Checkm8

Unreparierbarer Jailbreak für zahlreiche iPhones aufgetaucht

Eine Sicherheitlücke erlaubt es, zahlreiche iOS-Geräte mit einem Jailbreak zu knacken und dann nicht von Apple autorsierte Apps aufzuspielen. Die Sicherheitslücke lässt sich durch ein Betriebssystem-Update prinzipbedingt nicht schließen. Nutzer haben jedoch nichts zu befürchten.

Von   Uhr

Ein Jailbreak ist eine Möglichkeit, Apples Kontrolle über die installierbaren Apps auf iOS-Geräten zu umgehen. Normalerweise basieren sie auf Sicherheitslücken im Betriebssystem, die Apple meist nach wenigen Tagen durch ein Update schließt.

Doch bei Checkm8 ist der Fall anders gelagert. Das Problem liegt im Boot-Rom, das ausgelesen wird, wenn das Gerät startet. Beschreibbar ist es aber nicht - weder von Apple noch von anderen. Betroffen sind alle Geräte mit Apples A5-Chip bis hin zum A11.

Der Jailbreak wird über den DFU-Modus eingespielt, wenn das iPhone oder iPad am Rechner hängt. Denkbar ist nach Angaben der Sicherheitsforscher, die die Lücke und die entsprechende Software auf Github veröffentlicht haben, aber auch der Hack über ein Dongle oder ein präpariertes Kabel. Der Angriff klappt auch bei gesperrtem Bildschirm. Dennoch: Die PIN-Sperre des iPhones kann der Hack jedoch nicht überwinden - wer also sein Gerät mit einen Sperrcode sicher, kann sich derzeit sicher sein, dass er sich nicht ausversehen durch Anstecken des iPhones infiziert. Zudem seien laut Malwarebytes noch weitere Sicherheitslücken nötig, um Spyware auf dem Gerät zu installieren.

Insofern sollte niemand auf Schlagzeilen in an deren Medien hereinfallen, dass iPhones nun von jedermann gehackt und ausgelesen werden können.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Unreparierbarer Jailbreak für zahlreiche iPhones aufgetaucht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich war lange Mitglied dieser Szene, hauptsächlich Themes und Anpassung der Icons für lokale Apps. Aber ich denke aktuell gibt es keinen Markt. Auf Raubkopien wirkte man mit Free2Play, Retro Konsolen feiern ihren eigenen Markt, inkl OS One (Remake) mit JB und Emulatoren. Aber auf Apple Geräten? Wozu noch? Du machst es nur unsicher. Und Sicherheit, speziell Datenschutz, ist doch der letzte wahre Grund für Apple!

Man könnte das Jailbreak-Problem ganz einfach mit dem Kauf einen nagelneuen iPhones 11 umgehen :) Also wer noch immer meint sein altes iPhone ist noch gut, der hat jetzt einen Grund endlich den Umsatz zu steigern.....

Irgendwie habe ich den Eindruck es könnte ein Marketing Trick sein damit die Leute genau das denken und sich neue iPhones kaufen

Naja, jetzt ist der Fuß in der Tür. Wer weiß was jetzt noch weiter passiert. Vor allem für Diebe ist es interessant da man die ganzen Funktionen ala Find my Iphone deaktivieren kann. Und angeblich weiß Apple seit 1 1/2 Jahren von der Lücke und verkauft weiter iPhones, welche aktuell produziert werden und trotzdem diese Lücke aufweisen.

weg mit den iPhones von 2018/19! Die Nagelneuen warten schon in den Stores auf euch!
Oder muss Apple ein Extra-Langsaaam-Update auf eure alten iphones nachliefern damit ihr endlich kauft...?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.