Top-Themen

Themen

Service

News

PieMessage

iMessage mit Android nutzen, Mac als Server

Wer iMessage mit Android nutzen möchte, für den gibt es mit PieMessage nun eine neue Option. Benötigt wird aber neben dem Android-Smartphone auch ein Mac als Server. Die Software wird von Entwickler Eric Chee als Open-Source angeboten. Mit Hilfe der App wird das plattformübergreifende Nachrichtenversenden via Apples Nachrichten-App (iMessage) möglich gemacht.

Android-Nutzer können in Zukunft auch mit iOS-Nutzern über „iMessage“ kommunizieren. Dies verspricht das Open-Source-Projekt „PieMessage“, das allerdings noch lange nicht fertiggestellt ist.

Prototyp von Android-iMessage-App

Der Entwickler Eric Chee hat auf YouTube ein Video seiner Android-App PieMessage veröffentlicht. Die Software befindet sich noch in der Entwicklung, doch einen funktionsfähigen Prototypen wollte Chee der Welt nicht vorenthalten.

Das nachfolgende Video stellt in drei Minuten die Funktionsweise von PieMessage vor. Der Quellcode der App ist über GitHub bereitgestellt worden.

Mac für PieMessage zwingend erforderlich

Die Software PieMessage ist allerdings nicht für jeden zu gebrauchen, denn ein Mac ist zwingend erforderlich. Warum? Die Android-App schickt die Kurznachricht an einen Macintosh-Computer mit Nachrichten-App im selben Netzwerk, damit sie an den entsprechenden Empfänger weitergeleitet werden kann.

Neben einer Software für Android und OS X gibt es noch weitere Komponenten für PieMessage. Zusätzlich zu einem Java Web-Server ist dies ein Apple-Script namens „messages.applescript“. Speziell diese Datei übernimmt das Verteilen der Nachrichten sowohl in Richtung Smartphone als auch in Richtung Mac.

Eric Chee erklärt in der „Readme“-Einführung auf Github, das PieMessage prinzipiell andere Anwendungszwecke ermöglichen würde. Die Software nutzt eine eigene API, die es Entwicklern erlauben würde iMessage beispielsweise via Web-App zu nutzen oder Software für Windows zu entwickeln.

Nicht die erste App

In der Vergangenheit gab es schon einige Apps, die Nutzern die Möglichkeit einräumten, Nachrichten über Apples Nachrichten-Gateway zu versenden. Ein, bzw. der größte Unterschied von PieMessage zu vorherigen Apps ist, dass die Software Apples Nachrichten-App nutzt und damit die offiziellen Server Apples. Zuvor gab es bereits ähnliche Software, die für die Weiterleitung von Nachrichten via „iMessage“ auf proprietäre Server setzte, die außerhalb von Apples Netzwerk von den Anbietern selbst betrieben wurden. Entsprechend groß waren die Bedenken bezüglich der Sicherheit beim Versenden von Nachrichten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iMessage mit Android nutzen, Mac als Server" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.