Gerücht um neues Apple VR-Headset

Apple VR: Bringt Apple ein eigenes VR-Headset auf den Markt?

Gerüchte um ein eigenes VR-Headset von Apple brodeln und könnte bereits nächstes Jahr erscheinen. Wir sagen euch, was ihr darüber wissen müsst.

Von   Uhr

Auf der amerikanischen Nachrichtenplattform Bloomberg berichtet der Autor Mark Gurman von einem, sich in der Planung befindlichen VR-Headset von Apple und liefert einige wichtige Eckdaten gleich mit.

Alles, was du über das Apple VR-Headset wissen musst, im Überblick:

  • Das Apple VR-Headset könnte bereits nächstes Jahr erscheinen
  • Der geschätzte Preis hat es in sich: Mehr als 1000 US-Dollar sind wahrscheinlich
  • Für den Betrieb des VR-Headsets wurden Chips von Apple getestet, die leistungsstärker sind als der M1
  • Als eigenständiges Gerät soll das VR-Headset auch AR-Funktionen haben

Laut Gurman soll das von Apple geplante VR-Headset in erster Linie für die VR (Virtual Reality) üblichen Funktionen genutzt werden, während AR-(Augmented Reality)Funktionen wesentlich limitierter sein sollen. Dies ist nicht verwunderlich, besteht doch ebenfalls die Vermutung, dass Apple eine AR-Brille auf den Markt bringen will, die allerdings erst 2023 vorgestellt werden soll.

Das jetzt geleakte VR-Headset soll laut Gurman allerdings schon womöglich im nächsten Jahr erscheinen. Allerdings befinde sich das Headset momentan noch in der späten Prototyp-Phase, was laut Gurman auch bedeuten könne, dass das Projekt noch vor einer Ankündigung wieder eingestampft werden könnte.

Und der von Gurman geschätzte Preis für das neue Headset hat es auch in sich: Während sich aktuelle VR-Systeme wie die Oculus Rift von Facebook, Playstation VR von Sony oder die Vive von HTC in einem Preisrahmen von 300-900 US-Dollar bewegen, könnte der Preis des neuen Apple VR-Headsets weit über die 1000 US-Dollar Marke gehen. Gleichzeitig geht Gurman außerdem davon aus, dass die verkauften Stückzahlen des Headsets stark limitiert sein könnten, begrenzt auf ein Headset pro Tag pro Verkaufsstelle.

Was steckt drin im neuen VR-Headset?

Aber dort enden die Leaks laut Gurman nicht. Er berichtet, dass einige Chips, die für das Headset getestet wurden, sogar leistungsstärker sein sollen als der neue M1 von Apple. Außerdem sollen auch die im Headset verwendeten Displays eine höhere Auflösung haben als die momentan erhältlichen Headsets.

Laut Gurman soll auch ein Lüfter darin verbaut sein, da es als eigenständiges Gerät funktionieren soll und damit keinen externen Leistungsträger wie zum Beispiel Playstation VR mit der Playstation aufweist. Aufgrund dessen wird von den Entwickelnden bei Apple auch daran getüftelt, das Headset so klein wie möglich zu machen.

Aufgrund dessen befinden sich die Displays nun auch näher am Gesicht, berichtet Gurman. Als Lösung für Brillentragende, die durch den wegfallenden Platz für Brillen in der Nutzung eingeschränkt werden würden, soll Apple ein System anbieten, dass das Einfügen von an den Benutzer angepasste Linsen ermöglicht.

Anzeige

Das VR-Headset habe außerdem AR-Funktionen, so Gurman. Es verfüge über Außenkameras und diese würden momentan zum Hand-Tracking getestet, um beispielsweise das virtuelle Tippen von Text in der Luft möglich zu machen.

Insgesamt soll so das VR-Headset auf die Größe des aktuellen Oculus Rift geschrumpft sein, berichtet Gurman.

Apple VR: Was bedeutet das für die Zukunft?

Wenn Apple sich wirklich dazu entscheiden sollte, ein VR-Headset auf den Markt zu bringen, wird es sich dabei um ein absolutes Nischen-Produkt handeln, allein schon aufgrund des geschätzten Preises von Gurman. Allerdings sieht dieser eine weitere Möglichkeit für Apple: Das Headset könnte den Weg für die von Apple für 2023 geplante AR-Brille bereiten, die womöglich weitaus besser im Alltag brauchbar ist, als ein VR-Headset. Mit diesem vielleicht schon in 2022 erscheinen Produkt könnte Apple Nutzende die Anwendbarkeit und Vielfältigkeit von VR und AR verdeutlichen und so einen einfacheren Verkaufsstart für die AR-Brille 2023 vorbereiten.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple VR: Bringt Apple ein eigenes VR-Headset auf den Markt? " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.