Top-Themen

Themen

Service

News

Horrorfilm

Heute neu im Kino: The Conjuring 2

Mac-Nutzer sind auch Kinogänger, selbst wenn das Kino manchmal nur aus dem heimischen Wohnzimmer besteht. Wenn man diese Woche aber überlegt ins Kino zu gehen, ist der Exorzismusfilm „The Conjuring 2“ aus den USA womöglich ein Kandidat. Immerhin war der Vorgänger zumindest so interessant, dass das Filmstudio sich bemüßigt sah, einen zweiten Teil zu produzieren. Noch dazu beruht er auf einer wahren Begebenheit.

Vielleicht hat die Fortsetzung ein wenig damit zu tun, dass die Figuren im Film, das Ehepaar Warren, so etwas wie die Exorzisten unter den Geisterjägern sind. Entsprechend kann man mit ihnen prima Fortsetzungsgeschichten erzeugen. Immerhin wäre es absurd zu glauben, dass nur an einer Stelle auf der Welt Geister auftauchen.

The Conjuring 2 in Europa

Der „anerkannte“ Dämonologe Ed Warren, gespielt von Patrick Wilson (Insidious, Watchmen: Die Wächter), und seine Frau Lorraine, deren Rolle von Vera Farmiga (Departed - Unter Feinden, Source Code) ausgefüllt wird, müssen erneut die Geister austreiben.

In „The Conjuring - Die Heimsuchung“ hatten sich Ed und Lorraine noch nach New England in das Haus der Familie Perron begeben, um es auf Dämonenbefall zu untersuchen.

Im zweiten Teil des Horrors (USK ab 16) verschlägt es die beiden nach Europa. Offenbar wird die Familie der alleinerziehenden Mutter Peggy Hodgsons, gespielt von Frances O’Connor (A.I.: Künstliche Intelligenz), mit ihren vier Kindern von einem Poltergeist heimgesucht. In der Nähe von London, im Örtchen Brimsdown, wird jedoch das Wissen der Warrens auf die Probe gestellt. Sie sind zunächst ratlos, was den Fall angeht.

Wahre Begebenheit

Teil 1 und 2 haben noch eine weitere Gemeinsamkeit. Der Plot der Horrorfilme basiert auf wahren Begebenheiten. Möglich, dass dies den Vorgänger von „The Conjuring 2“ ebenso zum Überraschungserfolg hat werden lassen. Es ist überliefert, dass es den „Enfield-Poltergeist“ gegeben haben soll. Die echte Peggy Hodgsons soll im Jahr 1977 an einem Abend die Polizei angerufen haben, und von paranormalen Aktivitäten berichtet.

Regisseur in „The Conjuring 2“ ist erneut James Wan, der schon Filme wie „Saw“ oder „Insidious“ inszeniert hat. Teil 1 spielte bei einem Budget von 20 Millionen US-Dollar allein in den USA 137 Millionen US-Dollar ein. Weltweit waren es mehr als 318 Millionen USD.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Heute neu im Kino: The Conjuring 2" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.