Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neue Formen für dein Zuhause

Nanoleaf stellt „Lines“ LED-Leisten mit HomeKit-Integration vor

Nanoleaf kündigt eine Erweiterung seines Produktportfolios an und stellt die neuen LED-Lichtleisten „Lines“ mit HomeKit-Unterstützung vor, die dir noch mehr Kreativität bei der Platzierung lassen.

Von   Uhr

Seit Jahren begeistert Lichtexperte Nanoleaf durch coole Beleuchtungslösungen für dein Zuhause. Dazu bietet das Unternehmen diverse Lichtpanels in unterschiedlichen Formen an, die sich individuell steuern und an deine Wände anbringen lassen, um die Räume in atmosphärisches Licht zu tauchen. Simpler geht man nun bei den Nanoleaf Lines vor, die eine neue Generation der RGB-Beleuchtung versprechen.

Nanoleaf Lines: LED-Lichtleisten mit HomeKit

Nach den coolen Lichtpanels kannst du nun auch LED-Lichtleisten nutzen, um dein Zuhause aufzupeppen. Laut Nanoleaf lässt dir der neue Formfaktor mehr Möglichkeiten beim Platzieren und dem Erstellen von Formen. Die patentierte LayoutDetect-Technologie sorgt unabhängig von deinem Design stets für einen multidirektionalen Farbfluss und dynamische Lichteffekte. Nanoleaf hat dazu bereits 19 Szenen vorgefertigt, wobei jede Lichtleiste aus zwei Farbzonen besteht, die du individuell anpassen kannst. Optisch steht dir dabei nahezu jede Farbe, die dir vorschwebt zur Verfügung, denn jede Leiste unterstützt dank der LEDs mehr als 16 Millionen Farben.

Die Nanoleaf Lines haben noch weitere Features im Gepäck. Du kannst beispielsweise die Beleuchtung mit deinem Bildschirm synchronisieren und dir damit ein noch immersiveres Erlebnis beim Zocken oder beim Filmabend schaffen. Zusätzlich integrierte das Unternehmen einen „Rhythm Music Visualizer“, der die Lichtleisten zum Takt der Musik „tanzen“ lässt.

Besonders nützlich dürften jedoch zwei andere Funktionen sein, die man integrierte. Auf der einen Seite unterstützen Lines den Thread-Standard, der eine Kommunikation zwischen Smarthome-Geräten zulässt und auch im HomePod mini vorhanden ist. Er wird auch ein wichtiger Bestandteil von Matter. Dabei handelt es sich um einen neuen Smarthome-Standard, an denen Apple, Google, Amazon und weitere Unternehmen beteiligt sind. Damit ist Lines schon jetzt sehr zukunftssicher. Bis dahin kannst du die Beleuchtung jedoch auch per Sprache oder HomeKit steuern. 

Preis und Verfügbarkeit

Die Nanoleaf Lines lassen sich ab sofort auf der offiziellen Website für 200 Euro vorbestellen. Die Auslieferung soll ab Ende November 2021 erfolgen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Nanoleaf stellt „Lines“ LED-Leisten mit HomeKit-Integration vor" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Nanoleaf “begeisterte“ in der Vergangenheit vor allem mit schlechter Fertigungsqualität und Defekten trotz des sehr hohen Preises.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.