Top-Themen

Themen

Service

News

Touch ID auf dem Mac

MacBook Pro: Entwickler dürfen Touch ID nutzen, 1Password zeigt Konzept

Das wohl interessanteste Feature des neuen MacBook Pro ist die Touch Bar, die Touch ID mitbringt. Letzteres kann für die Anmeldung bei macOS und zur Bezahlung mit Apple Pay genutzt werden. Aber auch Entwickler dürfen Touch ID nutzen. AgileBits hat nun aufgezeigt, wie das mit dem Passwort-Manager 1Password aussehen könnte: Der Tresor kann entsperrt werden und die Touch Bar bekommt kontextsensitive Funktionen.

Das neue MacBook Pro mit seiner Touch Bar wurde auf der „hello again”-Keynote angekündigt, ist aber noch nicht verfügbar. Was hingegen verfügbar ist, ist Xcode 8.1, das alle Funktionen mitbringt, um die Touch Bar auszuprobieren und Programme dafür auszulegen. AgileBits hat das bereits getan und zeigt im Blog, wie das bei 1Password genutzt wird.

1Password mit Fingerabdruck entsperren

Der Name „1Password” leitet sich vom Konzept des Programms ab. Man muss sich nur noch ein Passwort merken, alle anderen speichert die App in verschlüsselter Form. Für iOS gibt es Touch ID schon länger, entsprechend wurde die App auch schon seit iOS 8 für die Verwendung des Fingerabdrucks angepasst.

1Password Touch Bar, Entwurf
1Password Touch Bar, Entwurf (Bild: AgileBits)

Dasselbe ist nun mit dem MacBook Pro passiert. AgileBits zeigt im Blog, was uns erwartet. Wir dürfen uns also auf die Entsperrung des Tresors mit dem Fingerabdruck freuen. Außerdem wurde die Touch Bar mit Funktionen bestückt. Es lässt sich der Tresor auswählen, ein neuer Eintrag generieren und die Stärke des automatisch generierten Passworts auswählen.

In einem Video zeigen die Entwickler zudem, wie das Ganze optisch auf dem Bildschirm aussehen könnte, wenn anstatt der Passworteingabe einfach der Finger aufgelegt wird. Im Gegensatz zum iPhone hat sich Apple also entschieden, Touch ID auf dem Mac von der ersten Stunde an für Entwickler freizugeben. Wie das so häufig der Fall ist, könnte das in Zukunft ganz neue Möglichkeiten eröffnen, wie Sicherheit und Bequemlichkeit kombiniert werden, wenn man an andere Programme denkt, beispielsweise Banking.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "MacBook Pro: Entwickler dürfen Touch ID nutzen, 1Password zeigt Konzept" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.