Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Vor dem Event

Leak: Mac Studio und Apple Studio Display sollen heute vorgestellt werden

Seit dem Wochenende geistert ein „Mac Studio“ durch die Gerüchteküche. Mittlerweile gibt es zahlreiche handfeste Hinweise und sogar Renderaufnahmen. Nun gab es auch die Bestätigung aus zuverlässiger Quelle.

Von   Uhr

Ungewöhnlich kurzfristig kündigte Apple in der vergangenen Woche ein Event für den heutigen Tag an. Damit hatte Bloombergs Mark Gurman seine Zuverlässigkeit bewiesen, denn bereits Anfang Februar nannte Gurman diesen Termin für das nächste Apple-Event. Nun meldete sich der Reporter erneut.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

„Mac Studio“: Gurman geht von heutiger Ankündigung aus

Quasi in letzter Minute bestätigte Mark Gurman, dass Apple heute nicht nur ein neues iPhone SE sowie das nächste iPad Air vorstellen wird, sondern auch den Mac Studio. Dabei soll es sich um einen Hybriden aus dem Mac mini und einem Mac Pro handeln. Während er vom ersten Gerät das Aussehen erbt, soll er ein deutliches Leistungsplus aufweisen. Um eine entsprechende Kühlung zu gewährleisten, soll das neue Modell etwa die Grundgröße eines Mac minis aufweisen, ist aber gleichzeitig deutlich höher. Über die genauen Spezifikationen ist nur wenig bekannt, aber erste Renderaufnahmen vermitteln bereits einen guten Eindruck von dem neuen Apple-Produkt.

Neben dem YouTuber Luke Miani ist sich auch Mark Gurman sehr sicher, dass Apple den Mac Studio heute vorstellen könnte. Ihm zufolge ist das neue Modell „Ready to go“, sodass eine Ankündigung nicht überraschen würde. 

​Apple Studio Display: Nachfolger des Thunderbolt Displays?

Gleichermaßen geht Gurman einen Schritt weiter und meint, dass Apple passend zum neuen Mac Studio ein neues externes Display ankündigen könnte. Es wird als kleineres Pro Display XDR beschrieben und soll eine Bildschirmdiagonale von 27 Zoll besitzen. Laut Gurman soll das Display mit iOS laufen und könnte damit auch über einen bekannten A-Chip verfügen, der bereits in einem iPhone oder iPad zum Einsatz kommt. Unklar ist allerdings, ob die Auflösung des Displays tatsächlich bei 7k liegen wird, wie es vorherige Berichte vermuten lassen. Immerhin heißt es auch, dass es kein Nachfolger zum Pro Display XDR ist, sondern einen deutlich niedrigeren Preispunkt anvisiert. Somit könnte das Apple Studio Display eher als Nachfolger des Thunderbolt Displays aus 2011 verstanden werden.

In wenigen Stunden erfahren wir alle Details, die wir in Form von Berichten, Einschätzungen und Kommentaren für dich einordnen werden. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Leak: Mac Studio und Apple Studio Display sollen heute vorgestellt werden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.