Tipps aus der Redaktion

iPhone- & iPad-Apps vorgestellt: Ausweisapp2, Filmr und mehr

Wir präsentieren Ihnen regelmäßig unsere Empfehlungen aus dem App Store: AusweisApp 2, Warnwetter, Vantage, Planner 5D, Spacify und andere mehr. Darüber hinaus erhalten Sie wie üblich auch eine Reihe von Spielen für Zwischendurch vorgeschlagen.

Von   Uhr

Ausweisapp2

Im Internet ausweisen: Der Personalausweis wird in Deutschland seit 2010 mit einem RFID-Chip ausgeliefert. Auf diesem sind, sofern der Besitzer die Funktion nicht bei der Ausstellung deaktiviert hat, die Personaldaten und das Passfoto gespeichert. Doch zumindest in der Theorie können Sie sich mit diesem Chip zum Beispiel auch im Internet ausweisen. Bisher war dafür allerdings eine externes und kostenpflichtiges Lesegerät nötig. Wollten Sie also zum Beispiel bei einer Behörde einen Antrag stellen und sich mit Ihrem Personalausweis digital am Computer ausweisen, mussten Sie diesen in das am Amtsrechner angeschlossenen Lesegerät stecken. Da bisher bei weitem noch nicht alle Behörden diese Funktion unterstützen und besonders externe Anbieter nicht darauf setzen, lohnte es sich nicht wirklich, ein solches Lesegerät anzuschaffen. Seit dem Update des iPhone-Betriebssystems auf Version 13.1 wird es auch nicht mehr benötigt, denn Ihr Smartphone kann dessen Aufgabe nun übernehmen. Bereits seit dem iPhone 7 verbaut Apple eine RFID-Schnittstelle, bietet aber erst jetzt externen Entwicklern Zugriff darauf. Dies nutzt der Bund und bietet die Ausweisapp2 an. Mit ihr können Sie den Chip Ihres Personalausweises auslesen und sich so zum Beispiel bei Behörden und einigen Versicherungen online ausweisen. Sollte die App von der entsprechenden Stelle noch keine Unterstützung finden, kann das iPhone auch als externes Lesegerät für einen Computer dienen.

Fazit: Noch erkennt die App den Personalausweis nicht immer zuverlässig und wenige Anbieter unterstützen die Funktion. Sobald sich dies ändert, könnte Ausweisapp2 viele Behördengänge ins Internet verlagern.

Warnwetter

Warnwetter
Warnwetter (Bild: Screenshot)

Die App des Deutschen Wetterdienstes ist nicht neu, unterstützt nun aber auch das europäische Ausland. So sehen Sie auch im Frankreich-Urlaub auf dem Regenradar, ob Sie lieber einen Schirm für den Spaziergang mitnehmen sollten. Für einige Funktionen wird ein In-App-Kauf von 2 Euro vorausgesetzt.

Vantage

Vantage
Vantage (Bild: Screenshot)

Erinnern Sie sich an den Vorspann der Star-Wars-Filme? Gelbe Schrift, welche von vorn langsam in den Hintergrund entschwindet? Ganz ähnlich funktioniert diese Kalender-App. Zusätzlich können Sie auch Ihre Erinnerungen damit synchronisieren. Für recht teure 11 Euro schalten Sie alle Funktionen frei.

Planner 5D

Planner 5D
Planner 5D (Bild: Screenshot)

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus renovieren oder neu einrichten? Dann lohnt sich ein Blick Planner-5D. Zeichnen Sie in 2D einen Grundriss, sehen Sie sich Ihren Entwurf in 3D an und platzieren Sie im Anschluss Möbel aus einem Katalog mit mehr als 4.500 Objekten. Die Pro-Version kostet 20 Euro im Jahr.

Spacify

Spacify
Spacify (Bild: Screenshot)

Wer regelmäßig viel Stoff lernen muss, der hat wahrscheinlich dafür schon einmal Karteikarten ausprobiert. Die Spacify-App setzt genau auf dieses Prinzip: Haben Sie einen Inhalt gewusst, wischen Sie sie nach rechts, sonst nach links. Die Karten, die Sie nicht wussten, werden erneut angezeigt.

Goodlight.One

Goodlight.One
Goodlight.One (Bild: Screenshot)

Das perfekte Licht: Für Fotografen können neben der richtigen Kamera bei Außenaufnahmen vor allem das Wetter und die Lichtverhältnisse den Unterschied zwischen einer gewöhnlichen und einer großartigen Aufnahme ausmachen. In Goodlight.One geben Sie an, welche Aufname Sie wo planen, also zum Beispiel ein Landschaftsbild oder ein Portrait. Die App informiert Sie, wann der perfekte Zeitpunkt dafür ist.

Filmr

Filmr
Filmr (Bild: Screenshot)

Videoschnitt: Für die Nachbearbeitung von Fotos gibt es im App Store Hunderte Alternativen. Beim Thema Videoschnitt mit iPhone und iPad ist die Auswahl schon deutlich geringer. In der Filmr-App dürften viele Nutzer aber die meisten von ihnen benötigten Funktionen finden. Sie bietet eine einfache Bedienung und ist auch kostenlos gut nutzbar. Für Videofilter und eine Video-im-Video-Funktion werden 36 Euro im Jahr fällig.

Bookly

Bookly
Bookly (Bild: Screenshot)

Lesetagebuch: Diese App-Beschreibung beginnt mit einem Geständnis, denn der Autor versucht seit Jahren, Moby Dick von Herman Melville zu lesen, hat bisher aber nur wenige Seiten geschafft. Die Bookly-App setzt genau hier an: Legen Sie mit ihr Leseziele fest, lassen sich an diese erinnern und in der kostenpflichtigen Pro-Version von einem Computerassistenten unterstützen.

Für den Spielspaß zwischendurch

  • Mario Kart: Nachdem der Klempner Super Mario bereits auf iPhone und iPad durch die Gegend hüpft, darf er nun auch Kart-Rennen veranstalten. Der Klassiker kommt allerdings nicht ohne nervige In-App-Käufe aus.
  • Bad North: Dieses Spiele ist bereits von PC und Konsole bekannt. Nun dürfen Sie sich auch auf iPhone und iPad gegen Horden von einfallenden Wikinger verteidigen. Geheimtipp: Schauen Sie unbedingt auf Youtube „The Joy Of Pillaging“.
  • Fortnite: Wie beendet man ein erstes Kapitel eines Onlinespiels? Die Entwickler von Fortnite erzeugen einfach eine Schwarzes Loch und lassen darin die Spielewelt verschwinden. Ab sofort steht das zweite Kapitel bereit.
  • Reky: Die Logikrätsel in Reky sehen nicht nur wunderschön aus, sie sind auch durchaus fordernd. Das Beste daran ist aber: Das Spiel kommt völlig ohne In-App-Käufe und Abonnements aus. Leider ist das viel zu selten heutzutage.
  • Gangsters 1920: Die Zwanzigerjahre in den USA sind der perfekt Schauplatz für diese Krimi- und Gangstergeschichte. Als Detektiv Lake versuchen Sie Hinweise zu finden und so einen Banküberfall auf die Nationalbank aufzuklären.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone- & iPad-Apps vorgestellt: Ausweisapp2, Filmr und mehr" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Was sind das für Screenshots .... meine aktuellsten iPhone Versionen für die Ausweisapp2 und WarnWetter sehen komplett anders aus farblich, grafisch und bzgl. Menüs.

.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.