Neue Spekulationen

iPhone 12 Pro könnte mehr Arbeitsspeicher bieten

Nicht nur drei, sondern gleich vier neue iPhone-Modelle soll Apple in 2020 vorstellen, darin sind sich die UBS-Analysten einig und machen zusätzliche Angaben zu Bildschirmgrößen und Arbeitsspeicher.

Von   Uhr

Wie die Website MacRumors aktuell berichtet, erhielt man Einsicht in eine Notiz an Investoren von den UBS-Analysten Timothy Arcuri und Munjal Shah. In dieser beschreiben die Analysten kurz Ihre Erwartungen bezüglich der neuen iPhone-Modelle, die voraussichtlich im Herbst 2020 erscheinen werden. Sie gehen davon aus, dass alle vier Modelle mit einem OLED-Display ausgestattet sind und sich vor allem in Sachen Kamera und Arbeitsspeicher unterscheiden.

Einsteigermodelle mit weniger RAM

Während die beiden Einsteigermodelle, die unter Umständen als iPhone 12 und iPhone 12 Plus bezeichnet werden könnten, weiterhin mit Dual-Kamera und 4-GB-Arbeitsspeicher ausgestattet sein könnten, werden die beiden Pro-Modelle wohl einen Time-of-Flight-Sensor für eine bessere 3D-Wahrnehmung sowie 6 GB RAM erhalten:

  • 6.7-Zoll iPhone: Drei-Kamera-System mit 3D-Wahrnehmung und 6 GB RAM
  • 6.1-Zoll iPhone: Drei-Kamera-System mit 3D-Wahrnehmung und 6 GB RAM
  • 6.1-Zoll iPhone: Dual-Kamera-System und 4 GB RAM
  • 5.4-Zoll iPhone: Dual-Kamera-System und 4 GB RAM

Es ist nicht das erste Mal, dass Analysten von einer Erhöhung des Arbeitsspeichers berichten. Bereits beim iPhone 11 Pro erwartete man diesen Schritt, da viele Android-Flaggschiffe bereits über ähnlich viel RAM verfügen und Apple zu den Nachzüglern gehört. Dies liegt vor allem am optimierten Speichermanagement, das Apple bislang sehr gut im Griff hat. Dennoch würde zusätzlicher Speicher eine bessere Performance im Alltag liefern. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 12 Pro könnte mehr Arbeitsspeicher bieten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.