Erster Hersteller prescht vor

iPhone 12 erhält magnetische Ladefunktion – so sieht es aus

In wenigen Stunden wollte Apple eigentlich das iPhone 12 sowie eine neue Lademöglichkeit präsentieren. Doch ein Drittanbieter konnte es nicht erwarten und zeigt ein neues Ladegerät.

Von   Uhr

Heute ab 19 Uhr wird Apple aller Voraussicht nach das neue iPhone vorstellen. Viele Informationen sind dazu bereits bekannt geworden, gesellen sich aktuell viele Detailberichte hinzu, die die letzten Überraschungen vorwegnehmen. Dazu gehört auch eine neue drahtlose Lademöglichkeit, die den Nutzern einfacheres und sicheres Laden erlauben soll. 

Unruhiger Drittanbieter

Wie die japanische Website MacOtakara berichtet, hat der Zubehörhersteller MPOW bereits ein völlig neu designtes Ladegerät für „das neue iPhone“ angekündigt. Damit verrät der Hersteller schon eine wichtige Funktion. Es heißt, dass sich das drahtlose Ladegerät dank Magneten automatisch an die Rückseite des Smartphones haftet und sich dadurch optimal ausrichtet, weil man den neuen Mechanismus des kommenden iPhones verwendet.

(Bild: MPOW)

Dem Unternehmen zufolge handelt es sich dabei um ein kreisförmiges Gerät, dass ebenfalls ringförmigen Magnetmechanismus verwendet, wie er im neuen iPhone zum Einsatz kommt. Dadurch soll nicht nur die perfekte Positionierung gewährleistet werden, sondern gleichzeitig will man dadurch auch die Ladegeschwindigkeit erhöhen. Interessant ist auch der Hinweis, dass das Produkt „für die Verwendung mit dem neuen iPhone gedacht ist und eine Verwendung mit anderen Smartphones nicht gewährleistet ist“. 

Gerüchte und Leaks zur neuen Funktion

Schon seit Mai gibt es das Gerücht, dass Apples neues iPhone eine neuartige Ladefunktion erhält. Damals tauchten ein Schema sowie Bilder auf, die in der Rückseite des neuen Modells eine ringförmige Anordnung zeigten. Zunächst war der Hintergrund unklar. Mittlerweile gab es weitere Leaks, die von einem neuen Ladesystem sprachen. Unter den Bezeichnungen „MagSafe Charger“ und „MagSafe Duo Charger“ soll Apple sogar zwei eigene drahtlose Ladegeräte an den Start bringen und es soll erstmals eine Ladegeschwindigkeit von bis zu 15 Watt unterstützt werden.

Was haltet ihr von der neuesten Entwicklung? Findet ihr den neuen Magnetanschluss gut oder ist der total überflüssig? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 12 erhält magnetische Ladefunktion – so sieht es aus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Eine drahtlose Ladefunktion. Neu ? Bei Apple evtl ja aber das ist ein alter Hut. Ein verrutschen des Handys per Magnet zu sichern, ok. Kann man machen ist aber egal.
Was hat das neue IPhone außer der neuen CPU zu bieten ?

Man kann auch immer alles schlecht reden. Hatte es schon 2-3 mal, dass mein Handy auf der Induktivladestation nicht richtig auflag es zwar angezeigt hat, dass es lädt, aber Frühstück trotzdem leer war.
Aber ich bin Chris ich weiß alles besser.

Beim wireless laden kommt es darauf an das beide Geräte genau zusammen passen da sonst die Lade Geschwindigkeit enorm abnimmt. Deshalb ist das korrekte Positionieren durch einen Magneten eine ne sehr gute Idee. Es spart Zeit und schadet dem Akku weniger.
Also, gute Sache, wenn auch nicht die gerade „ Raketentechnik“!

Die Wireless Ladestation vom Nexus 5 hatte hatte auch schon Magneten. Alter Hut

Neu daran sind die 15W. Die Leistung hat noch niemand

Ich bin das Gegenteil von einem Apple fanboy aber das finde ich überragend. Nutze schon länger die Ladegeräte von Xvida. Sehr komfortabel, wirkt aber billig und unausgereift. Zudem hat man immer ein dickes plättchen zwischen Handy und Hülle.

Ich hoffe, es löscht nicht Kredit- und sonstige Magnetstreifen-basierte Karten, wenn man iPhone und Karten nebeneinander in der Tasche hat.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.