Krachende Geräusche

Apple muss massive Probleme bei AirPods Pro zugeben

Die AirPods Pro, die Apple vor einem Jahr vorstellte, sind nicht fehlerfrei. Probleme sorgen nun dafür, dass Apple ein Reparaturprogramm auflegt.

Von   Uhr

Wer schon in der Vergangenheit Probleme mit den AirPods Pro hatte und von anderen Anwendern belächelt wurde, kann sich nun gewiss sein, dass er mit den Tonproblemen nicht alleine war. Apple hat ein kostenloses Reparaturprogram für die Kopfhörer aufgelegt, weil es massive Tonprobleme mit einigen Exemplaren gibt.

Laut Apple können betroffene AirPods Pro die folgenden Symptome aufweisen:

  • Knisternde oder statische Töne, die sich in lauten Umgebungen, beim Training oder beim Sprechen am Telefon verstärken
  • Die aktive Geräuschunterdrückung funktioniert nicht wie erwartet, beispielsweise Verlust des Bassklangs oder Verstärkung von Hintergrundgeräuschen, z. B. Straßen- oder Fluglärm

Was ist bei kaputten AirPods Pro zu tun?

Apple oder ein autorisierter Apple Service Provider bietet kostenlosen Service für betroffene AirPods Pro (links, rechts oder beide) an. Die Ladehülle wird nicht mit ausgetauscht.

Das Programm ist für betroffene AirPods Pro für zwei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel gültig. Es bietet sich also an, relativ bald darauf zu reagieren und die Probleme nicht auf die lange Bank zu schieben.

Apple hatte in der Vergangenheit mehrere Firmware-Updates bereitgestellt, durch die die Tonprobleme bekämpft werden sollten, doch letztlich scheiterte das Unternehmen damit. Die genaue technische Ursache ist weiterhin unbekannt. Genauso wenig wurde von Apple nicht mitgeteilt, wieviele der AirPods Pro betroffen sind.

Sind auch deine AirPods Pro mangelhaft? Hattest du diesbezüglich schon einmal Kontakt mit Apple aufgenommen? Wurde dir geholfen? Erzähle deine Sicht der Dinge in den Kommentarfeldern unterhalb dieses Artikels.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple muss massive Probleme bei AirPods Pro zugeben" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich hatte massive Probleme mit dem linken Kopfhörer; Apple hat sich sehr viel Zeit genommen das Problem zu verstehen und nachzuvollziehen und hat dann sowohl die Kopfhörer (beide) als auch das Case getauscht.
War zwar ärgerlich aber der kompetente und extrem freundliche Service von Apple machen das allemal wett.

Ich habe Seite einigen Wochen auch Probleme mit dem linken Kopfhörer. Wenn diese Teil berühre, um es etwas besser zu fixieren gibt es ein Pfeifgeräusch. Gleiches passiert mit Mütze, die ich über die AirPods ziehe - da habe ich dann diese Pfeifgeräusch dauerhaft. Beim ersten Mal hat Apple dies mit den Silikon-Auflagen begründet. Ich habe diese gewechselt, aber leider ohne Erfolg.

Bei mir war auch der linke AirPod betroffen, hat immer wieder pfeifende Geräusche gemacht, wurde problemlos ausgetauscht. Das Problem hatte aber auch der zweite AirPod, so dass dieser ebenfalls wieder anstandslos getauscht wurde. Tja, jetzt besteht dieses Problem nicht mehr, dafür gibt es eine so laute Rückkopplung, wenn ich beide Hörer in eine Hand gebe, dass sogar umstehende Leute erschrecken. Kennt das noch jemand?

Bei mir schaltet sich das Mikrofon ab man hört weder Sprachnachrichten noch können Telefonate richtig gehört werden weil mein Gesprächspartner mich nicht hört. Umgekehrt höre ich alles perfekt.
AirPods müssen sich immer wieder neu synchronisieren teilweise hilft erst ein Neustart!

Bei ein Produkt um 200 Euro beim Saturn oder über Apple 270 Euro darf das gar nicht sein.