Top-Themen

Themen

Service

News

In Entwicklung

Bessere Soundqualität: Amazon will dem HomePod Konkurrenz machen

Mit mehrjährigem Vorsprung und einem geringeren Preis ist Amazons Echo-Sparte der Konkurrenz weit überlegen. Während Alexa stetig schlauer wird und mehr Funktionen bietet, hängt der Versandriese jedoch bei einem wichtigen Thema für Smart Speaker Apple, Google und Co. hinterher: der Soundqualität. Anscheinend wird Amazon dies nicht auf sich sitzen lassen und soll bereits an entsprechender Hardware arbeiten.

Amazons Echo-Lautsprecher sind günstig und unterschiedlichen Qualitätsstufen erhältlich, sodass jedem Einsatz Rechnung getragen werden kann. Dies möchte man zumindest meinen. Der Preis und der Sprachassistent ist nahezu unschlagbar und doch scheitert es noch an der Soundqualität bei der Musikwiedergabe. Natürlich kann man einige Modelle auch an HiFi-Anlagen anschließen, aber das werden wohl nur die wenigsten Nutzer tun. Laut einem neuen Bericht von Bloomberg-Reporter Mark Gurman soll Amazon daher an einer neuen Premium-Variante des Smart Speakers arbeiten, die einen deutlich besseren Sound in die heimischen vier Wände bringen könnte. 

Gurman zufolge arbeitet Amazon bereits an diversen Prototypen. Diese sollen die zylindrische Form des Echos beibehalten, während sie allerdings etwas breiter ausfallen soll, um die zusätzlichen Komponenten unterbringen zu können. Zu den Komponenten sollen mindestens vier Hochtöner gehören, wie Gurman aus anonym bleibender Quelle erfahren hat. 

High-End-Lautsprecher für neuen Musikdienst?

Dies würde auch zu den anderen Gerüchten passen. Demnach soll Amazon bis zum Jahresende Amazon Music Unlimited mit einer neue Option ausstatten, die einen Klang in bestmöglicher Qualität verspricht und damit gegen Tidal antreten könnte. Ein entsprechender Lautsprecher könnte den Start beflügeln. Bereits jetzt bietet das Unternehmen verschiedene Optionen an, um den Sound zu verbessern, beispielsweise den Echo Sub. 

Während sowohl Apples als auch Googles Smart Speaker bei rund 300 Euro liegen, wird es spannend, welchen Preis Amazon anpeilt. Es besteht die Möglichkeit, dass das Unternehmen einen ähnlichen niedrigeren Preispunkt wie Sonos mit dem Sonos One anpeilt, der ebenfalls durch tolle Klangqualität besticht. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Bessere Soundqualität: Amazon will dem HomePod Konkurrenz machen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich glaube nicht, dass das das Ziel von Amazon ist. Der HomePod ist einfach zu unbedeutend im Marktanteil.

Ich denke eher, dass der markt bei der gegenwärtigen Qualität gesättigt ist und nun durch das Update neue Kunden erschlossen werden sollen. Natürlich nur bei den Kunden, bei denen der Datenschutz keine Rolle spielt. Davon scheint es ja immer noch genug zu geben.

… jeder wie er will…..

Also, mal ganz ehrlich...Welche unfassbar wichtige Daten sollen denn da in Gefahr sein? Was erzählst du denn zu Hause, dass du Angst hast?

Nichts und niemand macht Sonos Konkurrenz, denn Sonos ist GROSSARTIG UND UNÜBERTREFFENBAR!