Praktisch - auch ohne Whtasapp-Account

Messenger Rooms starten in Whatsapp: So nutzt ihr Gruppenchats mit bis zu 50 Personen

Der beliebte Messenger Whatsapp bietet jetzt auch Gruppen-Gespräche mit bis zu 50 Personen. Um das Feature zu nutzen, müssen die Teilnehmer aber keinen Whatsapp-Account besitzen, es genügt ein Internetzugang.

Von   Uhr

Seit Kurzem ist die neue Option auch in Deutschland verfügbar. Whatsapp bietet damit nun wie Mitbewerber, aber auch wie der Mutterkonzern Facebook eine Möglichkeit, auch mit größeren Gruppen gemeinsam per Video-Call zu sprechen. Von Haus aus unterstützt Whatsapp nur Gespräche mit maximal acht Teilnehmern. Die neuen großen Gruppen mit bis zu 50 Teilnehmern werden mit Messenger Rooms realisiert und sind damit aus Whatsapp ausgelagert. Was man also wissen muss: Diese Chatrooms sind außerhalb von Whatsapp, es gelten dabei die Nutzungsbedingungen von Facebook. Videochats in Messenger Rooms sind zudem nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Rooms startet

Die Rooms hatte Facebook schon vor einiger Zeit als Gruppen-Option gestartet und sie nun auch in Instagram, Whatsapp und Portal als Extra integriert. Die Verteilung der neuen Funktion hat gerade erst begonnen. Wenn ihr die Rooms noch nicht gleich findet, schaut einfach nach einem Update und geduldet euch ein wenig. Das neue Feature läuft mit der neuesten App-Version.

So funktioniert’s (mit Whatsapp und Facebook Messenger App)

Das Starten einer großen Gruppe ist einfach. Aber Achtung. Whatsapp hat selbst eine Anleitung veröffentlicht, die derzeit noch nicht zuverlässig funktioniert. Versucht es einfach so:

  • Öffnet Whatsapp und geht auf den Reiter „Chats“
  • Über Kontakte wählt ihr euren ersten Gesprächspartner aus oder eine bestehende Gruppe
  • Klickt auf das „+“ Plussymbol und wählt dort „Rooms“
  • Whatsapp bieten dann an, einen Chatroom zu erstellen, dafür muss aber der Facebook Messenger geöffnet werden
  • Dann gibt es einige Anweisungen zum Fortfahren
  • „In Messenger fortfahren“ anklicken und den Chatroom erstellen
  • Man kann den Chatroom beliebig benennen, sodass die Gruppe auch weiß, worum es geht
  • Anschließend kann man einen Link zum Chatroom über Whatsapp versenden und weitere Personen hinzufügen
  • Alternativ lässt sich der Link auch Kopieren und zum Beispiel per E-Mail weitersenden

Die Nachricht zur Rooms-Einladung kann personalisiert werden. Dazu klickt man einfach auf bearbeiten. Wenn man wie beschrieben die Roots-Funktion über einen Einzel- oder Gruppenchat startet, wird der Einladungslink automatisch in das Textfeld des Chats eingefügt. Zum Erstellen eines Rooms benötigt man einen Whatsapp- und einen Facebook Messenger Account. Für die Teilnahme an der Gruppe genügt ein Webbrowser, man nimmt einfach als Gast teil und kann seinen Namen für alle sichtbar anzeigen lassen.

Um das Gespräch dann zu beginnen, muss der Erstellen des Rooms bereits anwesend sein, erst dann können weitere Personen am Gespräch teilnehmen. Um die Rooms ohne die Apps zu nutzen, wird Google Chrome benötigt. Safari wird derzeit nicht unterstützt. Alternativ funktioniert auch der neue Microsoft Edge auf Chromium-Basis.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Messenger Rooms starten in Whatsapp: So nutzt ihr Gruppenchats mit bis zu 50 Personen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.