Gegen Apple Pay

Lidl will eigenes Smartphone-Bezahlsystem etablieren

Der Lebensmitteldiscounter Lidl will angeblich mit Lidl Pay ein eigenes Bezahlsystem für Smartphones aufbauen, das neben Apple Pay und Google Pay etabliert werden soll. Der Grund: Lidl will sich den Datenschatz nicht entgehen lassen.

Von   Uhr

Wenn künftig mehr Leute mit mobilen Bezahlsystemen einkaufen wollen, dann gehen den Händlern wohlmöglich wertvolle Informationen über ihre Kunden verloren. Bei Apple Pay erfährt der Händler beispielsweise nicht, wer was gekauft hat. Das kann Marketingleute schon einmal zur Verzweiflung bringen, doch wer gedacht hat, dass Lidl sich dem fügt, hat sich getäuscht. Nach Angaben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung plant Lidl ein eigenes Bezahlsystem für Smartphones weltweit zu etablieren.

Lidl Pay gibt es in Spanien bereits, doch in Deutschland ist das System noch nicht aktiviert worden, was über die Lidl-App genutzt werden soll. Zunächst wolle Lidl die Reaktion der Kunden in Spanien untersuchen, heißt es bei der Lebensmittelzeitung. Deshalb gibt es natürlich auch noch keinen Termin für den Deutschlandstart von Lidl Pay.

Im Gegensatz zu Apple Pay oder Google Pay soll Lidl Pay auf die Bedürfnisse des Supermarktes und seiner Kunden zugeschnitten sein und auch den Kassiervorgang verschlanken. So können die Nutzer an der Kasse einen QR-Code mit ihrem Smartphone einscannen und müssen nicht ein NFC-fähiges Smartphone besitzen. Das System in Spanien funktioniert im Hintergrund mit hinterlegten Kreditkarten, in Deutschland wird es mit Sicherheit auch andere Möglichkeiten geben müssen - wegen der geringen Durchdringungstiefe von Kreditkarten. Bei Lidl Pay gehört ein Kundenbindungsprogramm dazu, das reichlich Daten an die Supermarktkette liefern kann.

Ein anderer Grund für Lidl Pay könnte sein, dass der Discounter so versucht, die Kostenbelastung durch Gebühren zu senken, die beim Einsatz des elektronischen Zahlungsverkehrs anfallen und die Marge anknabbern, die im Lebensmitteleinzelhandel sowieso sehr gering ist.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Lidl will eigenes Smartphone-Bezahlsystem etablieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

einfach bar bezahlen. Geht nachweislich auch deutlich schneller als die ganzen elektronischen Bezahlsysteme :-)

So schnell wie mit Apple Pay per NFC bezahlt ist kannst du dein Bargeld garnicht aus dem Beutel holen. Und die Kassiererin kann noch so schnell sein beim Geld heraus zählen.
Hast du das selbst überhaupt schon einmal versucht?
Ich spreche nicht von Kartenzahlung bei der man das Plastikkärtchen erst aus dem Beutel fischen muss und dann noch den PIN eingeben darf.

Ja absolut. Vor allem mit der Watch ist das sehr schnell. Habe deswegen extra heute den Akku ausgetauscht, damit ich das vorher fast nutzlose Ding jetzt zum Bezahlen nutzen kann.

Ja absolut. Vor allem mit der Watch ist das sehr schnell. Habe deswegen extra heute den Akku ausgetauscht, damit ich das vorher fast nutzlose Ding jetzt zum Bezahlen nutzen kann.

Deutlich schneller geht es mit bar AUCH nicht mehr. War vielleicht mal so vor 15 Jahren, mittlerweile ist es doch so: Verkäufer sagt den Betrag. Ich sage mit Karte bitte, eine Sekunde später ist das Terminal schon bereit, ich tippe in 4 Sekunden meine PIN ein und eine Sekunde später darf man die Karte schon wieder rausziehen, WO IST DAS BITTE LANGSAM????? Jetzt leg mal bei 20 Euro Einkaufswert nen Hunderter hin….. Das Rausgeben dauert doch schon einige Sekunden…...

Hast du nicht das bisschen Zeit zum Barbezahlen? Muss immer alles schneller gehen, zählt jede Sekunde?

Es geht gar nicht ums schneller bezahlen, sondern um Bequemlichkeit. Aber die Fans des Bargeldes bemängeln oft, dass es lange dauert mit Karte zu zahlen. Obendrein gibt es kein Problem mit Wechselgeld.

einfach bar bezahlen. Geht nachweislich auch deutlich schneller als die ganzen elektronischen Bezahlsysteme :-)

Kassiervorgang verschlanken

BRÜLLER

Genau... jede Kette macht jetzt Ihr eigenes Bezahlsytem.... nur weil die Europäischen Banken zu faul sind ein EU & Global NFC Payment zu machen.

Das haben die deutschen Banken auch bisher falsch gemacht und dem Einzelhandel wird es genauso ergehen.

Die Kunden werden solange genervt bis man dann lernt „Bares ist wahres und bietet den besten Datenschutz und funktioniert überall“

Genau... jede Kette macht jetzt Ihr eigenes Bezahlsytem.... nur weil die Europäischen Banken zu faul sind ein EU & Global NFC Payment zu machen.

Das haben die deutschen Banken auch bisher falsch gemacht und dem Einzelhandel wird es genauso ergehen.

Die Kunden werden solange genervt bis man dann lernt „Bares ist wahres und bietet den besten Datenschutz und funktioniert überall“

Richtig, und dann bezahlen, wie man man will, System untereinander kompatibel, und Datenschutz 100% gewährleistet…okay, das ist ein Wunschtraum.

ein funktionierendes System

Tauschhandel
:-)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.