Exploit Checkm8

Checkra1n: Jailbreak-Werkzeug für iOS 13 veröffentlicht

Für iOS 13 ist das erste Jailbreaking-Werkzeug veröffentlicht worden. Es basiert auf dem Exploit namens Checkm8, der im September 2019 bekannt wurde. Das Tool stammt vom Hacker Axi0mX.

Von   Uhr

Die Sicherheitslücke "Checkm8", die im September 2019 erstmals bekannt wurde, erlaubt es, dass jede Apple-CPU von iPhones und iPads bis hin zum A11 auszutricksen und einen Jailbreak auszuführen. Nun ist mit Checkra1n ein Jailbreak-Tool erschienen, dass das iPhone und das iPad mit iOS 13 entsperren soll.

Ein Jailbreak ist eine Möglichkeit, Apples Kontrolle über die installierbaren Apps auf iOS-Geräten zu umgehen. Normalerweise basieren sie auf Sicherheitslücken im Betriebssystem, die Apple meist nach wenigen Tagen durch ein Update schließt. Das klappt bei Checkm8 nicht, denn es handelt sich um einen Hardware-Exploit. Das Problem liegt im Boot-Rom, das ausgelesen wird, wenn das Gerät startet. Beschreibbar ist es aber nicht - weder von Apple noch von anderen. Betroffen sind alle Geräte mit Apples A5-Chip bis hin zum A11.

Doch bei Checkm8 ist der Fall anders gelagert. Das Problem liegt im Boot-Rom, das ausgelesen wird, wenn das Gerät startet. Beschreibbar ist es aber nicht - weder von Apple noch von anderen. Betroffen sind alle Geräte mit Apples A5-Chip bis hin zum A11.

Wir empfehlen derzeit aber nicht, Checkra1n auszuprobieren. Zum einen handelt es sich um eine Beta-Software, zudem ist es laut Entwickler nicht mit allen iPads kompatibel und das könnte zu ernsthaften Problemen führen. Aktuell gibt es das Tool nur für macOS. Windows- und Linux-Versionen sind nach 9to5Mac aber in Arbeit.

Seid ihr an Jailbreaks interessiert? Was für Tools würdet ihr aufspielen, wenn ihr ein iPhone oder iPad mit Jailbreak habt? Schreibt es in die Kommentare, wir sind an eurer Meinung sehr interessiert.


Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Checkra1n: Jailbreak-Werkzeug für iOS 13 veröffentlicht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ausser eventuell Softwarepiraterie kann ich bei Leibe keinen Sinn sehen, und daher brauche ich den Jailbreak nicht. Eher empfinde ich dir Lücke als Problem. Wer sagt Sicherheitsforscher, ja für die mag der Jailbreak auch seine Berechtigung haben. Aber für alle anderen ist er eine Gefahr in Hinblick auf Spionage Programme und derlei.

Jailbreak hin oder her, ich hätte gerne Carplay auf meinem Ipad Mini was ich in meinem Fahrzeug benutze. Ich weiß das es sich bei Carplay einmal rein nur um eine Oberfläche, und zweitens nur um eine Verknüpfung handelt.

Ich werde den Jailbreak installieren damit ich endlich die Wecker Lautstärke unabhängig von der Klingelton Lautstärke einstellen kann am iPhone.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.