Apple ist total von der Rolle

Apple spinnt: Neue Mac-Pro-Rollen teurer als ein iPhone

Was hat das Netz nicht schon über die Rollen für den Mac Pro gelacht, mit dem Apple seinen Super-Rechner „mobil“ macht. Jetzt legt Cupertino nach - ab sofort gibt es als Zubehör ein Mac Pro Feet Kit für läppische 349 Euro und ein Rollen-Set für 849 Euro.

Von   Uhr

Beide neue Zubehörteile sind ab sofort bei Apple erhältlich. Sie dienen als Ersatz für Besitzer eines Mac Pro, die sich bei der Bestellung jeweils für die andere Lösung entscheiden haben - es handelt sich dabei um die identischen Teile, nur dass sie als Einzelbestellung nun deutlich teuerer sind als bei der Konfiguration des Mac Pro.

Mac-Pro-Rollen so teuer für ein ganzer Rechner

Zum Vergleich: Bestellt ihr das neue Apple Mac Pro Rollen Kit jetzt im Store, zahlt ihr saftige 849 Euro (699 Dollar). Wer so schlau war das Häkchen gleich bei der Bestellung seines Mac Pros bei den Rollen zu machen, muss nur 500 Euro zahlen.

Dafür bekommt man dann ein Umbaukit, mit denen man seinen Mac Pro schnell auf Räder umrüstet. „Die speziell entwickelten Rollen aus Edelstahl und Gummi kannst du deinen Mac Pro einfach bewegen, egal ob du ihn unter deinen Schreibtisch oder durch dein Studio schiebst,“ schreibt Apple. Im Kit dabei ist ein 1/4 Zoll auf 4 mm Sechskant-Bit als Spezial-Werkzeug.

So kommt der wahnwitzige Preis zustande

Unter dem Strich erklärt sich der Preis natürlich ganz einfach. Apple setzt für die Füße 349 Euro an, plus 500 Euro bei der Konfiguration liegt man dann bei 849 Euro. Dafür kann man jetzt aber sowohl die Rollen als auch die Füße einzeln bestellen, wenn man mit seiner ursprünglichen Wahl nicht so ganz zufrieden war. Dennoch: Der Preis ist saftig – die Rollen kosten immerhin fast so viel wie zwei neue iPhone SE oder ein Mac mini.

Das neue Apple Mac Pro Standfuß Kit kostet im Store nun 349 Euro (299 Dollar). Dieses Set ist von Haus aus beim Mac Pro dabei. Wer sich stattdessen für die Rollen entschieden hat, kann nun die Füße zum „Schnäppchenpreis“ nachordern.

Ausgeliefert wird das neue Zubehör ab Freitag, 17. April.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple spinnt: Neue Mac-Pro-Rollen teurer als ein iPhone" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Den Preis finde ich gerechtfertigt. Man muß dabei bedenken das es ja geatde mal ein paar Prozent vom Preis des Mac Pro sind. Und daher werden alle die dem Mac Pro bei ihrer schweren alltäglichen Tätigkeit brauchen gerne den Preis für die Rollen zahlen. Letztendlich geht es hier ja nicht um irgendwelchen 0815 Windows-Bastelkisten-Rollen, sondern um ein Apple Spitzenprodukt. Also wer hier rumjammert jammert auf sehr hohen Niveau. Also ich habe mir die Rollen im voraus bestellt. Geld hat man eben oder nicht.

ist auch nur ne teure 0815 apple kiste.

Einfach ein Rollbrett aus dem Baumarkt drunter. Da gibt es ebenfalls hochwertige Teile die zuverlässig und sicher sind. Und das garantiert unter 100 Euro.

ist ja auch keine Homeoffice Daddelkiste!!!
Bei Lamborghini gibts auch keine Preisgünstige Felgen! Der MacPro ist ne ganz andere Liga!!!

Zu der DU nicht gehörst. Den wer solche Preise akzeptiert wir es ein Leben lang zu nichts bringen.

Jeden Morgen steht ein Dummer auf.......

Ich meine, Apple schadet seinem Image enorm mit solchen lächerlichen Preisvorstellungen.

Seit wann ist der Dollarkurs so weit gestiegen, dass er mehr Wert ist als der Euro? Bei den Preisangaben mal die Währungen tauschen, dann ist das wieder schlüssig.

Die Usa kommen immer vor Europa. Ist das so schwierig?

Apple Euro Tax nennt man das. Damit lässt sich gut Kohle verdienen

Seit dem 1150€ iPhone ohne Kopfhörer Adapter und ohne Fast Charger aber mit 0.5m Ladekabel ist Apple vom coolen In-Gerät zum geldgierigen Arschlochunternehmen geworden.
Diese Rollen Absurdität muss eigentlich nicht mehr weiter kommentiert werden. Wer sich um 850€ Rollen für einen Computer kauft, gehört mmn in die Klapse und entmündigt.

Think different.

Sind die Dinger aus Silber? Ansonsten kann ich den Preis nicht nachvollziehen, es gibt Dinge für die bin ich nicht bereit übertrieben viel Geld auszugeben, selbst wenn ist es mir leisten könnte, dazu gehören Zigarren, selbst wenn es Kubaner wären, Tattoos und vor allem Rollen für einen Mac! Manche Dinge sind einfach nur Dekadent und Rollen zu dem Preis gehören eindeutig dazu!

Jetzt hört mal endlich auf den Preis zu rechtfertigen. Alle die das immer noch verteidigen denen kann man einfach nicht mehr helfen und ist alles verloren. Die Apple angebeteten nerven mich langsam gewaltig. Ich kann den scheiss nicht mehr hören. Seit mal kritisch und hinterfragt auch mal etwas. Euch kann man nicht ernst nehmen. Wie sollte man euch mal über ein Produkt von Apple ernsthaft kritisch fragen. "Hehe alles cool von Apple" fertig. Ich bin nach wie vor ein begeisterter Apple User und dies schon zu alten Zeiten. Aber langsam macht Apple gewaltig Fehler und Apple muss langsam aufpassen das sie die Kundschaft nicht verlieren. Teuer sein ist eine Sache wenn es aber dann langsam peinlich teuer wird ist auch schluss.

Ich finde das der ganze mac pro Scheisse aussieht. Das Design des Pro 1the Generation war noch schön. Der jetzige Pro wirkt lieblos und unsymetrisch. Das ganze Design bei Apple lässt immer mehr und mehr nach. Ja Nichrosft ist oft schon besser inzwischen. Seit John Ive geht gar nichts mehr. Alles womit Apple auf dem Markt noch herausragt, sind unsinnig hohe Preise und Mängel inzwischen auch bei der Software.

Bei Apple geht schon lange und vieles über bloße Spinnerei oder Markenkultaufrechterhaltung hinaus. Das ist schon richtig krank.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.