Top-Themen

Themen

Service

News

Neuer 27-Zoll-iMac: Apple überrascht mit 5K-Retina-Display und hervorragender Hardware

Apple trumpft bei seinem zweiten großen Herbst-Event noch einmal auf. Neben den beiden neuen iPads stellte Unternehmen am Donnerstag Abend auch einen neuen iMac vor. Der iMac besitzt ein Retina-Display mit einer Auflösung von 5.120 x 2.880 Pixel und dürfte damit der erste 5K-All-in-One-Rechner der Welt sein. In der Basisausstattung kostet der neue 27-Zoll-iMac rund 2.600 Euro. Der iMac ist ab sofort in Deutschland erhältlich.

Apple hat gegen Ende seines zweiten diesjährigen Herbst-Events nach den beiden neuen iPads und dem neuen Desktop-Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite auch einen neuen iMac vorgestellt. Der neue iMac besitzt ein 27-Zoll-Display mit 5K-Auflösung. Die genaue Pixel-Zahl des Retina-Displays beträgt 5.120 x 2.880 Pixel. Eigenen Angaben zufolge handelt es sich dabei um den am höchsten auflösenden Computer-Bildschirm der Welt.

Apple hat jedoch nicht nur den Bildschirm deutlich verbessert, sondern auch an der darunter liegende Hardware geschraubt. So besitzt der neue 27-Zoll-iMac einen Intel-Core-i5-Quad-Core-Prozessor, der mit 3,5 GHz taktet und via Turbo Boost 3,9 GHz erreichen kann. Gegen Aufpreis verbaut Apple auch einen Intel-Core-i7-Quad-Core-Prozessor, der mit 4 GHz taktet. Im Turbo Boost legt dieser Prozessor noch einmal 0,5 GHz drauf. Der Arbeitsspeicher liegt bei 8 GB, kann auf Wunsch aber auf bis zu 32 GB erweitert werden.

Kunden haben beim internen Speicher die Wahl zwischen einer 1 TB großen Fusion Drive, eine Kombination aus SSD und HDD, einer Fusion Drive mit 3 TB Speicher oder einer 1 TB großen SSD. Als Grafikkarte kommt die Radeon R9 M290X von AMD zum Einsatz. Alternativ steht auch die schnellere AMD Radeon R9 M295X zur Verfügung.

Weiterhin besitzt der neue iMac mit 27-Zoll-Retina-Display zwei Thunderbolt-2-Anschlüsse die eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von 20 GBit pro Sekunde ermöglichen. Ab Werk hat Apple auf dem iMac sein neues Desktop-Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite vorinstalliert.

Der neue iMac ist ab heute verfügbar. Die Standardausstattung mit Intel-Core-i5-Prozessor, der Grafikkarte AMD Radeon R9 M290X, 8 GB RAM und 1 TB Fusion Drive kostet 2.599 Euro inklusive Steuern. Mehrere Programme, darunter iMovie, GarageBand und die iWorks-Suite bestehend Keynote, Numbers und Pages sind beim Preis mit inbegriffen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Neuer 27-Zoll-iMac: Apple überrascht mit 5K-Retina-Display und hervorragender Hardware" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Hallo, sehr schön, die einzige Auflösung die im Verhältnis zu den 4K-Displays zum Arbeiten mit Grafikanwendungen auch Sinn macht. Ist jetzt nur die Frage wie man das im Webdesign mit den großen Retina-Fähigen Bildern löst ...

Genau so, wie man es bisher für iPads/iPhones und Retina MacBooks löst: doppelte Auflösung!

Das ist doch in Dreamweaver & Co ganz einfach zu lösen. Du baust einfach skalierbare Bilder ein, die sich der jeweiligen Auflösung des Viewports anpassen. Das ist nun wirklich keine Kunst. Mit MediaQueries als Device-Abfrage ließe sich das auch lösen.

Das 5K-Display wird bestimmt wieder jeder brauchen. Vor allem, um auf so einem hochauflösenden Display komprimierte Bildformate wie jpg, png oder gif zu bestaunen. Ist so, als hätte man eine Burmester-High-End HiFi-Anlage für 500.000 EUR und würde darauf 128er MP3s anhören. Weiter so :D

Ja, das ist wie mit den vier Auspuffrohren am Auto :-))

Liebe MacLife, habt Ihr das Ding schon getestet, oder woher wisst Ihr, dass die Hardware "hervorragend" ist?

Nein, haben sie bestimmt nicht. Aber MacLife bringt ja auch jedes Gerüchtchen jedes Analysten-Hansel als "Aufreisser". Aus "Hätte, könnte, möglicherweise, vielleicht" wird so schnell ein Artikel, der "Fakten" serviert, die noch nicht einmal recherchiert wurden. Glaskugel-Journalismus halt. Und hey, dieses stupide und völlig überflüssige 5K-Gedöhns kommt von Apple, für gewisse Redaktionen MUSS das einfach schon deswegen überragend und "outstanding" sein :-) :-))))

Yeahhh! Geiler Comment!

So wollen's die Leute doch: alles, speziell von Apple, supercool, genial, perfekt, bestes aller Zeiten etc., etc.
Z.B. die tolle neue Spotlight-Suche in Yosemite: großfressig angekündigt, auf Maclife.com heißt es sogar "…if you activate Spotlight, a huge window opens up" - riesig, das mini Teil da? Und was ist? Kleines Fenster, nicht skalierbar, reduzierte Funktionalität, keine Internetsuche mehr, nur noch nutzlose Bing-Ergebnisse, dafür aber auch Ergebnisse z.B. aus dem iTunes Store, Shoppen muss sein.

MacPaul, da muss ich Dir Recht geben, speziell was Spotlight angeht. Bin auch etwas enttäuscht davon, da war ja sogar Spotlight unter 10.5 effektiver. Fortschritt sieht anders aus :)

Ja, Fortschritt sieht anders aus. Beispiel: Der neue supercoole MacMini. Endlich Schluss mit dem nervigen Aufrüsten von RAM! Es geht aufwärts!

Weiss jemand, wo das Hintergrundbild mit dem Wasserfall aufgenommen wurde?

Der Wasserfall ist wie ich mir schon dachte in Island

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/pcat/649671/display/25457344