Band mit Zusatznutzen

In Entwicklung: Neue Apple Watch-Bänder als Blutdruckmanschette

Apple arbeitet daran, die Apple Watch mit einer präzisen Blutdruckmessung auszustatten. Dafür könnte ein neues, dehnbares Watch-Band auf den Markt kommen, das als Blutdruckmanschette eingesetzt wird.

Von   Uhr

Ähnliches Zubehör für die präzisere Blutdruckmanschette mithilfe der Apple Watch gibt es bereits, nun gibt es aber auch Hinweise, dass Apple selbst eine Blutdruckmanschette in Arbeit hat. Die Apple Watch kann die Herzfrequenz in Schlägen pro Minute messen, aber sie ist bisher nicht in der Lage, den Blutdruck genau zu messen. 

In der Vergangenheit hat Apple untersucht, wie man genaue und empfindliche Messungen ohne Manschette durchführen kann. Nun zeigt ein neu veröffentlichter Patentantrag, dass das Unternehmen zumindest in Erwägung zieht, ein Armband der Watch als Blutdruckmanschette zu verwenden (via AppleInsider).

2-in-1-Blutdruckmanschette für Apple Watch

Das Patent hat den Titel „Stretchable Blood Pressure Cuff“ und befasst sich mit der Frage, wie eine solche Manschette kontinuierlich getragen werden kann, um den Blutdruck über einen längeren Zeitraum aufzuzeichnen. Ziel ist es also, die Blutdruckmanschette so aussehen zu lassen, dass du sie tagein tagaus wie ein reguläres Armband trägst und bei Bedarf die Extra-Funktion der Blutdruckmessung starten kannst. 

„Ein physiologisches Überwachungsgerät, wie z. B. eine Blutdruckmanschette, wird normalerweise während der Messung getragen und danach sofort wieder abgenommen“, sagt Apple. „In einigen Fällen kann es wünschenswert sein, das Überwachungsgerät über einen längeren Zeitraum zu tragen, sodass physiologische Messungen in regelmäßigen Abständen oder kontinuierlich durchgeführt werden können.“ Zudem könnte man die patentierte Lösung ständig dabei haben.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "In Entwicklung: Neue Apple Watch-Bänder als Blutdruckmanschette" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Manschetten am Handgelenk die ich bisher gesehen und abgelesen habe, zeigten manchmal sogar treffende Werte an - oft genug war das Ergebnis jedoch das eines Gewichthebers im letzten Durchgang oder eben der wert glich dem eines Igels im Winterschlaf. Da müsste Apple zumindest einen Weg finden die Messung ggf. zu verwerfen als die Träger mit falschen Werten zu verunsichern. Gerade wenn jemand auf seinen Blutdruck achten will oder muss, darf sich eine Watch nicht als "Messgerät" präsentieren und Murks anzeigen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.