Sticky Werbung

iPhone Calibration Machine

Durch diese Maschine könnte Apple zur einzigen Anlaufstelle für iPhone-Reparaturen werden

Mittlerweile gibt es viele kleinere Shops und auch Privatleute, die verschiedene iPhone-Modelle auf eigene Faust reparieren. Egal, ob das Display oder der Home-Button defekt ist - die iPhone-Reparatur geht dank Seiten wie iFixit leicht von der Hand. Doch damit könnte Schluss sein, wenn Apple Touch ID in das Display verbaut. Dann wird nämlich ein Gerät namens „iPhone Calibration Machine" benötigt, welches bereits in jedem Apple Store zu finden ist. 

Von   Uhr

Seit einiger Zeit ist Apple bereits daran interessiert Dritte von Reparaturen an Apple-Produkten zu hindern. Dazu rufen wir uns etwa den Home-Button mit Touch ID ins Gedächtnis, der einige Zeit meckerte, wenn dieser nicht durch Apple ausgetauscht wurde. Der neue Home-Button wurde nämlich als sichere Umgebung konzipiert und sollte den Zugrff durch Fremde verhindern. Dadurch war ein Austausch des Sensors nicht möglich. Bei Apple hingegen steht mit der „iPhone Calibration Machine" das richtige Gerät dafür bereit. Dieses ist in jedem Apple Store zu finden und hilft beim iPhone-Reparaturprozess.

Ein ehemaliger Apple Genius hat nun gegenüber Motherboard erklärt, wie die Maschine funktioniert. Das klobige und gar nicht Apple-typische Gerät soll in einer rund dreißig minütigen Prozedur einzelne Komponenten kalibrieren. Dabei kommt etwa eine „merkwürdige Flüssigkeit" zum Einsatz. Die iPhone Calibration Machine soll bespielsweise die Kamera oder das Display kalibrieren und erlaubt das problemlose Verknüpfen von neuen „Touch ID"-Buttons mit älteren Geräten. 

Dazu wird das Gerät mit einem iMac verbunden. Dieser stellt die Verbindung zwischen dem iPhone und den internen Apple-Servern her, sodass der „Touch ID"-Sensor neu kalibriert werden kann. Dies ist wichtig, da der Sensor mit einem  Sicherheitschip im iPhone verbunden ist, der unter anderem Kreditkartendaten für Apple Pay speichert. 

Genau dieser Prozess ist unabhängigen Werkstätten oder Privatleuten bei der iPhone-Reparatur nicht möglich. Dort wird bei einer Display-Reparatur bisher nur das Display gewechselt, während Apple auch den Home-Button austauscht. Sollte Apple also tatsächlich beim iPhone 8 auf eine Glasfront ohne separaten Home-Button setzen, müsste man die Reparatur zwangsläufig in einem Apple Store durchführen lassen.

Sollte man jedoch die iPhone Calibration Machine für Dritte zur Verfügung stellen, könnten hierdurch Geräte in die falschen Hände fallen und dadurch würde ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für die Sicherheit der sensibler Daten (Apple Pay, Kreditkarten usw.) entstehen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Durch diese Maschine könnte Apple zur einzigen Anlaufstelle für iPhone-Reparaturen werden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.