Update verfügbar

Neues watchOS überrascht mit interaktivem Zifferblatt

Apple hat eine Tradition mit Regenbogenfarben. Sogar das Logo war lange Zeit bunt. Mittlerweile wird die Farbgebung der LGBT-Community zugeschrieben. Das Unternehmen hat daher auch ein passendes Apple-Watch-Armband im Angebot. Im letzten Jahr überraschte man dann auch mit einem neuen Zifferblatt für die Watch und machte es im Rahmen der WWDC für alle Nutzer zugänglich. Nun hat Apple weitere Designs hinzugefügt. 

Von   Uhr

Montagabend veröffentlichte Apple iOS 12.3, macOS 10.14.5 sowie watchOS 5.2.1. Letzteres Update brachte das EKG-Feature nicht nur in weitere Ländern, sondern fügt gleich zwei neue Versionen des Pride-Zifferblattes hinzu und benennt damit auch das bestehende um, sodass es nun eine Variante „2018“ und „2019“ gibt. 

Anzeige

Die alte Variante stellt eine Verlängerung des Pride-Armbandes dar und kann mit einem Fingertipp in Bewegung versetzt werden. Die neue Version hingegen gibt es in einer runden sowie eine bildschirmfüllenden quadratischen Option. Letztere wirkt besonders cool auf einer Apple Watch Series 4, da hier der Bildschirm weiter an den Rand heranreicht. Daneben sind die neuen Zifferblätter auch interaktiv und können durch Antippen sowie dem Drehen an der Digital Crown beeinflusst werden.

Damit Sie allerdings die neuen Zifferblätter auf Ihrer Apple Watch verwenden können, benötigen Sie eine Apple Series 1 oder neuer, da watchOS 5.2.1 nicht auf dem Ur-Model der Apple Watch installiert werden kann. 

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neues watchOS überrascht mit interaktivem Zifferblatt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wow, was für eine Überraschung. Aldi und Lidl haben eine neue Apfelsorte im Angebot, die man noch leichter auf den Tischen herumrollen kann.

sieht aus wie eine nicht so gesunde Augenhornhaut

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.