Neue Details auch zum HomePod mini

iPhone-12-Leak: Preise, Termine und neue Ladeoption bekannt

Das iPhone 12 kommt in großen Schritten näher. Mit der nahenden Ankündigung steigt auch die Gefahr von Leaks. Nun kamen zahlreiche Details ans Licht.

Von   Uhr

Auf der chinesischen Social-Media-Plattfom Weibo kam es zu einem umfangreichen Leak, der viele Details zum neuen iPhone 12 und iPhone 12 Pro verrät. Doch fangen wir beim kleinsten Produkt an. Den der HomePod mini soll ebenfalls am 13. Oktober auf dem „Hi, Speed“-Event vorgestellt werden. Das stark abgespeckte Gerät soll bereits 100 US-Dollar verfügbar sein und soll nur etwa 8,5 cm hoch sein. Als Prozessor soll der S5-Chip zum Einsatz kommen, der bereits in der Apple Watch Series 5 Verwendung findet. 

Alle Augen auf das iPhone 12

Anders als in den vergangenen beiden Jahren soll Apple 2020 gleich zwei Einsteigermodelle präsentieren. Das kleine 5,4-Zoll-Gerät soll auf den Namen iPhone 12 mini hören, während das große 6,1"-Gerät lediglich iPhone 12 heißt. Sie sollen mit 64 GB, 128 GB und 256 GB Speicher in den Farben Schwarz, Weiß, Rot, Blau und Grün verfügbar sein. Der Kamerasensor soll dabei eine neue Blende von f/1,6 erhalten, sodass mehr Licht einströmen kann. Dies verbessert Low-Light-Aufnahmen und soll zudem Smart HDR sowie Deep Fusion verbessern. 

Laut dem Leak soll das iPhone 12 mini für 699 US-Dollar und das iPhone 12 für 799 US-Dollar angeboten werden. Zuerst soll das große Modell ab dem 16. Oktober vorbestellbar sein, während die Auslieferung schon am 23. Oktober erfolgt. Das Mini soll dann ab dem 6. November bestellbar sein.

iPhone 12 Pro mit vielen Neuerungen

Ähnlich viele Neuigkeiten hat der Leaker auch zur Pro-Reihe. Demnach werden die Modelle in Silber, Graphit, Gold und Blau mit den Speicheroptionen 128 GB, 256 GB und 512 GB erscheinen. Daneben wird die Triple-Kamera bei den zwei Modellen um einen LiDAR-Sensor für eine bessere Tiefenerkennung ergänzt. Apple arbeitete zudem an der Kamera mit Teleobjektiv. Diese soll nun eine Brennweite von 52 mm haben und bis zu vierfach optischen Zoom erlauben. Weiter heißt es, dass das iPhone 12 Pro Max einen größeren Kamerasensor erhält., der eine bessere Qualität liefern soll. Interessant ist auch die Tatsache, dass die neuen Modelle direkt in Dolby Vision aufnehmen können und damit eine ungeahnte Farbaufnahme bei Videos erlauben.

Zeitgleich mit dem iPhone 12 soll das iPhone 12 Pro ab dem 16. Oktober vorbestellbar und ab dem 23. Oktober verfügbar sein. Allerdings verlangt Apple hier einen Preis von 999 US-Dollar. Das größere iPhone 12 Pro Max soll dem Leak zufolge erst ab dem 13. November vorbestellt werden können, während die Auslieferung ab dem 20. November erfolgen soll. Der Preis soll bei 1.099 US-Dollar liegen

Gute und schlechte Nachrichten für alle Käufer: MagSafe kehrt zurück

Apple wird die neuen Displays aller Geräte als „Super Retina XDR Display“ vermarkten. Gleichzeitig will die EarPods (mitgelieferte Kopfhörer) sowie das Netzteil einsparen. Jedoch soll ein neues Feature darüber hinweg helfen. Laut dem Leaker wird Apple die drahtlose Ladegeschwindigkeit von 7,5 Watt auf 15 Watt bei allen neuen Modellen erhöhen. Passend dazu soll es zwei drahtlose Ladegeräte geben, die auf den Namen MagSafe Charger und MagSafe Charger Duo hören sollen. Unklar ist allerdings, ob das Duo-Modell zwei Geräte gleichzeitig laden kann oder ob der zweite Platz für die Apple Watch reserviert ist. Daneben sollen die Ladegeräte das iPhone per Magnet automatisch an die richtige Position ziehen – wie man es bereits vom MagSafe-Stecker der alten MacBooks kennt.

Was haltet ihr von dem aktuellen Leak? In der Vergangenheit lag der Leaker oftmals richtig und so könnte man schon jetzt viele Infos verraten haben. 

Alle Details im Überblick

‌iPhone 12‌ mini (5,4 Zoll)

  • Preis ab 699 US-Dollar
  • Dual-Kamera (f/1.6)
  • Speicher: 64 GB / 128 GB / 256 GB
  • Farben: Schwarz, Weiß, Rot, Blau, Grün
  • Vorbestellung ab 6. November
  • Marktstart: 13. November

‌iPhone 12‌ (6,1 Zoll)

  • Preis ab 799 US-Dollar
  • Dual-Kamera (f/1.6)
  • Speicher: 64 GB / 128 GB / 256 GB
  • Farben: Schwarz, Weiß, Rot, Blau, Grün
  • Vorbestellung ab 16. Oktober
  • Marktstart:23.  Oktober

‌iPhone 12‌ Pro (6,1 Zoll)

  • Preis ab 999 US-Dollar
  • Triple-Kamera (LiDAR mit Weitwinkelobjektiv, f/1.6, 52 mm Telephoto, 4x optischer Zoom)
  • Speicher: 128 GB / 256 GB  /512 GB
  • Farben: Gold, Silber, Graphite, Blau
  • Vorbestellung ab 16. Oktober
  • Marktstart: 23. Oktober

iPhone 12‌ Pro Max (6,7 Zoll)

  • Preis ab 1.099 US-Dollar
  • Triple-Kamera (LiDAR mit Weitwinkelobjektiv, f/1.6, 52 mm Telephoto, 4x optischer Zoom)
  • Speicher: 128 GB / 256 GB  /512 GB
  • Farben: Gold, Silber, Graphite, Blau
  • Vorbestellung ab 13. November 
  • Marktstart: 20. November

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone-12-Leak: Preise, Termine und neue Ladeoption bekannt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ein Preisunterschied bei 128GB zwischen 12 und 12Pro von lediglich 100$ ergibt doch marketingstrategisch keinen Sinn.

Ich denke das Konzept hinter der Preisgestaltung sieht vor, dass die Käufer mit größerem Speicherbedarf dann sowieso zum Pro greifen werden. Das iPhone 12 soll ja in der Basis nur mit 64 GB ROM ausgeliefert werden, wenn ich die Leaks richtig interpretiere.

Diese Texte zu lesen ist nervig. Bitte vor Veröffentlichung korrigieren hinsichtlich fehlender Wörter, Grammatik und Wiederholungen.

Ich verstehe den Hinweis mit dem 4 fachen Zoom richtig?
52mm optisch hatte schon das X, das war ein 2xfach Zoom.
Gut, bezogen auf den Superweiwinkel von 13mm ist es 4x Zoom. Das ist aber nichts neues und wäre nach wie vor gegenüber Huawei und Samsung sehr rückständig.
Ich hatte in anderen Leaks gehört dass die Tele Kamera mit 64 MP arbeitet und dann wohl jeweils auf zwölf MP runter skaliert und so digital auch bis zu vier oder fünf fach Tele anbietet. Letzteres beim Pro Max!?