Günstige AirPlay-2-Lautsprecher

IKEA Symfonisk: Diese coolen AirPlay-2-Lautsprecher planen Sonos und IKEA

Noch kürzlich hieß es, dass Ikea die Produktlinie Symfonisk einstellen könnte. Mittlerweile wissen wir es besser: Sonos und Ikea arbeiten weiter zusammen und bereiten spannende neue Audioprodukte.

Von   Uhr

In Ikeas Onlineshop ist aktuell zu lesen, dass die Symfonisk Tischleuchte mit WiFi-Speaker nur noch für kurze Zeit erhältlich ist. Dies führte vor wenigen Tagen zur Annahme, dass die Kooperation zwischen Ikea und Sonos ein Ende finden könnte. Wie die Website The Verge nun entdeckte, stimmt das Gerücht keineswegs.

Ikea Symfonisk: Neue Produkte auf dem Weg

Laut Chris Welch stellt Ikea die Produktion der lautstarken Tischlampe nicht ein. Stattdessen hat man in einer Instagram-Story die weitere Zusammenarbeit bestätigt und erwähnt dabei explizit die Symfonisk-Reihe. Etwas Nachforschung und Zulassung durch die FCC unterstreichen die Aussagen. Demnach sollen sich gleich zwei neue Produkte auf dem Weg befinden. 

Die Tischleuchte könnte dabei ein größeres Update erhalten, sodass aktuell der Abverkauf der ersten Generation im Fokus steht. Danach könnte man neue Hardware und Funktionen einführen. Eine Verbesserung des Sounds wird hingegen nicht erwartet, da man schon jetzt die Qualität eines Sonos Play:1 erreicht. 

Daneben soll zusätzlich zum Regal-Lautsprecher ein neues Produkt erscheinen. Unter dem Codenamen „Titan“ sollen die beiden Unternehmen einen Lautsprecher entwickeln, der sich in einer Wanddekoration verstecken soll. Über das Aussehen sowie die Funktion ist bislang wenig bekannt. Jedoch soll der Preis deutlich günstiger ausfallen, als man es von der Konkurrenz kennt. Sonos bietet schon seit einiger Zeit Lautsprecher, die in Decken und Wänden verschwinden und liefert Ikea damit für das Unterfangen das richtige Know-how.

Grundsätzlich passt die gut klingende Kunst perfekt in das Symfonisk-Konzept. Die beiden bisherigen Speaker bieten jeweils mehr als nur die Wiedergabe von Musik. Der Regel-Lautsprecher lässt sich an der Wand auch als Ablage verwenden, während die Tischleuchte – nun ja – als Tischleuchte mit Audiofunktion herhält. „Titan“ könnte den Lautsprecher geschickt in Kunst verpacken und dadurch nahezu unsichtbar werden. 

Die Heimkino-Anlage könnte dann in der Umgebung verschwinden. Was haltet ihr davon? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "IKEA Symfonisk: Diese coolen AirPlay-2-Lautsprecher planen Sonos und IKEA" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.