Mac Grafikkarten

Mehr Power: Neue Macs mit deutlich besseren Grafikchips von AMD

Apple wird zumindest einen Teil seiner neuen iMacs und MacBook Pros mit einer neuen Grafikkarten-Generation von AMD ausstatten. Die neuen AMD-GPUs sollen in etwa doppelt so performant sein, wie die aktuell verbaute AMD-Familie. Außerdem würden sich einige der Polaris-GPUs auch für die Verwendung in kleineren MacBooks eigenen. Apple wird die neuen MacBook Pros und iMacs voraussichtlich im Sommer beziehungsweise im Herbst in die Apple Stores bringen.

Von   Uhr

Bereits vor rund einem halben Jahr wurde bekannt, dass der Chip-Hersteller AMD einen großen Computer-Hersteller für seine neue GPU-Generation gewinnen konnte, die nach arktischen Inseln benannt ist. Nun berichten mehrere Medien übereinstimmend, dass dieser Kunde Apple ist. Das Unternehmen aus Cupertino will AMDs neue GPU-Generation offenbar bei den iMacs mit 27 Zoll-Display und den MacBook Pros 15 mit Retina-Display einsetzen. Die neue Chip-Generation soll die derzeit verwendeten Radeon R9 M300er-GPUs ersetzen, nicht aber die Intel-GPUs, die Kunden beispielsweise beim Kauf des Basis-Modells des MacBook Pro mit 15 Zoll-Retina-Display erhalten.

Die beiden neuen AMD-GPU-Reihen, die bei Apples Macs zum Einsatz kommen sollen, tragen die Bezeichnungen Polaris 10 (Ellesmere) und Polaris 11 (Baffin). Dabei ist Ellesmere offenbar eher für die stationären iMacs geeignet, während Baffin aufgrund des passenderen Energie-Managements bei den MacBook Pros zum Einsatz kommen soll.

Anzeige

Einige Chips von Apples neuer Arktis-Generation wären aufgrund ihrer geringen Größe auch für kleinere MacBooks wie dem MacBook Pro 13 geeignet. Es wäre somit denkbar, dass sich Apple in Zukunft dafür entscheiden wird, alle iMacs – auch die 21,5 Zoll-Versionen – und auch mehrere MacBook-Varianten mit einer leistungsstärkeren diskreten Grafikkarte anstelle der Intel-On-Board-Karten auszustatten.

AMDs neue GPU-Familie basiert auf der 14 Nanometer-Architektur und soll gegenüber der Vorgänger-Generation deutlich leistungsstärker sein – einige Berichte gehen davon aus, dass sich die Performance verdoppelt hat. Apple wird diese neuen GPUs voraussichtlich bereits bei der nächsten iMac- und MacBook Pro-Generation, die noch in diesem Sommer beziehungsweise Herbst kommen wird, verwenden.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Mehr Power: Neue Macs mit deutlich besseren Grafikchips von AMD" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.