MWC 2019

Dickes Ding: Smartphone mit 18.000 mAh-Batterie angekündigt

In den letzten Jahren wurde immer wieder Rufe von Nutzern laut, die nicht nach einem noch dünneren Smartphone, sondern nach einer längeren Akkulaufzeit verlangen. Während Apples Smartphones in den letzten Jahren daher wieder leicht dicker geworden sind, geht Batterie-Experte Energizer einen kuriosen Weg. Das Unternehmen stellte im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona nämlich ein Smartphone mit einer Batterie auf PowerBank-Niveau vor.

Von   Uhr

Das Energizer Power Max P18K Pop ist ein außergewöhnliches Gerät und ein garantierter Hingucker. Auf der MWC entdeckten die Kollegen von ExpertReviews das dicke Smartphone. Wie alle modernen Android-Geräte kommt es mit einer Triple-Kamera auf der Rückseite sowie eine ausfahrbaren Dual-Frontkamera daher. Es bietet 6 GB Arbeitsspeicher sowie einen Standardspeicher von 128 GB. Dieser ist per SD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar. Dann wäre da noch der Mediatek Helio P70-Prozessor, der mit acht Kernen sowie einer 2 GHz-Taktung daherkommt. 

Riesiger Akku für lange Laufzeiten

Während diese Standardkost niemanden vom Hocker haut, übernimmt die Batterie diese Aufgabe. Mit 18.000 mAh soll sie das Smartphone laut Energizer für rund eine Woche mit Strom versorgen. Alternativ können Sie damit auch zwei Tage durchgängig Videos anschauen oder bis zu vier Tage ununterbrochen Musik hören. Im Vergleich dazu hält der Akku des iPhone XS Max bis zu 15 Stunden bei der Videowiedergabe (drahtlos) beziehungsweise bis zu 65 Stunde bei der Audiowiedergabe (drahtlos) durch. 

Daneben kann das Energizer-Smartphone dank USB-C auch als PowerBank verwendet werden. Laut dem Hersteller soll sich das Smartphone durch das 18W-Ladegerät innerhalb von 2 Stunden wieder vollständig laden lassen. Allerdings wäre die Angabe der Wattstunden des Akkus noch interessant.

Das Energizer Power Max P18K Pop soll ab Juni 2019 für einen Preis von rund 600 Euro verfügbar sein.

Technische Daten des Energizer Power Max P18K Pop:

  • 6.2-Zoll-Display (Format 18:9)
  • 12 MP + 5 MP + 2 MP: Triple-Kamera auf der Rückseite
  • 16 MP + 2 MP: Duale Frontkamera, die ausfährt
  • Android 9.0 Pie​
  • Mediatek Helio P70 8-Core 2.0 GHz​
  • 128 GB Speicher​
  • 6 GB RAM
  • SD-Karte: Bis zu 128 GB​
  • Dual SIM

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Dickes Ding: Smartphone mit 18.000 mAh-Batterie angekündigt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

... ein Ziegelstein für die Hosentasche, das hat mir gerade noch gefehlt. Aber gut für eine Woche in der Wildnis. Ob man dort Empfang hat? ;)

Eine Powerbank tut es dort auch! Man will in der Wildnis ja stundenlang Videos ansehen!

Besser als in der Norddeutschen Prärie.

Die Handys wurden immer leistungsfähiger, Stärke, Besser, Schneller, mehr Speicherplatz und immer mehr Funktionen auf Laptop bzw PC/Mac Niveau vllt sogar besser.
Dann schaffen die nicht Mal eine blöde Batterie oder Akku zu konstruieren die problemlos ein Smartphone für eine Woche mit Saft versorgt ??? Wette die wollen nicht aber können schon!!!

Übertrieben gesagt man hat als Alternative ein Handy mit Akku so groß wie ein Pflasterstein, LOL!

Ja, aber das ist dann tatsächlich die nächste Revolution... Wenn es einer Firma oder Wissenschaftlern gelingt, es gibt ja unterschiedliche Forschungszweige mit verschiedenen Prototypen, die aber leider alle noch nicht massentauglich sind. Also wenn es jemandem gelingt, wird das die nächste Revolution. Eine Apple Watch mit Akku für ein Jahr oder dergleichen. Die Augmented-Reality-Brille mit Solarzellen im Glas, etc. pp. Aber auch Solartechnologie ist heute noch sehr ineffizient und Batterietechnik eben auch. Deswegen liefern ja auch Teslas und Co. nur deutlich unter 1.000 KM Reichweite mit einer Ladung.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.