen aus einem ganz anderen Material-Mix als die Original Apple-Rollen gefertigt sind. OWC schreibt zudem bereits „kostengünstiger“.

Das liegt auch an den Sonderlösungen, die sich OWC ausgedacht hat. So gibt es zum Beispiel extra „Rad-Stopper“, die den Mac vor dem unabsichtlichen Wegrollen sichern. Dabei handelt es sich um kleine Kunststoff-Schienen, in die die Räder eingestellt werden.

Alternative Mac-Pro-Rollen mit Schwächen

Das Nachrüstset ist dabei gut durchdacht. Man setzt die Rollen einfach auf die Standfüße auf und kann sie über ein Gewinde eindrehen. Werkzeug benötigt man für die Montage nicht, zudem werden die Standfüße auch nicht abgebaut. Man kann dann so verhältnismäßig schnell und einfach zwischen Füßen und Rollen hin und her wechseln. Die zur Premiere veröffentlichte Vorbestellseite im OWC-Shop ist derzeit allerdings nicht erreichbar.

Update 7. August: Mittlerweile gibt es mehr Informationen. Das Rollen-Set ist jetzt für 199 Euro vorbestellbar. Es wird ab September versandfertig sein. 

Details laut OWC: 

  • Werkzeuglose Montage: handfeste Befestigung in unter zwei Minuten 
  • Variabel positionierbar: Um 360-Grad drehbare Rollgelenke 
  • Abriebfeste Weichgummirollen mit geringer Lagerreibung 
  • Hochglänzender Edelstahl passend zum Mac Pro 
  • Vibrationsdämpfende Silikongummiauflagen bewahren die werksmäßige Ausführung 
  • Radstopper verhindern unbeabsichtigtes Wegrollen 
  • Ausgestattet mit einer beschränkten Langzeitgarantie 
  • Der OWC Rover Pro ist ab sofort für begrenzte Zeit zu einem Sonderpreis in der EU unter MacSales.com erhältlich. 

Der Mac-Hardware-Spezialist OWC ist bekannt für eine Vielzahl an praktischem Zubehör für Mac und für Aufrüstkits, unter anderem für SSDs, RAM und Akkus.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "OWC kündigt Alternative zu den 850 Euro teuren Mac-Pro-Rollen an (Update: Verkauf gestartet)" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Warum braucht man überhaupt Rollen?

wer xxxx tonnen ausgibt fuer den mac pro, den jucken die 850 piepen wohl kaum. als wuerden sich porsche besitzer, um den sprit verbrauch intressieren.

Was für ein schreckliches design. Bin heilfroh dass ich mir gleich die orginale mitbestellt habe :-)

Da diese Art von Rechner nicht an den Normalverbraucher gerichtet ist, kaufen die Besitzer diese Rollfüße sicher gerne. Dazu noch der Standfuß für 1000$ für den Monitor und Rechnung gut aufheben für den Steuerberater..

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.