Die Hölle friert zu

Microsoft veröffentlicht Office 365 im Mac App Store

Vor wenigen Stunden wurde noch über den Starttermin von Microsoft Office 365 spekuliert. Nun ist es offiziell im Mac App Store verfügbar. Damit sind Word, Outlook, Excel, PowerPoint, OneNote und die gesamte Suite der Microsoft-Office-Apps nun mit wenigen Handgriffen zu finden. Ein Umweg über Microsofts Website ist daher nicht mehr nötig. Auch Updates und Abonnements lassen sich deutlich leichter verwalten.

Von   Uhr

"Wir freuen uns sehr, Microsoft Office 365 im komplett neuen Mac App Store in macOS Mojave anbieten zu können", sagt Phil Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. "Apple und Microsoft haben zusammengearbeitet, um Mac-Anwendern von Anfang an eine großartige Produktivität mit Office zu bieten. Jetzt, mit Office 365 im Mac App Store, ist es einfacher denn je, die neueste und beste Version von Office 365 für Mac, iPad und iPhone zu erhalten."

Bereits auf der WWDC 2018 kündigte Apple an, dass man gemeinsam mit Microsoft daran arbeitet, die Offic-Apps in den Mac App Store zu bringen. Nach langem Warten lösten die Unternehmen das Versprechen nun ein, sodass Sie die Apps entweder einzelnen oder als Paket aus Apples digitalen App-Kaufhaus herunterladen können.

Ein Abonnement ist Pflicht, aber ...

Wie bereits am iPhone und iPad stehen Ihnen diese zunächst kostenfrei zum Download bereit, setzen aber ein Abonnement für Office 365 voraus. Dieses können Sie in einer beliebigen App des Pakets als In-App-Kauf erwerben. Hier lässt sich sogar bares Geld sparen, wenn Sie zur Zahlung iTunes-Guthaben verwenden. Die Guthaben-Karten werden nämlich oftmals mit einem Rabatt oder Bonus-Guthaben verkauft. Zum Ausprobieren der Apps gesteht Ihnen Microsoft eine 30-tägige Testphase zu, bevor Sie zur Kasse gebeten werden. 

... es gibt noch einen weiteren Haken

Sollten Sie bereits ein Abonnement für Microsoft Office 365 besitzen, können Sie dieses ganz einfach mit den Apps weiterverwenden, indem Sie sich anmelden. Ein Problem gibt es hingegen, wenn Sie eine Office-Lizenz via Einmalzahlung erworben haben. In diesem Fall können Sie die Apps aus dem Mac App Store nicht nutzen, sondern müssen diese deinstallieren und über Microsofts Website herunterladen.

Vorteil von Office 365 aus dem Mac App Store

Wenn Sie sich für ein Abonnement von Office 365 aus dem Mac App Store entscheiden, können Sie dieses vielmals nicht nur günstiger mit iTunes-Guthaben erhalten, sondern dürfen sich über eine große Erleichterung freuen. Da die Apps direkt über Apples App Store bezogen werden, können Sie sie auch darüber mit (automatischen) Updates einfach und schnell auf dem neuesten Stand halten. Die Web-Version benötigt hier nämlich eine zusätzliche Applikation, die die Office-Updates verwaltet. Mit dem Kauf im Mac App Store sparen Sie sich auch diesen Umweg. 

Anzeige
‎Microsoft Word
‎Microsoft Word
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+
‎Microsoft Excel
‎Microsoft Excel
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+
‎Microsoft PowerPoint
‎Microsoft PowerPoint
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+
Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Microsoft veröffentlicht Office 365 im Mac App Store" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Apps mit vergünstigten iTunes-Gutscheinen zu kaufen, ist im Zweifel nicht wirklich die günstigste Lösung. Ich nehme mal an, Microsoft bietet das Abo dort für 99 € / Jahr an. Bekommt man iTunes-Gutscheine mit 20% Rabatt, könnte man damit den Preis damit auf knapp 80 € drücken. Kauft man hingegen die Lizenz zur richtigen Zeit z.B. bei Ama***, kann man sie recht häufig für um die 60 € ergattern.

