Mesh-Netzwerkprotokoll Thread

Im HomePod mini steckt mehr als du denkst

Dein Smarthome findet ständig keinen Kontakt zu den einzelnen Geräten? Apple löst das Problem durch das Mesh-Netzwerkprotokoll Thread, das erstmals der HomePod mini unterstützt.

Von   Uhr

Mit dem Smarthome ist es wie mit dem WLAN-Empfang zuhause: Nicht alle Ecken werden von einem zentralen Gerät abgedeckt, entsprechend boomt der Markt für Repeater. Dabei wäre das gar nicht nötig, wenn die Geräte nicht mit einer Zentralinstanz, sondern untereinander Kontakt halten würden und so Funkprobleme der Vergangenheit angehörten.

Genau das macht Apple nun mit dem HomePod mini. Dieser unterstützt erstmals das Mesh-Netzwerkprotokoll Thread. Und auch die Hersteller Eve und Nanoleaf wollen es unterstützen. Dabei gibt es aber einiges zu beachten.

Eve hat schon mitgeteilt, die Mesh-Funktion zu unterstützen, aber nur mit Geräten ab Baujahr 2020. So können die Sensoren Eve Door & Windows für Fenster und Türen sowie die Zwischensteckdose Eve Energy und die Heizkörperthermostate Eve Thermo bald untereinander und mit dem HomePod mini ein Netzwerk aufbauen. Leider unterstützen Geräte aus früheren Jahren die Mesh-Funktion nicht.

Nanoleaf verspricht seine neuen LED-Lampen für den A19-Sockel sowie andere Lampen mit Thread auszustatten.

Was heißt das nun? Wer geplant hat, massiv in das Smart Home zu investieren, sollte sich erkundigen, ob nicht bald Thread-fähige Hardware des jeweiligen Herstellers geplant ist und gegebenenfalls noch etwas warten - denn das Mesh-Netzwerkprotokoll Thread verspricht, lästige Verbindungsprobleme, die das kabellose Smarthome derzeit plagen, zu beseitigen. Wer nicht warten will oder kann, ist gegebenenfalls mit einer Bridge wie der von Elgato gut bedient.

Hattest du schon einmal Konnektivitäts- und Reichweitenprobleme im Smarthome? Der HomePod mini könnte künftig helfen, aber macht deine Hardware da mit?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Im HomePod mini steckt mehr als du denkst" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.