Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Digitaler Impfnachweis

CovPass: RKI zeigt die digitale Impfpass-App

Die Impfungen gegen COVID-19 laufen auf Hochtouren und man darf sich nun gerne fragen: Was ist eigentlich aus dem digitalen Impfpass geworden? Wann kommt er und wie wird er funktionieren? Das Robert Koch Institut kann zumindest einen Teil der Fragen beantworten.

Von   Uhr

Vor Monaten versprach die Bundesregierung, dass wir im Sommer einen digitalen Impfpass in den Händen halten können. Während man sich nicht auf einen genauen Starttermin sowie den Umfang festlegen wollte, präsentiert das Robert-Koch-Institut nun schon vorab, wie die neue App aussehen wird:

„Mit der CovPass-App können Bürgerinnen und Bürger ihre Corona-Impfungen direkt auf das Smartphone laden. Ein Verifizierungsmechanismus stellt sicher, dass die Informationen nicht gefälscht werden können. Die App ist ein kostenloses Angebot des Robert Koch-Instituts. Die Nutzung der App ist freiwillig.“

CovPass-App: Kostenlos und freiwillig zu Vorteilen kommen

Wie das RKI mitteilt, sollen geimpfte Smartphone-Nutzer:innen mit CovPass die Möglichkeit erhalten, das Impfzertifikat zu digitalisieren, sodass du deinen gelben Impfausweis nicht immer dabei haben musst, um am öffentlichen Leben teilnehmen zu können. Mit CovPass sollst du deinen Impfstatus schnell und einfach vorzeigen können. Laut dem RKI soll dies durch einen Verifizierungsmechanismus besonders fälschungssicher sein – im Gegensatz zum Papierausweis. 

Das RKI weist zudem auf die hohe Datensicherheit hin. Von offizieller Seite heißt es dazu, dass deine Daten auch deine Daten bleiben. Konkret speichert man die Daten nur lokal auf dem Smartphone und schickt sie nicht an Server. Währenddessen ist der QR-Code nicht nur mit einer Signatur geschützt, sondern enthält nur ein Minimum an Daten, um deinen Impfstatus korrekt zu verifizieren. Dies bedeutet, dass nicht mehr Daten als notwendig von Personal bei Veranstaltungen und anderen Aktivitäten ausgelesen werden können.  

Weiterführend Informationen stellt das Robert-Koch-Institut auf der Website digitaler-impfnachweis-app.de zur Verfügung. Dort gibt man auch an, dass die App bald verfügbar sein wird. 

Was haltet ihr von der neuen Anwendung? Ist die separate App sinnvoll oder hätte man sie in die Corona-Warn-App integrieren sollen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "CovPass: RKI zeigt die digitale Impfpass-App" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Hmm bin gespannt ob die app bur für die Corona oder abdere Viren auch ist wie gelbfibee oder Ebola oder Nakaria oder Hebhatitis A+B

es sollte für alke impfungen sein wenn digital dann aber richtig

Warum gibt es nicht einen Digitalen Impfausweis in dem alle Impfungen aufgeführt sind.

Gibt es schon länger. Von der GZIM von Ärzten für Ärzte entwickelt. Wurde nur leider nicht bei der Ausschreibung berücksichtigt

Mich würde interessieren, wie denn die Daten auf die App kommen? Wer gibt die ein? Mein Hausarzt?

Die Daten muss jeder selber mit Hife eines QR-Codes, den er als schriftliche Impfbescheinigung erhält / erhalten hat / gedownloadet hat, in die App hoch laden !?
Völlig "Sinnfrei" aber so ist der Paln der Bundesregierung und dem RKI !

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.