Ich bezahle nicht 70, 80 oder 100 Euro pro Jahr für eine Textverarbeitung, die ich ohnehin nur für Kompatibilitätszwecke wegen der Arbeit brauche.

Da können sie Werbung machen bis zum Abwinken.

So machst DU es also. Super! Ich kaufe meine Nahrung bei Aldi! Warum sollte ich so dumm sein und zum Metzger gehen! Interessiert Euch bestimmt, was ICH so mache!

Ich habe noch meine Office Lizenz 2013 über Schulung in der Firma erhalten. Das langt mit. Microsoft ist zwar Marktführer, kann aber dadurch nicht mehr wachsen und gibt jetzt eben das Abo raus um die Kunden dauerhaft zum Zahlen zu animieren. Nicht mit mir.

Pages, Numbers, Keynote. Tolle Programme wenn man sich mal die Zeit nimmt und lernt damit umzugehen. Zur Office Kompatibilität langt Open Office sofern es sich nicht um ausgefallenere MS Dokumente mit wilden Formeln oder Makros handelt.

Genau aus dem Grund belieb ich bei den Apple Programmen das Office 2011 für dem Mac geht nicht mehr Vernünftig und wenn es nur noch Abos steige ich aus. Pages ist fast dem Word ebenbürtig im Gegenteil einiges geht sogar einfacher schneller. Für Betriebe mag M. Office ok sein aber privat muss man sich das nicht antun

Ein Office 365 Home Abo für €99 im Jahr, ist für 6 Benutzer (Microsoft-Accounts) gültig, jeder einzelne Benutzer erhält 1TB OneDrive Speicher.

Wenn man sich das mit weiteren 5 Personen Teilt, sind das €16,50 pro User im Jahr incl 1TB pro User !!!!

Die Anzahl der Installation ist nicht mehr begrenzt, sondern die Anzahl der auf gleichzeitigen Nutzungen. Daher kann jeder €16,50 User, Office auf Mac, Windows, Android iPhone und iPad installieren und auch noch die Online-Anwendungen im Browser nutzen.

Im Vergleich dazu die Preise für iCloud Speicherplatz pro Jahr
50 GB: 11,88 € / 200 GB: 35,88 € / 2 TB: 119,88 €.

Könnte es sein das mblaster4711 für MS arbeitet ;-)

Wer weiß schon wo MS die Daten aus der Cloud lässt .... Apple bietet schon die höchsten Datenschutzrichtlinien an und wiederholt sich gern mit Daten keinen Handel zu treiben. Meine Daten gehören mir.

Wieder diese „ich Zahl doch kein Geld!“ Argumente. Chef: „ ich Zahl doch kein Geld für deine Arbeit, bekomme ich in Indien billiger! Dann kündige ich Dir!“. Ziemlich simple: ist ein Produkt für dich zu teuer, dann nimm es nicht! Keiner zwingt dich.

Ich bezahle immer ca. 40€ für Office 365 auf ebay. Bedenkt man aber, dass man unter Windows auch Publisher bekommt, ist der Preis wirklich in Ordnung. Viel günstiger bekommt man keinen Online-Speicher und das Office-Paket gibt es obendrauf. Datenschutz ist auch bei Microsoft gewährleistet, bei Google würde ich mir eher Sorgen machen.

Fun Fact: Apple kann es mit dem Datenschutz noch so gug meinen, iCloud wird dennoch über Google und AWS bereitgestellt. ;-) OneDrive wird direkt bei Microsoft Azure betrieben.

sind diese ebay angebote seriös? oder sind das generierte klau-accounts, die zu problemen führen können??

Es kommt darauf an. Die ganz billigen sind einfach generierte Großkundenkonten. Die normalen Keys sind seriös. Die kann man mit seinem eigenen Microsoft Acoount benutzen und sind meistens aus Angeboten bezogene Codes.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.