Top-Themen

Themen

Service

News

Hardware-Upgrade

Neues MacBook Pro: Das schnellste Apple-Laptop mit 8-Kern-Prozessor veröffentlicht

Neues MacBook Pro: Das schnellste Apple-Laptop mit 8-Kern-Prozessor veröffentlicht. Ohne viel Tamtam hat Apple heute ein neues Notebook in sein Portfolio aufgenommen. Das Unternehmen aus Cupertino unterrichtete darüber in einer Pressemeldung, und nicht etwa in einem gesonderten Event. Letztlich hat sich die Technik kaum verändert. Doch das Unternehmen spendiert dem Gerät einen neuen Prozessor und einige Feinheiten, die es unter dem Strich zum schnellsten Apple-Laptop aller Zeiten machen.

Acht Kerne treiben die CPU in Apples jüngstem MacBook Pro an. Laut dem Konzern ist es damit 40 Prozent schneller als ein MacBook Pro mit sechs Kernen. Gegenüber den Geräten mit vier Kernen sei es doppelt so schnell.

Neues MacBook Pro mit 8-Kern-Prozessor

Wie eingangs erwähnt hat Apple vor allem an den Spezifikationen gedreht. Betroffen sind davon ausschließlich die 15-Zoll-Modelle. Es gibt Sie nun auch in Ausführungen mit Intel Core i9 Achtkern-Prozessor. Sie können sich wahlweise für Geräte mit 2,3 GHz Prozessor mit 4,8 GHz im Turbo Boost entscheiden, oder für ein 2,4 GHz schnelles Aggregat mit bis zu 5 GHz im Turbo Boost.

Das neue MacBook Pro jetzt mit Achtkern-Prozessor
Das neue MacBook Pro jetzt mit Achtkern-Prozessor (Bild: Apple)

Optional mit neuen Radeon Vega Grafikchips

Neben neuen Prozessoren bekommen die Geräte auch neue Grafikchips. Sie können sich zwischen einer Radeon Pro 560X mit 4 GB Videospeicher entscheiden, oder eine Radeon Pro Vega 16, mit 4 GB HBM2 Speicher oder einer Radeon Pro Vega 20 mit ebenfalls 4 GB HBM2 Speicher.

512 GB SSD und 16 GB RAM ab Werk

Außerdem bieten die Geräte ab Werk eine 512 GB große SSD, die Sie optional durch eine mit 1, 2 oder 4 TB ersetzen können.

Ab Werk sind die Geräte mit 16 GB RAM ausgestattet, den Sie auf 32 GB erhöhen können.

Darüber hinaus bieten die Geräte weiterhin vier Thunderbolt-3-Anschlüsse, eine hintergrundbeleuchtete Tastatur ein Retina-Display und auch Apples T2-Sicherheitschip. Der erlaubt unter anderem die Nutzung von „Hey Siri“ an dem Gerät.

Auch die vorherigen Modelle haben ein leichtes Upgrade erhalten und teils neuere, schnellere Prozessoren bekommen.

Das neue MacBook Pro auch zum Spielen noch besser geeignet
Das neue MacBook Pro auch zum Spielen noch besser geeignet (Bild: Apple)

Preise und Verfügbarkeit

Falls Sie sich für das Gerät entscheiden wollen, können Sie das sofort tun. Im Onlineshop sind die Achtkern-Geräte zu einem Preis ab 3.299 Euro aufwärts zu haben, in der Minimalkonfiguration. Wenn Sie heute bestellen, bekommen Sie das Gerät noch am 23. Mai geliefert.

Für die Maximalkonfiguration mit schnellerem Prozessor, mehr Arbeitsspeicher, etc. zahlen Sie übrigens bis zu 7.779 Euro. Den größten Batzen macht dabei aber dann die 4 TB SSD aus. Wenn Sie mit 512 GB Vorlieb nehmen, kostet der Spaß gleich „nur“ noch 4.419 Euro.

Auch ein 13-Zoll-Gerät mit Touch Bar und Touch ID aktualisiert

Zusätzlich bietet Apple nun auch ein 13 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar und Touch ID an, das über einen 2,4 GHz Quad-Core-Prozessor mit bis zu 4,1 GHz Turbo Boost verfügt. Es bietet ab Werk 8 GB RAM und 256 GB SSD. Sie bekommen das Gerät ab 1.999 Euro aufwärts.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Neues MacBook Pro: Das schnellste Apple-Laptop mit 8-Kern-Prozessor veröffentlicht" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Das iPhone hat ein randloses Display, das iPad Pro hat ein randloses Display (naja, zumindest fast randlos), aber die MacBooks kommen nicht aus dem Saft und sehen noch immer aus wie 2009 und werden einfach nur teurer und teurer. Das ist mittlerweile irgendwie peinlich.