All-in-One

Wird der iMac Pro zurückkehren?

Gerüchte über das iMac Pro-Comeback machen die Runde! Obwohl Apple den iMac Pro eingestellt hat, glauben Analyst:innen, dass ein neues Modell zusammen mit dem Mac Pro im Jahr 2023 auf den Markt kommen könnte. 

Von   Uhr

Die Einführung des Mac Studio und des Studio Display in Apples Produktpalette lassen viele Fragen zu einem iMac Pro mit Apple Silicon auftauchen. Wird da jemals Platz für einen iMac Pro geben? Vor fünf Jahren stellte Apple den iMac Pro vor, der damals als der leistungsstärkste Mac aller Zeiten beworben wurde. Im März 2021 kündigte das Unternehmen an, dass der iMac Pro nicht mehr hergestellt wird und im April 2021 stellte es den 24-Zoll-iMac als ersten All-in-One-Desktop-Mac mit einem Apple-Silicon-Chip vor. Der Intel-basierte 27-Zoll-iMac wurde im März 2022 eingestellt, sodass der kleine iMac der einzige All-in-One-Mac in Apples Produktpalette ist.

Analyst Ross Young von Display Supply Chain Consultants hat seit 2021 behauptet, dass Apple an einem iMac mit einem 27-Zoll-Mini-LED-Display mit ProMotion arbeitet, aber die Gerüchte über dieses Gerät sind seit der Einführung des Mac Studio und des Studio Display im März dieses Jahres verstummt.

Die Positionierung des Mac Studio in Apples Produktpalette weckte den Verdacht, dass es keinen Platz mehr für einen „Pro"-iMac gibt. Andere Berichte deuteten darauf hin, dass Apple nicht vorhatte, in absehbarer Zeit einen neuen iMac Pro oder einen iMac mit einem größeren Bildschirm auf den Markt zu bringen.

Apple-Analyst Ming-Chi Kuo glaubt jedoch, dass ein neues iMac Pro Modell im Jahr 2023 zusammen mit einem neuen Mac Pro auf den Markt kommen wird – ein Gerücht, das von Mark Gurman von Bloomberg unterstützt wird. Zu Beginn dieses Jahres sagte Gurman, dass Apple die Arbeit an einem High-End-iMac-Modell fortführt. Er sagte: „Ich glaube auch immer noch, dass Apple an einem iMac mit größerem Bildschirm für den professionellen Markt arbeitet. Ich könnte mir vorstellen, dass dieser eine Variante des M3-Chips verwenden wird, wahrscheinlich einen M3 Pro und M3 Max. Das würde zu den Chips im MacBook Pro passen. Ich glaube nicht, dass die Kombination aus einem Mac Studio oder Mac mini und einem Apple Studio Display für viele professionelle Anwender, die mehr Bildschirmfläche benötigen, geeignet ist."

Was denkt ihr, wird der iMac Pro zurückkehren?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Wird der iMac Pro zurückkehren? " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wenn der neue iMac Pro so aussieht wie der neue iMac 24 bzw. Das Studio Display na dann gute Nacht! Apple Produkte sind inzwischen so hässlich das sie sich kein Designer mehr am WC aufstellen würde. selbst die unsinnigen, überhöhten Preise können diese Tatsache nicht wettmachen.

Apple Produkte sind inzwischen so hässlich das sie sich ein Designer nicht freiwillig auf dem WC aufstellen würde

Was du dir in der Nähe eines WCs hinstellst, ist mir sowas von Pupe. Klar, macht die Apfel-Firma auch fette Fehler und man sieht, dass sie sich gern bei den chinesischen Käufern anbiedern. Hoffentlich geht es endlich mal designmäßig aufwärts, nachdem Olle Ive weg ist. Ich hab meine Macs immer geliebt und bevor ich zum PC wechsele, kauf ich mir n Abakus.
Mein iMac Pro läuft und ernährt mich. Danke, Apple.

Ich räume ein das viele von Apple gesponserte Meinungen wohl darauf abzielen den Design-Horror nach Ive hoch zu jubeln, um den labrigen Konzern weiter fette Aktienkurse zu ermöglichen. Doch bei den Design-Mist den Apple uns da nun zu Höchstpreisen vorsetzt ist und bleibt nur mehr der Wechsel zu was auch immer...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.