Keyboard

Kehrtwende: Microsoft will Tastatur von Windows-Smartphones für iOS anbieten

Microsoft will die Tastatur Word Flow von Windows Phone und Windows 10 Mobile bald auch auf iOS anbieten. Damit verlöre die Smartphone-Plattform von Microsoft ein Alleinstellungsmerkmal. Mit dieser Software-Tastatur wurde der Weltrekord in SMS-Schnellschreiben aufgestellt.

Von   Uhr

Nach einem Bericht von Thurrott hat Microsoft den Teilnehmern des Windows Insider Programms per E-Mail eine Beta-Version der Software-Tastatur Word Flow versprochen, die sie mit iPhones testen können. Die Word-Flow-Tastatur ist derzeit nur für Windows 10 Mobile beziehungsweise Windows Phone verfügbar.


Dabei handelt es sich um eine Abwandlung der Swipe-Tastatur, bei der Anwender durch Wischbewegungen über das Tastenfeld die Wörter eingibt. Textkorrekturen finden während der Eingabe automatisch statt. Textvorschläge überhalb der Tastatur werden sogar durch Smileys ergänzt. Die bisherigen Erfahrungen von Maclife mit dieser Tastatur sind durchaus positiv. Das Schreiben funktioniert nach einer kurzen Eingewöhnungsphase deutlich schneller als mit der Standardtastatur von Apple. Bleibt die Frage, wie gut die Portierung von Word Flow funktioniert. Screenshots oder Videos von der portierten Version existieren bisher nicht.

Nach Informationen aus der E-Mail an die Windows-Insider soll zudem eine Android-Version von Word Flow in Aussicht gestellt worden sein.

Mit der Word-Flow-Tastatur wurde 2014 der Guinness-Weltrekord für SMS-Schnellschreiben gebrochen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kehrtwende: Microsoft will Tastatur von Windows-Smartphones für iOS anbieten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.